SoBio

Szenarien einer optimalen energetischen Biomassenutzung bis 2030 und 2050


Koordination:


Team am UFZ:


Projektlaufzeit:

01.01.2020 – 31.12.2021

Kurzbeschreibung:

Ziel des Projektes ist es:

  • Erstellung von Entscheidungsgrundlagen für die nationale Implementierung der RED 2 (Zeithorizont 2030) durch eine sinnvolle Erweiterung des Projektes BKSQuote (nur Fokus auf Kraftstoffen) um die Sektoren Strom, Wärme/Kälte (inkl. Sektorenkopplung) sowie um weitere Politikinstrumente: Welche optimalen Ausgestaltungsmöglichkeiten gibt es für die Biomassenutzung in den Sektoren Kraftstoffe, Strom, Wärme/Kälte unter den RED 2 – Vorgaben
  • Erstellung von Langfristszenarien bis 2050: Was können wir über die RED 2 hinaus von der Bioenergie in den Sektoren Strom, Wärme/Kälte, Biokraftstoffe bis 2050 erwarten? In welche Sektoren und in welche Technologien geht die Biomasse langfristig prioritär?
  • Harmonisierung von Modellinputdaten (z.B. Rohstoffpotenziale, technische, ökonomische und ökologische Kennzahlen der Technologien etc.) und weiteren Modellbedingungen bzw. Schnittstellenbildung zwischen den bisherigen Modellierungsansätzen in den Projekten BKSQuote, TATBIO, BioPlanW
  • Beitrag zur Weiterentwicklung bzw. Konkretisierung des Smart Bioenergy-Konzepts.

Das UFZ wird im Projekt SoBio mittels Modellierung die kostenoptimale Verteilung (Allokation) der Biomasse im zukünftigen Energiesystem Deutschlands für den Zeitraum 2020 bis 2050 berechnen. Dabei liegt der erste Schwerpunkt der Arbeiten auf der Erweiterung, Anpassung und Fusionierung der bestehenden Modellvarianten des BenOpt Modells, welche vorwiegend einzelne Energiesektoren modelliert haben. Im Gegensatz zu früheren Modellierungen soll in diesem Projekt Sektor übergreifend (Strom, Wärme, Verkehr) die kostenoptimale Verteilung der Biomasse in Konkurrenz zu alternativen erneuerbaren Technologien und fossilen Referenztechnologien, in verschiedenen Szenarien, ermittelt werden. Die Fusionierung der Modellvarianten geht gleichzeitig einher mit der Integration von aktuellen Daten (Biomassepotentiale, Technologiedaten und Szenarien).



Publikationen:



Folgende Projektpartner sind an SoBio beteiligt:

Lead: