Grafik Lena Voss

Citizen Science


Sie als interessierte Bürgerinnen und Bürger in die moderne Umweltforschung einzubinden, ist das Ziel unserer Citizen Science-Projekte am UFZ. So liefern Sie wertvolle Beiträge zu unserer Forschung und tragen dazu bei, nachhaltige Lösungsansätze für unsere drängenden Umweltprobleme wie Insektensterben zu entwickeln. Auch hier gilt: Nur gemeinsam sind wir stark genug, um die Probleme anzugehen. Deshalb finden Sie unten auch eine Auswahl unserer weltweiten Kooperationspartner. Hier sind unsere Angebote für Sie.

Haben Sie Fragen zu unseren Angeboten oder Aktivitäten? Dann sprechen Sie uns einfach an:

Dr. Joachim Nöller, Abteilung Wissens- und Technologietransfer
joachim.noeller@ufz.de
Tel. +49 341 235-1033



"Grünbuch - Citizen Science Strategie 2020 für Deutschland" - Vorstellung der Potenziale von Citizen Science in Deutschland

  • Kernbotschaften
  • Citizen Science - Perspektive für Deutschland
  • Handlungsoptionen für Citizen Science in Deutschland
  • Entwicklungsprozess des Grünbuchs

Weitere Publikationen der Citizen Science-Plattform



Definition von Citizen Science

Bisher existiert keine international einheitliche akzeptierte Definition von Citizen Science. Bürger schaffen Wissen orientiert sich an der Definition aus dem Grünbuch einer Citizen Science-Strategie für Deutschland 2020:

„Citizen Science umfasst die aktive Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern in verschiedenen Phasen des Forschungsprozesses (…). Die Beteiligung reicht von der Generierung von Fragestellungen, der Entwicklung eines Forschungsprojekts über Datenerhebung und wissenschaftliche Auswertung bis hin zur Kommunikation der Forschungsergebnisse. Dabei kann sich die Zusammenarbeit zwischen Forschungseinrichtungen und institutionell ungebundenen Personen sehr unterschiedlich gestalten, von völlig eigeninitiierten „freien“ Projekten (…) bis hin zur Anleitung durch wissenschaftliche Einrichtungen. Gemeinsames Ziel aller Citizen-Science-Projekte ist das Schaffen neuen Wissens. Hierbei wird an Forschungsfragen gearbeitet, deren Beantwortung einen Erkenntnisgewinn für die Wissenschaft sowie oft auch für Praxis und Politik mit sich bringt.“  Quelle: Grünbuch


Foto UFZ FLOW-Projekt: Ökologisches Monitoring von Fließgewässern
Ziel des Projektes FLOW ist es, gemeinsam mit Freiwilligen (SchülerInnen ab Klasse 9, Erwachsene) die Datenverfügbarkeit zum ökologischen Zustand und zur Pestizidbelastung von Fließgewässern zu verbessern. Begleitet durch das Projektteam und die sächsischen Umweltmobile nehmen Sie Bäche und kleine Flüsse in Ihrer Nähe genauer unter die Lupe. mehr


@UFZ Tagfalter-Monitoring Deutschland (TMD)
Spazieren gehen und dabei Tagfalter zählen. Ziel des Projektes ist es, mehr über das Leben der Schmetterlinge in Deutschland zu erfahren. mehr

@UFZ Expedition Erdreich – Mit Teebeuteln den Boden erforschen
Den Boden stärker in das Bewusstsein der Bevölkerung rücken! Das ist das Ziel der bundesweiten Citizen Science-Aktion „Expedition Erdreich“ im Wissenschaftsjahr 2020 – Bioökonomie. Mit Teebeuteln und einfachen bodenkundlichen Methoden sammeln die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Daten über den Bodenzustand und werten die Ergebnisse mit Hilfe der Website anschließend selbst aus. mehr

Aufgrund der aktuellen Lage wurde die Aktion auf Frühjahr/Sommer 2021 verschoben.


@UFZ Finde den Wiesenknopf
Der Große Wiesenknopf ist eine typische Futterpflanze für Insekten. Zwischen Juni und September den Wiesenknopf und seine Besucher fotografieren: mehr

Projekt wurde 2019 nach 8 Jahren beendet.


Logo TWIGA Projekt Citizen Science Projekt TWIGA
Erprobung eines Citizen Science-Moduls in Ghana zur Erfassung von klimatischen und biologischen Daten mehr