Searched events

Events from 21.01.2020

PMT: Persistent, Mobile and Toxic Substances: A challenge for Analytical Chemistry and Water Quality Control

public event, participation with registration
english

Vier große Hochwasser in elf Jahren und die zunehmenden
Starkregenereignisse der letzten Jahre zeigen,
dass neben dem öffentlichen Hochwasserschutz
das integrierte Hochwasserrisikomanagement und
insbesondere die Eigenvorsorge und die Bauvorsorge
gestärkt werden müssen. Durch Akzeptanz, Anpassung,
Prävention und Vorsorge können Schäden durch
Überflutungen vermindert werden. Es wird künftig
immer wichtiger werden, die Bevölkerung für die
Hochwasser- und Starkregenrisiken zu sensibilisieren,
sie zu informieren, fachgerecht zu beraten und zu
Verhaltensänderungen zu bewegen.
Wir möchten im Rahmen dieser Veranstaltung mit
Ihnen darüber diskutieren, inwieweit Anreize für die
Bauvorsorge geschaffen werden können, wie bspw.
hochwasserangepasstes Bauen in gefährdeten Gebieten
konsequenter umgesetzt und die Eigenvorsorge
gestärkt werden kann. Ergänzt wird die Fachtagung
durch eine Ausstellung zu verschiedenen Möglichkeiten
der baulichen Hochwassereigenvorsorge.

public event, participation with registration
german

Wie Insektensterben, Agrarpolitik und unser Konsum zusammenhängen. Gemeinsame Veranstaltung von iDiv (Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzg) und BUND Leipzig (Ortsguppe Ost) (und Scientists for Future?).

Wie hängen Klimawandel und Insektensterben zusammen? Was haben Insekten mit der EU-Agrarpolitik zu tun? Und was kann jede*r Einzelne gegen das Insektensterben tun?

Referent: Guy Pe’er

Zur besseren Planung bitten wir um Anmeldung unter kontakt@bund-leipzig.de

Biocity Deutscher Platz 5e, Leipzig Seminarraum 1.1
internal public event, participation with registration
german

Diskussion im Anschluss mit Experten der Deutschen Nationalbibliothek zu den Themen Medien, Gedächtnis und Erinnerung.

Der Eintritt ist frei.

Zeitgeschichtliches Forum Leipzig, Grimmaische Straße 6
public event, participation without registration
german

Title: Frontiers in biogeochemistry: from microbes to ecosystems

Leipziger KUBUS Lecture Hall 2B
public event, participation without registration
english

Nach langer Pause lädt die AG Feldherpetologie und Artenschutz der Deutschen Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde zusammen mit dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) wieder zu einer Tagung Methoden der Feldherpetologie ein. Feldherpetologische Methoden sind ein Kernteil von ökologischen und naturschutzrelevanten Untersuchungen zu einer faszinierenden Tiergruppe. Methoden ändern sich durch technischen Fortschritt und neue Erfahrungen, neue Methoden werden verfügbar, die vor wenigen Jahren noch nicht denkbar waren und etablierte Methoden werden teilweise in Frage gestellt. Die richtige Wahl einer geeigneten Methodik ist entscheidend, um verlässliche Daten und Aussagen zu generieren, sei es für das FFH-Monitoring oder Trendanalysen allgemein, sei es zur Identifikation von Ursachen für den Rückgang statt nur Auflistungen potentieller Faktoren machen zu können und für viele weitere Fragestellungen. Die Tagung bietet hier vielfältige Möglichkeiten zum fachlichen Austausch, persönlichen Kennenlernen und sich mit neuen Methoden vertraut zu machen. Die Tagungssprache wird deutsch sein; ausländische Teilnehmer können aber auch Poster oder Vorträge in englischer Sprache anmelden.

internal public event, participation with registration
german
internal public event, participation without registration
english

Gesunde Böden sind wahre Alleskönner. Sie speichern und filtern Wasser, sind Lebensraum für Pflanzen und unzählige Bodenorganismen und spielen als Kohlenstoffspeicher eine wichtige Rolle für den Klimaschutz. Doch der Boden unter unseren Füßen ist in Gefahr und das ist nur wenigen bewusst.

Die Veranstaltung rückt den Boden deshalb in den Mittelpunkt aktueller gesellschaftlicher und umweltpolitischer Themen und Entwicklungen.

Diskussion mit folgenden Podiumsteilhemern:

  • Prof. Dr. Ingrid Kögel-Knabner, Technische Universität München (Umweltpreisträgerin 2019)
  • Prof. Dr. Nicolas Brüggemann, Forschungszentrum Jülich
  • Prof. Dr. Bärbel Gerowitt, Universität Rostock
  • Dr. David Russell, Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz
  • Florian Schwinn, Journalist und Autor („Rettet den Boden. Warum wir um das Laben unter unseren Füßen kämpfen müssen“)
  • Dr. Susanne Dohrn, Journalistin und Autorin („Der Boden. Bedrohter Helfer gegen den Klimawandel“)

Moderation: Hanna Gersmann

Leipziger KUBUS Saal 1 Permoserstr. 15 04318 Leipzig
internal public event, participation without registration
german

Hereinspaziert und »Manege frei« für die Wissenschaft! Der Zirkus gastiert in der Stadt und ruft zur knallbunten Science-Sause aus Facts, Gags und Live-Musik: zischende Reagenz­gläser im Saal, surrende Quadcopter unter der Decke und ratternde 3D-Drucker auf der Bühne.

Kupfersaal Leipzig Kupfergasse 2, 04109 Leipzig
public event, participation without registration
german

Topic: Gender´s perspective application in environmental studies

The lecture will take place

Thursday, February 20, 9:30 am

in KUBUS hall 2AB.

Host: Dr. Eric Carmona Martinez / Effect-Directed Analysis
public event, participation without registration
english

Die "UFZ-Winterschule Ökologische Modellierung" vermittelt Studierenden und Promovierenden die Grundlagen der ökologischen Modellierung in einem 9-tägigen Intensivkurs.

Die Veranstaltung findet in Leipzig und Kohren-Sahlis statt. Nähere Informationen finden Sie im PDF-Dokument oder ausführlicher im Internet unter dem unten stehenden Link, wo Sie auch zur Anmeldung gelangen.
public event, participation with registration
german

The workshop is organized in conjunction with a short OpenGeoSys-6 (www.opengeosys.org) training course on reactive transport modelling. The course is also open to scientists new to the topic, although registration priority will be given to PhD students.

public event, participation with registration

Die Veranstaltung wird im März 2021 nachgeholt.

public event, participation with registration
german

Topic: Kleingewässermonitoring - Nationwide Monitoring of Small Streams

The lecture will take place cancelled, to be rescheduled

Thursday, March 19, 9:30 am

in KUBUS hall 2AB.

Host: Prof. Rolf Altenburger/RU CITE
public event, participation without registration
german, english

Die Veranstaltung wird auf den 27.-28. August verschoben.

Alte Handelsbörse, Naschmarkt 1, 04109 Leipzig
public event, participation with registration
german
public event, participation with registration
english

The annual conference of the Society for Tropical Ecology (gtö) will provide an interdisciplinary platform for discussing major challenges and future opportunities in tropical ecology, including:

• Understanding tropical biodiversity at all spatial and taxonomical scales
• Defining resilient tropical ecosystems
• Novel approaches to understand and manage tropical ecosystems
• Conservation and restoration of tropical ecosystems

We are looking forward to arranging a stimulating conference and hope that you will be able to participate. If you have any questions, please do not hesitate to contact our conference office at: info@soctropecol-conference.eu . The conference website will soon provide further information.

Campus Augustusplatz / Leipzig University
public event, participation with registration
Ort: Leipzig, Kongresshalle am Zoo
internal public event, participation with registration
german
public event, participation with registration
german

Biologische Vielfalt und Insekten - populärwissenschaftliche Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit Nachmittagsprogramm für Kinder

14.00 - 17.00 Uhr: Nachmittagsprogramm mit dem KinderUmweltBus und dem Umweltmobil Planaria der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt (LaNU) und des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung (UFZ).

17.30 - 19.00 Uhr: Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit dem Agrarwissenschaftler Prof. Dr. Josef Settele und der Geoökologin Dr. Sonja Knapp vom Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ). Moderation: Dr. Dietmar Sattler, Universität Leipzig.

Panometer Leipzig Richard-Lehmann-Straße 114 04275 Leipzig
german
public event, participation with registration
german

Mit Experten aus der Deutsche Bundesbank

Der Eintritt ist frei.

Zeitgeschichtliches Forum Leipzig
public event, participation without registration

At the HIGRADE Conference, doctoral researchers in their final year present their work and HIGRADE alumni receive their HIGRADE Certificates.

Registration and details via the link

internal public event, participation with registration
english

Hereinspaziert und »Manege frei« für die Wissenschaft! Der Zirkus gastiert in der Stadt und ruft zur knallbunten Science-Sause aus Facts, Gags und Live-Musik: zischende Reagenz­gläser im Saal, surrende Quadcopter unter der Decke und ratternde 3D-Drucker auf der Bühne.

public event, participation without registration
public event, participation with registration
german

Vorträge, Exponate, Experimente, Informationen - Umweltforschung zum Anfassen, Mitmachen, Staunen (diverses Programm für Neugierige unterschiedlicher Altersgruppen)

public event, participation without registration
German National Academy of Sciences Leopoldina Jägerberg 1 06108 Halle (Saale)
public event, participation with registration
english

full title: Beyond traditional QSAR: Artificial Intelligence and machine learning for chemical space exploration, synthesis and activity prediction

Due to the current situation, the lecture will take place as an event with personal presence (max. 30 participants with obligatory registration via christine.becker@ufz.de) and as an online event (GoTo) Host: Prof. Kai-Uwe Goss / Analytical Environmental Chemistry Venue: KUBUS, hall 2AB Start: 10 am UFZ Meeting via GoTo further information: https://www.ufz.de/index.php?en=46919
internal public event, participation with registration
english
Due to the current situation, the lecture will take place as an event with personal presence (max. 30 participants with obligatory registration via christine.becker@ufz.de) and as an online event (GoTo) Host: Prof. Thorsten Reemtsma / Analytical Chemistry Venue: KUBUS, hall 2AB
public event, participation with registration
english

Die nächste Lange Nacht der Wissenschaften am 3. Juli 2020 bietet den Besuchern ein vielfältiges Programm aus Mitmachaktionen, Präsentationen, Vorträgen und Führungen.

public event, participation without registration
german, english
Biodiversity monitoring for post 2020 The GEO BON 2020 Open Science Conference and All Hands meeting will be a milestone event that will bring together all those involved and interested in the development of Biodiversity Observation Networks and Essential Biodiversity Variables, as well as their potential to support global biodiversity monitoring and conservation post 2020
public event, participation with registration
english

Vorträge, Exponate, Experimente, Informationen - Umweltforschung zum Anfassen, Mitmachen, Staunen (diverses Programm für Neugierige unterschiedlicher Altersgruppen)

german, english

Der Bericht des Weltbiodiversitätsrates, der im Mai 2019 veröffentlicht wurde, hat wachgerüttelt: Das Artensterben beschleunigt sich – auch mit gravierenden Auswirkungen auf die Menschen in der ganzen Welt. Gemeinsam mit dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung, dem MDR, der GeoWerkstatt Leipzig e.V. und der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt sowie weiteren Partnern wird sich im Panometer Leipzig und der angrenzenden ARENA am PANOMETER einen kompletten Tag der Artenvielfalt gewidmet.


Mitmachprogramm für Kinder & Familien 11-16 Uhr

Zwischen 11 Uhr und 16 Uhr können Kinder und Familien verschiedene Mitmachangebote vor Ort nutzen. Neben der Herstellung von Seedbombs und mit Pflanzen bedruckten Postkarten können Interessierte beim Bau von Insektenhotels mitwirken oder sich beim Kinder-Umwelt-Bus und Umweltmobil Planaria der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt über Insekten und andere Krabbeltiere informieren, diese unter dem Mikroskop betrachten und mehr zum Tagfaltermonitoring erfahren. Für das leibliche Wohl ist während der Veranstaltung gesorgt. 10.30 Uhr und 11.30 Uhr findet zudem die beliebte Familienführung "Wahr oder Falsch?" durch die Ausstellung von CAROLAS GARTEN zu 4€ pro Person statt (zzgl. Eintritt).

Expertenvorträge mit Wissenschaftlern des Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung 17.30 - 19.30 Uhr
Abends laden Experten des Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung im Auditorium des Panometer Leipzig zu zwei populärwissenschaftlichen Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen ein (Einlass 17.15 Uhr / Beginn 17.30 Uhr). Prof. Dr. Settele – einer der weltweit führenden Experten auf dem Gebiet der Biodiversität – wird in seinem Vortrag "Wie geht's? - Der Zustand der biologischen Vielfalt: Ursachen, Zusammenhänge, Folgen, Lösungsoptionen - Weltweit, in Europa, in Deutschland und vor der Haustür" zunächst die globale Artenvielfalt betrachten, während Dr. Sonja Knapp darauffolgend die Bedeutung städtischer Grünflächen für die Insektenwelt in den Fokus rückt.

ab 19.30 Uhr Preview der neuen Dokumentation von MDR Wissen im Panometer-Auditorium
Vorführung der neuen Dokumentation: "Eine Welt ohne Insekten? Was wir für Ihr Überleben tun können"

Aufgrund begrenzter Platzkapazitäten bei den Expertenvorträgen und der MDR Preview ist eine Teilnahme nur mit vorheriger Reservierung über service@panometer.de oder 0341 355534-0 möglich!

Panometer Leipzig Panometer Leipzig Richard-Lehmann-Str. 114 04275 Leipzig
public event, participation with registration
german

Anstatt uns von Klimakrise und Rechtsdruck entmutigen zu lassen, wollen wir auf dem Kongress gemeinsam positive Visionen entwickeln, teilen und diskutieren. Visionen, die über die kapitalistische Wachstumsgesellschaft hinausgehen und dabei konkret vorstellbar sind.

Wir wollen Menschen zusammenbringen, die in unterschiedlicher Weise bereits an einer besseren Zukunft arbeiten: in sozialen Bewegungen und in ihrem persönlichen Alltag, in Medien und Bildung, in Wissenschaft und Politik, Gewerkschaften und NGOs. Der Kongress soll ein Ort für alle sein, die Lust haben, über Utopien und gesellschaftliche Veränderung nachzudenken, egal ob Einsteiger*in oder langjährige*r Transformationsarbeiter*in.

Wir wollen keinen Masterplan für die Zukunft entwerfen, sondern vielfältige Vorstellungen darüber zusammentragen, wie alles auch ganz anders sein könnte. Wir wollen uns gegenseitig ermutigen und Pläne schmieden, wie dies gemeinsam gelingen kann.

public event, participation with registration
german, english

The Covid-19 pandemic and the substantial involvement of science in informing policy responses suggests that stronger and better connected science for policy eco-systems are essential for creating better prepared and resilient societies and institutions across the world.
The JRC is organising a virtual workshop series on “Strengthening and connecting science for policy eco-systems in Europe” between September 2020 and May 2021.
A first workshop is scheduled for 8 September 2020, 14h30-17h.

english
public event, participation with registration
german, english

Hereinspaziert und »Manege frei« für die Wissenschaft! Der Zirkus gastiert in der Stadt und ruft zur knallbunten Science-Sause aus Facts, Gags und Live-Musik: zischende Reagenz­gläser im Saal, surrende Quadcopter unter der Decke und ratternde 3D-Drucker auf der Bühne.

public event, participation without registration

Diskutieren Sie mit Expertinnen und Experten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, wie sich die Klimakrise und Corona-Pandemie auf das Energiesystem auswirken, wie das Energiesystem krisenfester gestaltet werden kann und welche Schritte notwendig sind, um die Energiewende unter Krisenbedingungen weiter zu verfolgen.

public event, participation with registration
german
internal public event, participation with registration
german, czech

Wärmeversorgung der „Region der Zukunft“ im Kontext von Transformation und Adaption

public event, participation with registration
german

Im Spannungsfeld von Hitze, Dürre und Starkregen - Dezentrales Wassermanagement in der klimaangepassten Quartiersentwicklung

Der Workshop findet im Rahmen der Fördermaßnahme Ressourceneffiziente Stadtquartiere" (RES:Z) statt.
internal public event, participation with registration
german
Due to the current situation, the lecture will take place as an online event. Join Zoom Meeting https://zoom.us/j/95898734318?pwd=NTNicDZ3cFBKcC8waE11d3daUDNYZz09 Meeting ID: 958 9873 4318 Passcode: 540979 Host: Dr. Tobias Schulze / Effect-Directed Analysis
public event, participation with registration
english

The conference "Sustainable and Resilient Urban-Rural Partnerships" URP2020 will take place in Leipzig, Germany, 26-27 November 2020.

By focusing on sustainable and resilient urban-rural partnerships, the international URP2020 conference contributes to the implementation of the New Leipzig Charter and the Territorial Agenda 2030. The conference is an integral part of Germany’s Presidency of the Council of the European Union which has been in effect since July 2020.

URP2020 brings together outstanding keynote speakers and connects scientific insights with enlightening experiences of on-going projects in practice. Join a stimulating conference which fosters learning on various territorial levels, for example from the local level to the broader European perspective of integrated urban-rural development.

With the conference we offer a forum for the exchange and co-design of ideas to tackle challenges related to sustainable and resilient regional development.

The FlussFilmFest presents a documentary about the world's largest dam demolition project on the Elwha River on the US West Coast as well as a selection of other short films: The Vjosa in Albania and the Prypjat in Belarus meet the Mulde near Dessau and the Luppe in Leipzig.

The idea: Inspiration and new insights, with serious discussions in an informal format. Free-flowing and dynamic rivers are among the most species-rich habitats in the world - and at the same time are particularly threatened by destruction, by hydroelectric power plants and dams, by waterway projects and canalization. What is the essence of a river? And what can we gain if we let rivers run (again)?

The Helmholtz Centre for Environmental Research (UFZ), WWF Germany and the research association "Urban Waterbodies" are on board as expert discussion partners. The River Film Festival is a series of events organized by flow: europe e.V. and the Living Rivers Foundation.

Translated with www.DeepL.com/Translator (free version)

UT Connewitz Wolfgang-Heinze-Str. 12a 04277 Leipzig
public event, participation without registration
german, english

Topic: Bioenergetics in environmental adaptation and stress tolerance of aquatic ectotherms: Linking ecology and physiology in multistressor landscape

ATTENTION: The Lecture only takes place online. Join Zoom-Meeting: https://zoom.us/j/98618109737?pwd=WU1jZHcrK1BXaGJNTFhaMDlHREZ2dz09 Meeting ID: 986 1810 9737 Passcode: 215782 Host: Dr. Till Luckenbach / Bioanalytical Ecotoxicology
public event, participation without registration
english

Unter der Überschrift "Partizipation = Governance. Wer steuert die Stadt?" startet das Leipziger Geographische Kolloquium im Wintersemester 2020/21 mit einem Onlinevortrag von Dr. Corinna Hölzl-Verwiebe zur translokalen Mobilisierung von Housing Commons.

Nicht an Gewinn orientierte Wohn- und Eigentumsmodelle liegen in Europa seit einiger Zeit im Trend. Die Umsetzung sogenannter Housing Commons erfordert ein umfangreiches Maß an Wissen, das global zirkuliert. Im erstem Vortrag des Leipziger Geographischen Kolloquiums widmet sich die Berliner Stadtgeographin Dr. Corinna Hölzl-Verwiebe am Beispiel des Mietshäuser Syndikats und seines internationalen Netzwerks der Frage, welche Rolle räumliche Lernprozesse und Netzwerke für die translokale Mobilisierung von Housing Commons haben.

Dr. Corinna Hölzl-Verwiebe forscht an der Humboldt-Universität zu Berlin zum Einfluss zivilgesellschaftlicher Aktivitäten im urbanen Raum. Ihr wissenschaftliches Interesse gilt Fragen der Stadt- und Wohnungspolitik, sozialen Bewegungen und Urban Commons. Aktuell untersucht sie im Rahmen eines DFG-Projektes die translokale Mobilisierung von Housing Commons.

Die Einwahl zum Vortrag erfolgt über folgenden Link: https://global.gotomeeting.com/join/589467237 Einwahl via Telefon über Direktwahlnummern: Vereinigte Staaten: +1 (646) 749-3129 - Direktwahl: Tel:+16467493129,,589467237# Deutschland: +49 721 9881 4161 - Direktwahl: Tel:+4972198814161,,589467237# Zugangscode: 589-467-237

Digital technologies can be useful tools for understanding environmental hazards associated with climate change. The frequency and severity of extreme weather events is likely to
increase and risk managers in various organisations might face new challenges. Technology could provide opportunities to improve how environmental risks and crises are handled at
different scales, but they could also jeopardise safe and efficient management.

Please register at anmeldung@cmb.hu-berlin.de and we will send you an invitation to the online-Meeting via Zoom.

public event, participation with registration
german

Topic 5 Landscapes of the Future is one of the biggest Topics within the PoF 4 program Changing Earth – Sustaining our Future.
We have the pleasure to invite all those who are part of or interested inTopic 5 to participate in our kick-off meeting.

  • to get to know with whom you are on your way during the next 7 years in PoF 4
  • to learn about interfaces between the four involved Helmholtz centres
  • to discuss in depth existing or potential cooperation you might seek for
  • to present yourself as a potential partner of cooperation.
public event, participation with registration

This Virtual Career Day is about both considering skills and opportunities for a successful career development in academia. Get involved and register for it!

public event, participation with registration
Biodiversität und Digitalisierung – Lösungen finden: Was wir dafür wissen müssen Einführung, wissenschaftlicher Hintergrund und Podiumsdiskussion zu den Chancen und Potenzialen der Digitalisierung für das Monitoring und Management der Biodiversität und die Erfolgskontrolle von Maßnahmen.
public event, participation with registration
german
Biodiversität und Digitalisierung – Es wird konkret: Gemeinsame Wege finden Praktische Anwendungen, Anforderungen bestimmter Nutzergruppen (Politik/Verwaltung, Forschung, Flächenbesitzer/Flächennutzer, Bürger/Bildung) und interaktive Workshops.
public event, participation with registration

Jetzt für VHS-Kurs „klimafit“ 2021 anmelden und das „Klima vor der Haustür“ schützen. Der online Kurs startet am Mittwoch, 17.03.2021 18:00–21:00 Uhr und findet 6x statt (letzter Termin: Mittwoch, 19.05.2021 18:00–21:00 Uhr). Noch sind Plätze frei. Raphael Karutz (SUSOZ, UFZ) und Heinrich Zozmann (OEKON, UFZ) führen den Kurs durch.

internal public event, participation with registration
german

This talk will introduce the concept of wastewater-based epidemiology and its rapid advances. It will also explore new avenues in the utilization of urban water fingerprinting in the assessment of population health and health risk prediction.

The Lecture only takes place online, via Zoom. Join Zoom Meeting: https://zoom.us/j/93010452272 Meeting-ID: 930 1045 2272 Kenncode: 958531 Schnelleinwahl mobil +493056795800,,93010452272#,,,,*958531# Deutschland +496938079883,,93010452272#,,,,*958531# Deutschland Host: PD Dr. Werner Brack / Effect-Directed Analysis
internal public event, participation without registration
english
Im März 2021 endet die Arbeit des Projektverbundes bestehend aus dem WWF Deutschland als Verantwortlichen für die Umsetzung und den fünf Forschungsinstituten unter Federführung des Helmholtz Zentrum für Umweltforschung (UFZ). Im Rahmen der Abschlusstagung des Forschungsverbundes soll das Projekt aus Sicht der Forschung reflektiert werden.
public event, participation with registration
german

The junior research group MultiplEE cordially invites you to its digital scientific workshop from 14th -16th April, 2021.

After three years of interdisciplinary exchange and joint research on the sustainable deployment of renewable energies (RES), we would like to use this workshop to explore policy strategies governing the sustainable spatial allocation of RES deployment. What kind of spatial impacts and trade-offs arise due to the expansion of RES? How can we design policy instruments to address these spatial trade-offs?

We invite researchers from a broad range of disciplines, including environmental sciences, economics, law, political science, spatial planning, geography, and energy system analysis.

public event, participation with registration
english

Hochrangige Vertreter*innen aus der Helmholtz-Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und NGOs diskutieren, wie eine Wasserstoffwirtschaft nachhaltig und ressourcenschonend entwickelt und aufgebaut werden kann, und welche Stolpersteine es dabei gibt.

Mit dabei sind Dr. Peter Tschentscher (Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg), Prof. Dr. Katja Bühler (Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung sowie Mitglied des Nationalen Wasserstoffrates), Martin Kaiser (Geschäftsführung Greenpeace e.V.), Prof. Dr. Claudia Kemfert (Deutsches Institut für Wirtschafts-forschung) sowie Prof. Dr. Simone Techert (Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY). Moderiert wird die Runde durch den Wetter- und Klimaexperten Frank Böttcher.

german
Artenvielfalt und Ökosysteme: generelle Trends und Optionen für die Zukunft – Kernaussagen des Weltbiodiversitätsrates IPBES
public event, participation without registration
german
internal public event, participation with registration

Join Zoom:

https://zoom.us/j/91721559502

Meeting-ID: 917 2155 9502

Passcode: 654081

public event, participation without registration
english

Join Zoom:
https://zoom.us/j/95761309672
Meeting-ID: 957 6130 9672
Passcode: 565950

Host: PD Dr. Werner Brack / Effect-Directed Analysis

public event, participation without registration
english

Informationsabend zu Fortschritten und Neuigkeiten im Projekt Lebendige Luppe.

Im Anschluss an den Vortrag zum aktuellen Stand der Maßnahmenplanung zur Revitalisierung des historischen Gewässerlaufs des Zschamperts ist Zeit für Austausch und Rückfragen.

Bitte melden Sie sich über das Anmeldtool auf der UFZ-Website bis zum 3. Mai 2021 an. Sie erhalten rechtzeitig eine E-Mail mit den Link- bzw. Einwahldaten. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Die Veranstaltung wird nicht aufgezeichnet und ist kostenfrei.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme.
Ihr Lebendige Luppe-Team

public event, participation with registration
german
  • Die Idee einer Wasserstoffstadt Leipzig; Jan Becker, Amt für Wirtschaftsförderung, Stadt Leipzig
  • Wasserstoffanwendungen im kommunalen Bereich; Tom Elliger, TÜV Süd
  • Zukunftskonzept Fernwärme, der Leipziger Weg aus der Braunkohle; Thomas Brandenburg, Stadtwerke Leipzig
public event, participation with registration
german

Abstract The prevalence of obesity (in Germany: 24%) has increased worldwide by pandemic dimensions in recent decades, and it represents a major health challenge to many societies. Besides musculoskeletal or lung disorders caused by being overweight, obesity as a metabolic disorder also increases the risk of cardiovascular disease, type 2 diabetes, Alzheimer’s disease, depression, and some types of cancer, thereby contributing to a decline in quality of life and life expectancy. Furthermore, obesity is strongly associated with unemployment, educational disadvantage, and social isolation. Obesity will create an immense economic burden associated with long-term nursing care as well as a reduction in fitness, reproduction rate, and socioeconomic productivity. In Germany, excess body weight costs our society over 16 billion euros per year. In the past years, our understanding of the causes and consequences of obesity improved significantly. However, such progress in understanding pathogenesis and improving therapies for individual patients does not tell us how to reverse obesity at the societal level. Thus, while we are beginning to understand how the craving for food is disturbed in the brains of individuals with obesity and how gut or adipose tissue hormones regulate appetite and satiety, we are currently unable to translate such knowledge into successful prevention. To this end, we need to better understand how environmental factors and our society contribute to the obesity pandemic. We are particularly interested in addressing the question to what extent environmental chemicals that were enriched in our environment over the past decades may play a role in the pathogenesis of obesity.

Host: Prof. Beate Escher / Cell Toxicology

Join us via zoom: https://ethz.zoom.us/j/66401337356 Meeting ID: 664 0133 7356 or dial by your location: +49 30 5679 5800 Germany.
public event, participation without registration
english

The theme of next conference is “Tipping ecological-economic systems towards sustainability”. Many natural resources around the world are being overexploited for short term economic benefits, leaving ecosystems on the brink of collapse. This is especially true for marine systems where overfishing is a continuous and globally increasing ecological and economic issue, also resulting in impacts on society and culture. Marine ecosystems are threatened to cross tipping points, leading to abrupt changes in recruitment, biomass, and consequently in catches. The aim of the conference is to discuss how to change ecological-economic system dynamics towards long-term sustainability.

public event, participation with registration
english

Naturkapital Deutschland: inwieweit kann eine ökonomische
Inwertsetzung der Biodiversität hilfreich sein?

Abstract

The Coastal Pollution Toolbox (CPT) is the substance related component of the Coastal Management Toolkit to be developed in Topic 4, “Coastal Transition Zones under Natural and Human Pressure” jointly with strategic partners (UFZ, AWI, GEOMAR).

The CPT is designed as a digital working environment and tool set to study contaminant, nutrient and carbon dynamics in temperate and polar coastal zones. It allows to structure investigations and to provide scientifically sound assessments and products to elucidate origin, effects, and mitigation options. The CPT sustainably seeks to support the implementation of several UN SDGs with SDG 14 and its target 14.1 as one focal point, i.e. to prevent and significantly reduce marine pollution of all kinds by 2025, in particular from land-based activities, including marine debris and nutrient pollution.

CPT consists of 3 main tool compartments containing (i) science tools, (ii) synthesis tools and (iii) management tools.

The presentation will describe the CPT concept and will give examples for tools ready to use for stakeholders involved in the planning and management of coastal and marine issues as well as tools under construction.

Goals are (i) to connect CPT to ongoing related UFZ research within POFIV and strategically (ii) to make it widely visible for the scientific community, decision makers, planners and the public.

https://www.coastalpollutiontoolbox.org

Host: PD Dr. Werner Brack / Effect-Directed Analysis

Join Zoom Meeting: https://zoom.us/j/98213530678 Meeting-ID: 982 1353 0678 Passcode: 158978 To log in, we do recommend to use the Zoom App rather than an internet browser or when using the browser to best type in the Meeting-ID & Passcode. This way there have been fewer problems with joining the meeting in the past.
internal public event, participation without registration
english

Auf einer Wanderung durch das NSG Brandberge werden wir heimische Tagfalter beobachten und bestimmen sowie Hintergrund und Methode des Citizen Science-Projektes „Tagfalter-Monitoring Deutschland (TMD)“ vorstellen.

Zugang zu den Brandbergen neben der Shell-Tankstel - Halle
public event, participation with registration
german

Im Rahmen einer Wanderung durch die Dölauer Heide wird über die Entwicklung der Pflanzenwelt generell und des stadtnahen Waldes Dölauer Heide informiert. Dabei wird der Einfluss der Stadtnähe und des Klimawandels speziell berücksichtigt. Wichtige Zeigerpflanzen für den Zustand der Böden und der Wälder werden vorgestellt.

public event, participation with registration
public event, participation with registration
english

Beziehungsgeschichten aus der Natur

Begleiten Sie Leipziger Forscher auf eine Reise in die vielseitige und vernetzte Welt der Blüten(be)sucher und entdecken Sie dabei Möglichkeiten, die sich vor Ihrer Haustür zu ihrem Schutz eröffnen.

Themenbereiche:

Bereich 1: Wie entstehen Pflanzen-Bestäuber- Beziehungen und welche ökologische Bedeutung kommt ihnen zu?

Bereich 2: Wie unterschiedlich sind Bestäuber und ihre Beziehungsgeschichten?

Bereich 3: Wie fügen sich einzelne Pflanzen-Bestäuber-Beziehungen zu Netzwerken zusammen?

Bereich 4: Wie wirken sich Landnutzung und Klimawandel auf Pflanzen-Bestäuber-Beziehungen aus?

Bereich 5: Wie hoch ist die Bedrohung für Pflanzen-Bestäuber-Beziehungen?

Bereich 6: Was kann man tun, um Beziehungen in seinem eigenen Wirkungsbereich zu erhalten?


Botanischer Garten Linnéstraße 1, 04103 Leipzig
public event, participation without registration
german, english

Droughts, Floods & and their emerging Challenges

The 11th Water Research Horizon Conference will bring together national and international scientists, practitioners and policy-makers with diverse backgrounds . Participants will engage in a multilateral and multidisciplinary exchange about the role of research in addressing the emerging challenges of floods and droughts. Main focus will be on the dynamic interplay of extreme events with human processes and ecosystems in river basins as a basis to develop strategies for risk management and adaptation measures.

public event, participation with registration
internal public event, participation with registration
english

Beschleunigte Suburbanisierung aufgrund der Pandemie – Räumliche Bevölkerungsentwicklung und ihre Folgen

Welche Trends kennzeichnen gegenwärtig die räumliche Bevölkerungsentwicklung in Deutschland? Welchen Einfluss hat die Covid-19-Pandemie auf die aktuellen Tendenzen?
Welche Konsequenzen resultieren aus den jüngsten Entwicklungen im Hinblick auf regionale und demografische Disparitäten?

Anhand neuester amtlicher Daten und empirischer Befunde stellt der Vortrag Thesen zur künftigen Entwicklung von Regionen und zu möglichen Veränderungen der Alltagsorganisation zur Diskussion. Sie alle leitet die Frage an: „Beschleunigt die Pandemie sozialen Wandel?“

Prof. Dr. Norbert F. Schneider ist Soziologe und seit 2009 Direktor des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung in Wiesbaden. Nach Tätigkeiten an den Universitäten Bamberg und Mainz unterrichtet er heute als Gastprofessor an den Universitäten Wien und Frankfurt am Main. Schneider ist Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Demographie, Mitherausgeber mehrerer Zeitschriften und Buchreihen und war und ist Mitglied mehrerer Expertengremien zur Beratung von Bundes- und Landesregierungen.

Climate change adaptation and mitigation and provision of ecosystem services may be addressed at the same time by preserving and enhancing soil organic carbon sequestration through environmentally sound land management options. While a number of beneficial management options are known and will be presented, managing soil organic carbon requires an understanding of the processes controlling its dynamics. I will focus on the physical protection of soil organic matter, that results from the complex three-dimensional structure in which soil microorganisms live, and is one of the less understood processes explaining the persistence of soil organic matter. I will highlight the current climate-smart sustainable soil management options and frontier solutions or trade-offs that require knowledge development.

https://zoom.us/j/91348252139?pwd=c1hJa0RXWEIwUnRaR1hLY1J6SXhidz09 Meeting-ID: 913 4825 2139 Kenncode: 473724
public event, participation without registration
english

Der Mitteldeutsche Echokardiographie-Kongress ist eine wissenschaftliche Veranstaltung zu aktuellen Themen der kardiologischen Bildgebung, die in wissenschaftlichen Vortragssitzungen, einer Pro-und Contra-Debatte und Industrie-Symposien beleuchtet werden. Verbunden mit einem Präludium zu praktischen Aspekten der konventionellen Echokardiographie werden echokardiographische Themen praxisnah und unter aktuellen wissenschaftlichen Aspekten diskutiert.

internal public event, participation with registration
german

Spitzenforschung benötigt einzigartige Infrastrukturen. Sie helfen, die Grenzen des Wissens zu verschieben und wissenschaftliche Fortschritte zu erzielen. Um dies sicherzustellen, entwickelt, baut und betreibt Helmholtz große Forschungsinfrastrukturen – vom Forschungsschiff über den Supercomputer bis zum Teilchenbeschleuniger. Sie werden jedes Jahr von tausenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus der ganzen Welt genutzt.

So, wie wir unser Forschungsportfolio laufend aktualisieren, ändert sich auch der Bedarf an Großgeräten und modernen Forschungsanlagen. Deshalb investiert Helmholtz kontinuierlich in neue Forschungsinfrastrukturen – und damit in die Zukunft. Im Dialog mit wissenschaftlichen Partnern und Anwendern entwickeln wir unsere Pläne für den Bau und Betrieb künftiger Anlagen und Großgeräte in unseren sechs Forschungsbereichen weiter. Diese neue „Helmholtz-Roadmap“ möchten wir Ihnen in einem Symposium vorstellen.

Ziel des Symposiums ist, die Bedürfnisse und Perspektiven unserer Nutzer und Partner in die Strategie einzubinden. In drei spannenden Sessions stellen die Vizepräsidenten der Helmholtz-Gemeinschaft die Roadmap vor und diskutieren sie mi strategischen Partnern. Es ist uns ein großes Anliegen, unsere Roadmap eng mit unseren Partnern abzustimmen. Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme ein und hoffen sehr, dass wir Sie bei der digitalen Veranstaltung willkommen heißen dürfen.

public event, participation with registration
german

Abstract

Wastewater contains a large range of biological and chemical markers of human activity and exposures. Through systematic collection and analysis of these markers within wastewater samples it is possible to measure the public health of whole populations. The analysis of effluent and biosolids can also be used to understand the release of chemicals from wastewater treatment plants into the environment. Wastewater analysis and comparison with catchment specific data (e.g. demographics) however remains largely unexplored. This presentation discusses a national wastewater monitoring study that combines influent, effluent and biosolids sampling with the Australian Census.


Host: Prof. Beate Escher / Cell Toxicology

Join Zoom Meeting https://ethz.zoom.us/j/69502670129?pwd=YlNydndFa2lRY0VGL0RBa1pJTmRhZz09 Meeting ID: 695 0267 0129 Password: 407267
public event, participation without registration
english

Die virtuelle Podiumsdiskussion zum Thema „Klimawandel und Gesundheit“ wird von der Leopoldina gemeinsam mit Scientists4Future (Halle; Kontakt: Dr. Mark Frenzel, Department Bizönoseforschung, UFZ) und dem Nachhaltigkeitsbüro der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg organisiert.

Es diskutieren:

  • Prof. Dr. Claudia Traidl-Hoffmann (TU München, Umweltmedizin)
  • Prof. Dr. Dagmar Haase (HU Berlin, Landschaftsökologie und Biogeographie)
  • Boris Palmer (Tübinger Oberbürgermeister)
Die Moderation übernimmt Volkart Wildermuth.



In

ihrem Impulsreferat wird Claudia Traidl-Hoffmann auf die Auswirkungen

des Klimawandels aus gesundheitlicher Perspektive eingehen. In der

anschließenden Diskussion soll es um notwendige Anpassungsstrategien in

deutschen Städten, theoretische Lösungsvorschläge, praktische

Handlungsoptionen und bereits gesammelte Erfahrungen der Umsetzung

gehen.

public event, participation without registration
german

Abstract: Chemical pollution has raised global concerns for human health and the environment. Thousands of chemicals are regularly released into the environment from various sources (e.g., households, agriculture) and can enter the environment through different pathways (e.g., wastewater effluent, urban and agricultural runoff). Many of these compounds are designed to be biologically active (i.e., pesticides, pharmaceuticals), hence even at trace concentrations in the ng/L to μg/L range, they may adversely affect non-target organisms when being taken up. Herein, we apply state-of-the-art analytical chemistry techniques to systematically understand the fate processes and toxic effects of emerging organic contaminants in aquatic and terrestrial organisms. I will use diclofenac as an example to elaborate on how biotransformation and elimination processes influence the accumulation and toxicity of chemicals in organisms. Furthermore, I will show how metabolomics and lipidomics provide complementary insights and thus a better mechanistic understanding of the effects of diclofenac in aquatic organisms.

Host: Prof. Thorsten Reemstma / Analytical Chemistry

Join Zoom: https://zoom.us/j/94048901418 Meeting ID: 940 4890 1418 Passcode: 684455
internal public event, participation without registration
english

Unser Programm finden Sie unter: https://www.ufz.de/index.php?de=36955

public event, participation with registration
german, english

Projekte der Region zum Schutz von Libellen, Köcherfliegen, Tagfaltern und Co.

Vorträge und Diskussionen mit:
Julia von Gönner, Stipendiatin der Deutschen Bundesstiftung Umwelt / UFZ / iDiv
Birte Peters, iDiv – Deutsches Zentrum für Integrative Biodiversitätsforschung, Halle-Jena-Leipzig
Anna Bochmann, Öffentlichkeitsarbeit, BUND Leipzig
Dr. Guy Pe´er, iDiv / UFZ

Anmeldung unter: gruene.kindertage@lanu.de Seien Sie bitte pünktlich, da der Zoo für die regulä-ren Besucher um 19:00 schließt und danach kein Zugang mehr möglich ist.

Leipziger Zoo, Pfaffendorfer Str. 29, 04105 Leipzig
public event, participation with registration
spanish
Unter dem Thema „Menschen, Forschung, Energie – Ressourcen effizient einsetzen“ wird dann in verschiedenen Formaten (entweder in Präsenz oder digital) zu allen Themenbereichen der LeNa-Handreichung diskutiert, gemeinsam gearbeitet und sich vernetzt.
public event, participation with registration
german, english

Short CV: Dr. Tewes Tralau is a biologist and toxicologist with a strong background in xenobiotic metabolism, molecular toxicology, biochemistry and biomathematics. Research interests comprise new assessment methodologies, omics, endocrine disruption, molecular sensing and signalling and the toxicological implications of host-microbiome relationships. He heads the German Federal Institute’s for Risk Assessment (BfR) Department for Pesticides Safety. Dr. Tewes Tralau is a biologist and toxicologist with a strong background in xenobiotic metabolism, molecular toxicology, biochemistry and biomathematics. Research interests comprise new assessment methodologies, omics, endocrine disruption, molecular sensing and signalling and the toxicological implications of host-microbiome relationships. He heads the German Federal Institute’s for Risk Assessment (BfR) Department for Pesticides Safety.

Host: Prof. Martin von Bergen / Department of Molecular Systems Biology

Join Zoom-Meeting: https://zoom.us/j/96991810851 Meeting-ID: 969 9181 0851 Passcode: 813291 Search for Phone Login: https://zoom.us/u/acOW9KSuXy
internal public event, participation without registration
english
Wir laden ein, aus dem weiten Themenbereich zwischen klassischer Limnologie, organismischer Biologie und Ökosystemforschung und innovativen, interdisziplinären Ansätzen in Grundlagenforschung und Praxis aktuelle und richtungsweisende Projekte vorzustellen und zu diskutieren
internal public event, participation with registration
german, english

At the HIGRADE Conference, doctoral researchers in their final year present their projects, more information and registration:

https://www.ufz.de/higrade/index.php?en=41187

internal public event, participation with registration
english

Seit gut zwei Jahren forschen in der Helmholtz-Klima-Initiative Wissenschaftler*innen aus allen sechs Forschungsbereichen der Helmholtz-Gemeinschaft gemeinsam an systemischen Herausforderungen des Klimawandels. Sie bündeln dabei das Klimawissen aus 15 Helmholtz-Zentren. In den beiden Clustern „Netto-Null-2050“ und „Anpassung an Extremereignisse“ gehen sie diese große Aufgabe interdisziplinär in 13 Forschungsprojekten an. Die Ergebnisse möchten wir Ihnen im Rahmen einer Dialogkonferenz mit anschließender Abendveranstaltung vorstellen – und natürlich ausführlich mit Ihnen darüber diskutieren, was diese Ergebnisse für Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft bedeuten.

Wir gehen derzeit davon aus, dass eine Präsenzveranstaltung im Kongress- und Tagungszentrum Axica, Pariser Platz 3, 10117 Berlin, möglich sein wird. Sollte die weitere Entwicklung des Infektionsgeschehens dies nicht erlauben, informieren wir Sie rechtzeitig über das dann mögliche Veranstaltungsformat.
Axica Kongress- und Tagungszentrum Pariser Platz 3 10117 Berlin
public event, participation with registration
german
internal public event, participation with registration
german