Current events

Das BonaRes-Zentrum für Bodenforschung lädt Sie anlässlich des Weltbodentages zur Festveranstaltung „Boden des Jahres 2023: Ackerboden“ ins Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) nach Berlin ein.

Mit dem Ackerboden steht im kommenden Jahr die landwirtschaftliche Nutzung der Böden in Deutschland im Mittelpunkt. Welche wichtige Rolle Ackerböden für den Menschen spielen, welche Herausforderungen es zu bewältigen gibt und welche Ansätze für eine standortangepasste Bodennutzung bereits existieren, darüber wird noch zu wenig gesprochen.

Im Rahmen der Festveranstaltung wird der Ackerboden aus unterschiedlichen Perspektiven – von der praktischen Landwirtschaft über die Forschung bis hin zum Umweltschutz – beleuchtet, wobei auch das Publikum Gelegenheit haben wird, sich an der Diskussion zu beteiligen.

Die Festveranstaltung soll Auftakt für eine intensivere gesellschaftliche Debatte im kommenden Jahr über eine nachhaltige Nutzung der Ackerböden sein.

Neben der Teilnahme an der Präsenzveranstaltung (sofern es die Corona-Richtlinien erlauben) besteht die Möglichkeit zur Online-Teilnahme über einen Live-Stream. Anmeldeschluss ist der 28.11.2022.

Programm zur Veranstaltung: https://www.umweltbundesamt.de/node/98631

Anmeldung: https://www.umweltbundesamt.de/weltbodentag-2022
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Alexander-von-Humboldt-Saal, Kapelle-Ufer 1, 10117 Berlin
public event, participation with registration
german
Geb. 1.0, Vortragssaal links 254
internal public event, participation with registration
english

Foraging ecology generates some of the few “successful” predictive models in ecological theory. Despite its mild success, the wide use of this theory and the refining of these models seems to been held back by the difficulties in acquiring sufficient data to test it. This talk focuses on introducing some of the classical methods for generating and testing foraging models.

The event is organized in a hybrid format that includes a videoconferencing tool by Zoom Inc., people interested in the topic have the chance to also join the talk remotely. Please ask for the login details via contact@casus.science.
public event, participation without registration
english

We cordially invite you to join the BonaRes Conference 2023 “Soil as a Sustainable Resource” to be held 15 – 17 May 2023 in Berlin, Germany.

A sustainable bioeconomy requires integration of soil productivity with a wide range of other soil functions including nutrient cycling, carbon storage, water retention and filtering as well as being the habitat of a myriad of organisms and enabling their activities. The conference will bring together researchers from various disciplines related to soil and plant sciences and agronomy to discuss strategies towards a (multi)functionality of soil ecosystems taking also constraints of climate and global change into account. The conference aims at providing solutions for a sustainable soil management including climate change adaptation, which requires an understanding of soils at a systemic level and to assess their value in a socio-economic framework.

We are looking forward to welcome interested scientists as well as stakeholders in the field of soil management for inspiring discussions.

The BonaRes 2023 organisers

public event, participation with registration

Seit der letzten Tagung der Deutschen Bodenkundlichen Gesellschaft (DGB) in Halle (Saale) im Jahr 1995 hat sich die Stadt zu einem lebendigen und modernen Zentrum für Wissenschaft und Gesellschaft entwickelt. An der Martin-Luther-Universität (MLU) und dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) ist die Bodenforschung mit einem breiten Spektrum fachlicher Expertise vertreten. Die Tagung wird daher in Kooperation beider Institutionen organisiert. Die Räumlichkeiten der MLU auf dem Weinberg Campus bieten gut arrondierte Hörsäle mit kurzen Wegen und viel Raum für entspannte Postersessions.

Halle (Saale) befindet sich wie damals in einer Phase des Um- oder besser Aufbruchs. Mit dem Kohleausstieg eröffnen sich neue Perspektiven und Wege mit deutlichen Veränderungen für die Region und ihr Landschaftsbild. Das Exkursionsprogramm mit Unterstützung der TU Dresden, der Uni Jena, dem Landesamt für Geologie und Bergwesen in Halle und der SKW Piesteritz wird an verschiedene, spannende Orte dieser im Umbruch befindlichen Region führen.

Vor der Jahrestagung organisieren Albrecht Bauriegel (LBGR) und Peter Schad (TUM) einen dreitägigen Workshop zu Bodenbeschreibung und Bodenklassifikation (KA6 und WRB), der mit einem Soil Contest abschließt.

Die Anmeldung von Beiträgen muss zusammen mit dem jeweiligen Abstract bis zum 15. Januar 2023 über die Webseite der Tagung in deutscher oder englischer Sprache erfolgen. Dabei sollte beachtet werden, dass der Vortrag bzw. das Poster in der gleichen Sprache präsentiert wird.

public event, participation with registration