Gesuchte Veranstaltungen

Veranstaltungen ab 22.03.2021

This talk will introduce the concept of wastewater-based epidemiology and its rapid advances. It will also explore new avenues in the utilization of urban water fingerprinting in the assessment of population health and health risk prediction.

The Lecture only takes place online, via Zoom. Join Zoom Meeting: https://zoom.us/j/93010452272 Meeting-ID: 930 1045 2272 Kenncode: 958531 Schnelleinwahl mobil +493056795800,,93010452272#,,,,*958531# Deutschland +496938079883,,93010452272#,,,,*958531# Deutschland Host: PD Dr. Werner Brack / Effect-Directed Analysis
interne öffentliche Veranstaltung, Teilnahme ohne Anmeldung
englisch
Im März 2021 endet die Arbeit des Projektverbundes bestehend aus dem WWF Deutschland als Verantwortlichen für die Umsetzung und den fünf Forschungsinstituten unter Federführung des Helmholtz Zentrum für Umweltforschung (UFZ). Im Rahmen der Abschlusstagung des Forschungsverbundes soll das Projekt aus Sicht der Forschung reflektiert werden.
externe öffentliche Veranstaltung, Teilnahme mit Anmeldung
deutsch

The junior research group MultiplEE cordially invites you to its digital scientific workshop from 14th -16th April, 2021.

After three years of interdisciplinary exchange and joint research on the sustainable deployment of renewable energies (RES), we would like to use this workshop to explore policy strategies governing the sustainable spatial allocation of RES deployment. What kind of spatial impacts and trade-offs arise due to the expansion of RES? How can we design policy instruments to address these spatial trade-offs?

We invite researchers from a broad range of disciplines, including environmental sciences, economics, law, political science, spatial planning, geography, and energy system analysis.

externe öffentliche Veranstaltung, Teilnahme mit Anmeldung
englisch

Hochrangige Vertreter*innen aus der Helmholtz-Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und NGOs diskutieren, wie eine Wasserstoffwirtschaft nachhaltig und ressourcenschonend entwickelt und aufgebaut werden kann, und welche Stolpersteine es dabei gibt.

Mit dabei sind Dr. Peter Tschentscher (Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg), Prof. Dr. Katja Bühler (Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung sowie Mitglied des Nationalen Wasserstoffrates), Martin Kaiser (Geschäftsführung Greenpeace e.V.), Prof. Dr. Claudia Kemfert (Deutsches Institut für Wirtschafts-forschung) sowie Prof. Dr. Simone Techert (Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY). Moderiert wird die Runde durch den Wetter- und Klimaexperten Frank Böttcher.

deutsch
Artenvielfalt und Ökosysteme: generelle Trends und Optionen für die Zukunft – Kernaussagen des Weltbiodiversitätsrates IPBES
externe öffentliche Veranstaltung, Teilnahme ohne Anmeldung
deutsch
interne öffentliche Veranstaltung, Teilnahme mit Anmeldung

Join Zoom:

https://zoom.us/j/91721559502

Meeting-ID: 917 2155 9502

Passcode: 654081


externe öffentliche Veranstaltung, Teilnahme ohne Anmeldung
englisch

Join Zoom:
https://zoom.us/j/95761309672
Meeting-ID: 957 6130 9672
Passcode: 565950

Host: PD Dr. Werner Brack / Effect-Directed Analysis

externe öffentliche Veranstaltung, Teilnahme ohne Anmeldung
englisch

Informationsabend zu Fortschritten und Neuigkeiten im Projekt Lebendige Luppe.

Im Anschluss an den Vortrag zum aktuellen Stand der Maßnahmenplanung zur Revitalisierung des historischen Gewässerlaufs des Zschamperts ist Zeit für Austausch und Rückfragen.

Bitte melden Sie sich über das Anmeldtool auf der UFZ-Website bis zum 3. Mai 2021 an. Sie erhalten rechtzeitig eine E-Mail mit den Link- bzw. Einwahldaten. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Die Veranstaltung wird nicht aufgezeichnet und ist kostenfrei.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme.
Ihr Lebendige Luppe-Team

externe öffentliche Veranstaltung, Teilnahme mit Anmeldung
deutsch
  • Die Idee einer Wasserstoffstadt Leipzig; Jan Becker, Amt für Wirtschaftsförderung, Stadt Leipzig
  • Wasserstoffanwendungen im kommunalen Bereich; Tom Elliger, TÜV Süd
  • Zukunftskonzept Fernwärme, der Leipziger Weg aus der Braunkohle; Thomas Brandenburg, Stadtwerke Leipzig
externe öffentliche Veranstaltung, Teilnahme mit Anmeldung
deutsch

Abstract The prevalence of obesity (in Germany: 24%) has increased worldwide by pandemic dimensions in recent decades, and it represents a major health challenge to many societies. Besides musculoskeletal or lung disorders caused by being overweight, obesity as a metabolic disorder also increases the risk of cardiovascular disease, type 2 diabetes, Alzheimer’s disease, depression, and some types of cancer, thereby contributing to a decline in quality of life and life expectancy. Furthermore, obesity is strongly associated with unemployment, educational disadvantage, and social isolation. Obesity will create an immense economic burden associated with long-term nursing care as well as a reduction in fitness, reproduction rate, and socioeconomic productivity. In Germany, excess body weight costs our society over 16 billion euros per year. In the past years, our understanding of the causes and consequences of obesity improved significantly. However, such progress in understanding pathogenesis and improving therapies for individual patients does not tell us how to reverse obesity at the societal level. Thus, while we are beginning to understand how the craving for food is disturbed in the brains of individuals with obesity and how gut or adipose tissue hormones regulate appetite and satiety, we are currently unable to translate such knowledge into successful prevention. To this end, we need to better understand how environmental factors and our society contribute to the obesity pandemic. We are particularly interested in addressing the question to what extent environmental chemicals that were enriched in our environment over the past decades may play a role in the pathogenesis of obesity.

Host: Prof. Beate Escher / Cell Toxicology

Join us via zoom: https://ethz.zoom.us/j/66401337356 Meeting ID: 664 0133 7356 or dial by your location: +49 30 5679 5800 Germany.
externe öffentliche Veranstaltung, Teilnahme ohne Anmeldung
englisch

The theme of next conference is “Tipping ecological-economic systems towards sustainability”. Many natural resources around the world are being overexploited for short term economic benefits, leaving ecosystems on the brink of collapse. This is especially true for marine systems where overfishing is a continuous and globally increasing ecological and economic issue, also resulting in impacts on society and culture. Marine ecosystems are threatened to cross tipping points, leading to abrupt changes in recruitment, biomass, and consequently in catches. The aim of the conference is to discuss how to change ecological-economic system dynamics towards long-term sustainability.

externe öffentliche Veranstaltung, Teilnahme mit Anmeldung
englisch

Abstract

The Coastal Pollution Toolbox (CPT) is the substance related component of the Coastal Management Toolkit to be developed in Topic 4, “Coastal Transition Zones under Natural and Human Pressure” jointly with strategic partners (UFZ, AWI, GEOMAR).

The CPT is designed as a digital working environment and tool set to study contaminant, nutrient and carbon dynamics in temperate and polar coastal zones. It allows to structure investigations and to provide scientifically sound assessments and products to elucidate origin, effects, and mitigation options. The CPT sustainably seeks to support the implementation of several UN SDGs with SDG 14 and its target 14.1 as one focal point, i.e. to prevent and significantly reduce marine pollution of all kinds by 2025, in particular from land-based activities, including marine debris and nutrient pollution.

CPT consists of 3 main tool compartments containing (i) science tools, (ii) synthesis tools and (iii) management tools.

The presentation will describe the CPT concept and will give examples for tools ready to use for stakeholders involved in the planning and management of coastal and marine issues as well as tools under construction.

Goals are (i) to connect CPT to ongoing related UFZ research within POFIV and strategically (ii) to make it widely visible for the scientific community, decision makers, planners and the public.

https://www.coastalpollutiontoolbox.org

Host: PD Dr. Werner Brack / Effect-Directed Analysis


Join Zoom Meeting: https://zoom.us/j/98213530678 Meeting-ID: 982 1353 0678 Passcode: 158978 To log in, we do recommend to use the Zoom App rather than an internet browser or when using the browser to best type in the Meeting-ID & Passcode. This way there have been fewer problems with joining the meeting in the past.
interne öffentliche Veranstaltung, Teilnahme ohne Anmeldung
englisch

Auf einer Wanderung durch das NSG Brandberge werden wir heimische Tagfalter beobachten und bestimmen sowie Hintergrund und Methode des Citizen Science-Projektes „Tagfalter-Monitoring Deutschland (TMD)“ vorstellen.

Zugang zu den Brandbergen neben der Shell-Tankstel - Halle
externe öffentliche Veranstaltung, Teilnahme mit Anmeldung
deutsch

Im Rahmen einer Wanderung durch die Dölauer Heide wird über die Entwicklung der Pflanzenwelt generell und des stadtnahen Waldes Dölauer Heide informiert. Dabei wird der Einfluss der Stadtnähe und des Klimawandels speziell berücksichtigt. Wichtige Zeigerpflanzen für den Zustand der Böden und der Wälder werden vorgestellt.

externe öffentliche Veranstaltung, Teilnahme mit Anmeldung
externe öffentliche Veranstaltung, Teilnahme mit Anmeldung
englisch

Beziehungsgeschichten aus der Natur

Begleiten Sie Leipziger Forscher auf eine Reise in die vielseitige und vernetzte Welt der Blüten(be)sucher und entdecken Sie dabei Möglichkeiten, die sich vor Ihrer Haustür zu ihrem Schutz eröffnen.

Themenbereiche:

Bereich 1: Wie entstehen Pflanzen-Bestäuber- Beziehungen und welche ökologische Bedeutung kommt ihnen zu?

Bereich 2: Wie unterschiedlich sind Bestäuber und ihre Beziehungsgeschichten?

Bereich 3: Wie fügen sich einzelne Pflanzen-Bestäuber-Beziehungen zu Netzwerken zusammen?

Bereich 4: Wie wirken sich Landnutzung und Klimawandel auf Pflanzen-Bestäuber-Beziehungen aus?

Bereich 5: Wie hoch ist die Bedrohung für Pflanzen-Bestäuber-Beziehungen?

Bereich 6: Was kann man tun, um Beziehungen in seinem eigenen Wirkungsbereich zu erhalten?


Botanischer Garten Linnéstraße 1, 04103 Leipzig
externe öffentliche Veranstaltung, Teilnahme ohne Anmeldung
deutsch, englisch

Droughts, Floods & and their emerging Challenges

The 11th Water Research Horizon Conference will bring together national and international scientists, practitioners and policy-makers with diverse backgrounds . Participants will engage in a multilateral and multidisciplinary exchange about the role of research in addressing the emerging challenges of floods and droughts. Main focus will be on the dynamic interplay of extreme events with human processes and ecosystems in river basins as a basis to develop strategies for risk management and adaptation measures.

externe öffentliche Veranstaltung, Teilnahme mit Anmeldung
interne öffentliche Veranstaltung, Teilnahme mit Anmeldung
englisch

Beschleunigte Suburbanisierung aufgrund der Pandemie – Räumliche Bevölkerungsentwicklung und ihre Folgen

Welche Trends kennzeichnen gegenwärtig die räumliche Bevölkerungsentwicklung in Deutschland? Welchen Einfluss hat die Covid-19-Pandemie auf die aktuellen Tendenzen?
Welche Konsequenzen resultieren aus den jüngsten Entwicklungen im Hinblick auf regionale und demografische Disparitäten?

Anhand neuester amtlicher Daten und empirischer Befunde stellt der Vortrag Thesen zur künftigen Entwicklung von Regionen und zu möglichen Veränderungen der Alltagsorganisation zur Diskussion. Sie alle leitet die Frage an: „Beschleunigt die Pandemie sozialen Wandel?“

Prof. Dr. Norbert F. Schneider ist Soziologe und seit 2009 Direktor des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung in Wiesbaden. Nach Tätigkeiten an den Universitäten Bamberg und Mainz unterrichtet er heute als Gastprofessor an den Universitäten Wien und Frankfurt am Main. Schneider ist Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Demographie, Mitherausgeber mehrerer Zeitschriften und Buchreihen und war und ist Mitglied mehrerer Expertengremien zur Beratung von Bundes- und Landesregierungen.

Der Mitteldeutsche Echokardiographie-Kongress ist eine wissenschaftliche Veranstaltung zu aktuellen Themen der kardiologischen Bildgebung, die in wissenschaftlichen Vortragssitzungen, einer Pro-und Contra-Debatte und Industrie-Symposien beleuchtet werden. Verbunden mit einem Präludium zu praktischen Aspekten der konventionellen Echokardiographie werden echokardiographische Themen praxisnah und unter aktuellen wissenschaftlichen Aspekten diskutiert.

interne öffentliche Veranstaltung, Teilnahme mit Anmeldung
deutsch
Unter dem Thema „Menschen, Forschung, Energie – Ressourcen effizient einsetzen“ wird dann in verschiedenen Formaten (entweder in Präsenz oder digital) zu allen Themenbereichen der LeNa-Handreichung diskutiert, gemeinsam gearbeitet und sich vernetzt.
externe öffentliche Veranstaltung, Teilnahme mit Anmeldung
deutsch, englisch
Wir laden ein, aus dem weiten Themenbereich zwischen klassischer Limnologie, organismischer Biologie und Ökosystemforschung und innovativen, interdisziplinären Ansätzen in Grundlagenforschung und Praxis aktuelle und richtungsweisende Projekte vorzustellen und zu diskutieren
interne öffentliche Veranstaltung, Teilnahme mit Anmeldung
deutsch, englisch
interne öffentliche Veranstaltung, Teilnahme mit Anmeldung
deutsch