Prof. Dr. Paul Lehmann

Themenbereich Umwelt und Gesellschaft
Department Ökonomie
Arbeitsgruppe Energie
Arbeitsgruppe Governance und Institutionen

Helmholtz-Zentrum
für Umweltforschung − UFZ
Permoserstr. 15
04318 Leipzig, Germany

Tel: 0341 235 1076
Fax: 0341 235 45 1076

Paul.Lehmann@ufz.de

Paul Lehmann

Forschungsgebiete und Arbeitsschwerpunkte

  • Umwelt- und Ressourcenökonomie, Neue Institutionenökonomik, angewandte Mikroökonomie
  • insbesondere Bewertung umweltpolitischer Instrumente und ihrer Kombinationen in den Bereichen Klima-, Energie-, Wasser- und Landwirtschaftspolitik

Beruflicher Werdegang

seit 2018

Juniorprofessor für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Umwelt- und Energieökonomik, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Universität Leipzig

seit 2017

Leiter der Nachwuchsforschungsgruppe MultiplEE an der Universität Leipzig in Kooperation mit dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung − UFZ

2009 - 2017

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am UFZ, Department Ökonomie (seit 2013 Sprecher der Arbeitsgruppe Energie)

2016

Forschungsaufenthalt am Institute of New Economic Thinking, University of Oxford

2010

Promotion zum Doktor der Wirtschaftswissenschaften (summa cum laude) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg mit dem Thema „Using a Policy Mix to Combat Climate Change – An Economic Evaluation of Policies in the German Electricity Sector“

2006 - 2009

Promotionsstipendiat der Stiftung der Deutschen Wirtschaft am UFZ, Department Ökonomie

2005

Forschungsaufenthalt bei Resources for the Future, Washington, DC (USA)

2004 - 2005

wissenschaftlicher Mitarbeiter am UFZ, Department Ökonomie

1998 - 2004

Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Leipzig, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und der Universidad de Deusto, San Sebastián, Spanien, Diplomarbeit: „An Economic Evaluation of the U.S. Conservation Reserve Program“, Abschluss als Diplom-Kaufmann





Publikationen

Neueste Publikationen

Gawel, E., Lehmann, P. (2019). “Should Renewable Energy Policy Be ‘Renewable’”. Oxford Review of Economic Policy, 35(2), 218-243.

Gawel, E., Strunz, S., Lehmann, P., Purkus, A. (eds.) (2019). „The European Dimension of Germany’s Energy Transition – Opportunities and Conflicts”. Heidelberg: Springer.

Lauf, T., Ek, K., Gawel, E., Lehmann, P., Söderholm, P. (2019). “The Regional Heterogeneity of Wind Power Deployment: An Empirical Investigation of Land-use Policies in Germany and Sweden”. Journal of Environmental Planning and Management, DOI: 10.1080/09640568.2019.1613221.

Lauf, T., Söderholm, P., Lehmann, P., Gawel, E. (2019). „Wind Power Deployment as a Stressor for Ecosystem Services: A Comparative Case Study from Germany and Sweden”. In: Schröter, M., Bonn, A., Klotz, S., Seppelt, R., Baessler, C. (eds.), Atlas of Ecosystem Services: Drivers, Risks, and Societal Responses, Heidelberg: Springer, pp. 125-128.

Lehmann, P., Sijm, J., Gawel, E., Strunz, S., Chewpreecha, U., Mercure, J.-F., Pollitt, H. (2019). “Addressing multiple externalities from electricity generation: A case for EU renewable energy policy beyond 2020?” Environmental Economics and Policy Studies 21(2), 255-283.

Lehmann, P., Gawel, E., Geiger, C., Korte, K., Meier, J.-N., Reutter, F., Tafarte, P. (2019). „Wie zielführend sind regionalisierte Ausschreibungen für die Windenergie?“ Energiewirtschaftliche Tagesfragen 69 (1/2), 88-92.