Nadine Pannicke 

Themenbereich Umwelt und Gesellschaft
Department Ökonomie
Arbeitsgruppe Energie


Helmholtz-Zentrum
für Umweltforschung − UFZ
Permoserstr. 15
04318 Leipzig

Tel.: 0341 - 235 1680
nadine.pannicke@ufz.de

Nadine Pannicke

Forschungsgebiete und Arbeitsschwerpunkte

  • Ressourcenmanagement mit Fokus auf Mehrfachnutzungs- und Sekundärnutzungskonzepten (multi-use and secondary use concepts):
    • sequentielle Nutzungskonzepte:
      • Kreislaufwirtschaft und Kaskadennutzung, insbesondere von Holz
      • Flächenrecycling: Entsiegelung und Wiederherstellung von Bodenfunktionen
    • simultane Nutzungskonzepte:
      • multifunktionale Flächen- und Landnutzungskonzepte − Kombination von Landwirtschaft, Naturschutz und Erneuerbaren Energien (insbes. vertikale bifaciale Solarmodule) auf einer Fläche
  • Angewandte Klimaanpassungs- und Klimaschutzforschung
  • Analyse umweltpolitischer Instrumente
  • Untersuchung verhaltensökonomischer Fragestellungen unter Nutzung von Discrete Choice Experimenten, Agentenbasierter Modellierung u.a. Methoden

Weitere Interessen

  • Historisches Ressourcenmanagement:
    Analyse von Landschaften im Hinblick auf ihre Genese und Ressourcenökonomie im historischen Verlauf, insbesondere im Spannungsfeld zwischen Geologie und Archäologie

Beruflicher Werdegang

seit 12/2019

Projektleiterin im Department Ökonomie, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ

seit 03/2013

Mitarbeiterin im Department Ökonomie, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung − UFZ

10/2009 - 11/2012

Studium zum Master of Science der Fachrichtung Management natürlicher Ressourcen an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg;
Master-Thesis: Untersuchung des Einflusses unterirdischer Dämme auf die Grundwasserdynamik am Beispiel des Swarnamukhi-Flusseinzugsgebiets in Andhra Pradesh, Indien, mittels Grundwasserströmungsmodellierung

12/2011 - 03/2012

Praktikum im Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie und im Landesamt für Geologie und Bergwesen (beide Halle/Saale): Verifizierung archäologischer Daten im Rahmen eines DFG-Projekts zur Thematik frühe Salzgewinnung in der Bronze- und Eisenzeit in Deutschland und Frankreich

03/2008 - 12/2008, 08/2011 - 09/2011

Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Hydro- und Umweltgeologie der MLU Halle: Vorbereitung und Unterstützung bei Vorlesungen, Seminaren und Öffentlichkeitsarbeit, Betreuung von Exkursionen und Geländepraktika sowie internationalen Kursen der Grundwasserströmungs- und -transportmodellierung

10/2006 - 11/2009

Studium zum Bachelor of Science der Fachrichtung Management natürlicher Ressourcen an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg;
Bachelor-Thesis: Möglichkeiten der Regenwasserversickerung im Bereich der alten Schultheiß-Brauerei in Dessau


Abgeschlossene Projekte

Spitzencluster BioEconomy (2021 – 2017, BMBF)