Harry Schindler

Themenbereich Umwelt und Gesellschaft
Department Ökonomie
Arbeitsgruppe Sozialwissenschaftliche Wasserforschung

Helmholtz-Zentrum
für Umweltforschung − UFZ
Permoserstr. 15
04318 Leipzig, Germany

Tel.: 0341 235 1822
Fax: 0341 235 45 1822

harry.schindler@ufz.de

Harry Schindler

Beruflicher Werdegang

seit 04/2014

Doktorand am Department Ökonomie des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung – UFZ / Stipendiat der Deutschen Bundesstiftung Umwelt – DBU

06/2012 - 03/2014

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Department Ökonomie des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung – UFZ

01/2011 – 06/2012

Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Süddeutschen Institut für empirische Sozialforschung im Rahmen des EU-Forschungsprojekts „Opti-Alert“ (Erhöhung der Effektivität von Krisenkommunikation im Katastrophenfall durch Berücksichtigung sozio-kultureller Besonderheiten)

06/2010 – 02/2012

Vorstandsassistenz und ab 03/2011 Projektmanager beim Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft

03/2010 – 05/2010

Persönlicher Mitarbeiter von Ludwig Hartmann (Vertretung), klimaschutz- und energiepolitischer Sprecher von Bündnis 90/Die Grünen im Bayerischen Landtag

01/2010 – 03/2010

Praktikum bei der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Bayerischen Landtag

10/2007 – 03/2008

Studentische Hilfskraft der Kommission Umwelt der TU Dresden

02/2007 – 04/2007

Praktikum beim Sächsischen Landesamt für Umwelt und Geologie (empirische Studie zum Thema Klärschlammrecycling)

10/2003 – 03/2009

Studium der Politikwissenschaft mit den Nebenfächern Soziologie und Neuere und Neueste Geschichte an der TU Dresden; Abschlussarbeit zum Thema „Die Implementation Europäischer Umweltpolitik in Deutschland, Dänemark, Frankreich und Italien am Beispiel der Abfallwirtschaft“ 


Projekte

→ Umweltlenkungsabgaben zur Umsetzung von Art. 9 Wasserrahmenrichtlinie – zugleich ein Beitrag zur Weiterentwicklung der bundesdeutschen Abwasserabgabe (Dissertation)

Praktische Ausgestaltung einer fortzuentwickelnden Abwasserabgabe sowie mögliche Inhalte einer Regelung (2012-2014)