UFZ-GRÜNDACHFORSCHUNG

Forschungsgründach (Foto: A. Künzelmann, UFZ)

Angesichts der Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft, die mit der Anpassung der Städte an den Klimawandel verbunden sind, sind Gegenmaßnahmen notwendig. Hier kommen Gründächer als vielversprechende blau-grüne Infrastrukturen in Frage, weil sie Wasser aufnehmen können und durch Evapotranspiration die Umgebung kühlen können, Wasser speichern können und verzögert an die Kanalisation abgeben können, womit ein smartes Regenwassermanagement ermöglicht wird und weil sie als Senke für CO2 und Feinstaub dienen können. Darüber hinaus sind sie als Orte für allseitige Biodiversität – sowohl für Pflanzen als auch für Tiere.

Die Multifunktionalität der Gründächer ist unbestritten. Jedoch gilt es näher zu erforschen, welche der Gründachtypen für jeweilige Problemstellung die beste Variante darstellen. Die Fragen, die es zu erforschen gilt, sind:

  • Wie können Gründächer als Regenwasserspeicher und Retentionsraum in städtische Regenwassermanagementkonzepte integriert werden?
  • Wie sehen die Temperatureinflüsse verschiedener Gründachvarianten aus?
  • Welche Pflanzen eignen sich für den Extremstandort Gründach am besten?
  • Welchen Einfluss haben verschieden Gründachtypen auf die Biodiversität? Welche Arthropoden (v.a. Insekten) kommen auf Gründächern vor?
  • Können Gründächer als Senken für luftgetragene Schadstoffe dienen?
  • Eignen sich Gründächer als dezentrale Reinigungsanlagen von niedrig belasteten Abwässern (z.B. für Grauwasser)?

Diese und weitere Fragen zu beantworten ist das Ziel des UFZ-Gründach-forschungskonsortiums.


WAS STEHT AKTUELL AN?

Fachseminar

DIE ARBEITSGRUPPEN DER
UFZ-GRÜNDACHFORCHUNG

AGs der UFZ-Gründachforschung

FORSCHUNGSINFRASTRUKTUR

Grafik: Susan Walter, UFZ

Seit April 2020 trägt das UFZ-Forschungsgründach zur interdisziplinären Beantwortung aktueller Fragen zur optimierten Wirkung von Gründächern im urbanen Raum bei, wobei die Schwerpunkte auf der Ertüchtigung von städtischen Gründächern für das Regen- und Grauwassermanagement sowie der innerstädtischen Klimaverbesserung liegen.

Dazu wurden ein intensiv begrünter, ein verdunstungsoptimierter und ein extensiv begrünter Abschnitt (je zirka 80 m²) auf dem Dach des Gebäudes 7.1 angelegt und mit der nötigen Messtechnik ausgerüstet, als Referenz dient eine Kiesfläche.

Grundausstattung des Forschungsgründaches
Grundausstattung des Forschungsgründaches
Forschungsgründach aus der Vogelperspektive (Foto: A. Künzelmann, UFZ)

NEWSLETTER

11. Newsletter der  UFZ-Gründachforschung

THEMEN FÜR STUDIERENDE

Wir sind immer auf der Suche nach interessierten und engagierten jungen Menschen mit Interesse an interdisziplinärer Forschung für die bessere Zukunft unserer Städte. Um zu den aktuellen Themen für studentische Arbeiten zu gelangen klicken Sie bitte auf folgenden Link:

Studenten auf dem UFZ-Forschungsgründach (c) UFZ

LEIPZIGER GRÜNDACHAKADEMIE

Die Leipziger Gründachakademie hat zum Ziel, Studierenden aus verschiedenen Fachrichtungen das Thema Gründach näher zu bringen. Die Student*innen bekommen Einführung zu Gründächern im Rahmen einer Vortragsreihe und in einer Exkursion zu Gründächern in Leipzig. Auf der Basis der erworbenen Erkenntnisse entwickeln die Student*innen unter Einleitung von unseren Praxispartnern ein Konzept für ein Gründach auf einem realen Gebäude in Leipzig. Die Konzepte werden in einer Abschlussveranstaltung der Öffentlichkeit präsentiert und die besten Vorschläge werden mit Preisen honoriert.

Die Leipziger Gründachakademie wird in Zusammenarbeit von UFZ und dem Amt für Umweltschutz der Stadt Leipzig organisiert.

3. Leipziger Gründachakademie - Preisverleihung (Autor: Timo Böttcher)

VERÖFFENTLICHUNGEN

Hier finden Sie die Publikationen, die von unseren Forschern im Rahmen ihrer Gründachforschung entstanden sind:

Neueste Publikation:

Wollschläger et al.: A Feasibility Study for Determining the Sensible Heat Flux to and from Small Green Roofs

UFZ-GRÜNDACHFORSCHUNG IN DEN MEDIEN

SOMMER, SONNE, HITZE - IN DER STADT EIN PROBLEM

erschienen am 03. August 2022 in Exakt (UFZ-Forschungsgründach ab min 4:19)

"Sommer, Sonne, Hitze - in der Stadt ein Problem" bei MDR

WEITERE INFORMATIONEN

Nächstes Treffen zum UFZ-Forschungsgründach:
08. September 2022 im ZOO Leipzig

Kontakt

Dr.-Ing. Lucie Moeller

Tel: 0341 235 1847

forschungsgruendach@ufz.de


Logo Forschungsgründach