Fischotter

Projekte der Arbeitsgruppe „Landnutzung, Ökosystemleistungen Biodiversität“

Laufende Forschungsprojekte

Abgeschlossene Forschungsprojekte

Naturkapital Deutschland – TEEB DE: Über den ökonomischen Wert der Natur für den Menschen

Regionale Wertschöpfungsketten im Kontext von Biodiversität und Ökosystemleistungen − am Beispiel einer tschechisch-polnisch-sächsischen Projektkooperation

Naturschutz im Kommunalen Finanzausgleich

Grüne Infrastruktur – Mit Landwirtschaft Lebensräume schaffen

Ökosystem-basierte Anpassungsmaßnahmen in Melanesien und Mikronesien

ValuES: Methoden zur Integration von Ökosystemleistungen in Politik, Planung und Praxis

Dauergrünlandschutz im Beihilfe- und Ordnungsrecht, siehe auch Artikel bei NUR, Teil 2

OpenNESS − Operationalisierung von Naturkapital und Ökosystemleistungen: Von Konzepten zur Anwendung in der Praxis

STEP – Status and Trends of European Pollinators

TEEB: The Economics of Ecosystems and Biodiversity

CONNECT – Linking biodiversity conservation and ecosystem service

Weiterentwicklung der Software Ecopay zur Bestimmung kosteneffizienter Ausgleichszahlungen für Maßnahmen zum Schutz gefährdeter Arten und Lebensraumtypen im Grünland zur deutschlandweiten Nutzung in der Naturschutzpraxis

SCALES – Securing the Conservation of biodiversity across Administrative Levels and spatial, temporal, and Ecological Scales

POLICYMIX – Assessing the role of economic instruments in policy mixes for biodiversity conservation and ecosystem services provision

Naturschutz im Klimawandel

Verlust Biologischer Vielfalt stoppen – Biodiversitätsschutz im ländlichen Raum

PRESS – PEER Research on EcoSystem Services

SOKO Bio – Software-basierte Entscheidungshilfe zur Bestimmung kosteneffizienter Kompensationszahlungen für Biodiversitätsschutzmaßnahmen in einer sich ändernden Umwelt

INVASION – Evolutionäre, ökologische und gesellschaftliche Konsequenzen biologischer Invasionen (BMBF)

EcoTRADE – Ecological Thresholds for Reshaping Ecosystem Networks

Nachhaltige Landnutzung im Spannungsfeld umweltpolitisch konfligierender Zielsetzungen am Beispiel der Windenergiegewinnung (BMBF)

ALTER-Net – A Long-term Biodiversity, Ecosystem and Awareness Research Network (EU)

EcolEconMod: Developing a framework to assess the total cost of conservation measures (EU)

PATH – Participatory Approaches in Science and Technology (EU)

Multikriterielle Bewertung und Entscheidungshilfe bei Konflikten zwischen Landnutzung und Biodiversitätsschutz (UFZ/HGF)

Partizipative Entscheidungsprozesse (UFZ/HGF)

Der Einsatz ökologisch-ökonomischer Modellierung bei der Entwicklung von Strategien und umweltpolitischen Instrumenten für den Artenschutz (UFZ/HGF)

Evaluierung und Verbesserung des Vollzugs biodiversitätsschützender Politikmaßnahmen

Flächen- und Maßnahmenpools zum Ausgleich von Eingriffen in Natur und Landschaft: Die Eingriffsregelung als Instrument lokaler und regionaler Naturschutzpolitik (UFZ/HGF)

INVASIONS: Das Invasionspotential gebietsfremder Arten – Identifikation, Bewertung, Risikomanagement (BMBF)

Das Millennium Ecosystem Assessment und seine Relevanz für Deutschland (BMU)

FRAP – Fischwirtschaft und Biodiversitätsschutz: Nachhaltige Schutz- und Nutzungsstrategien am Beispiel von Fischotter, Kormoran und Robben (EU, UFZ als Koordinator)

Konfliktlösungsstrategien im Naturschutz: Partizipation, Kooperation und Verhandlung (UFZ/HGF)

Umsetzung der Biodiversitätskonvention: Chancen und Probleme der Integration von Naturschutz und landwirtschaftlicher Entwicklung in Guatemala: Eine politik- und institutionenökonomische Analyse (UFZ/HGF)

Zehn Jahre Übereinkommen über biologische Vielfalt – Eine Zwischenbilanz (Buchprojekt)

Auswirkungen der EU-Wasserrahmenrichtlinie auf den Naturschutz

Regionale Nachhaltigkeit im Spannungsfeld von Ressourcenschutz und wirtschaftlicher Entwicklung

Die Natur in und die Natur der multi-kriteriellen Entscheidungshilfe

→ Development of Transferable Multi-criteria Decision Tools in Environmental Management (EU)

→ Ecopay Romania – Producing an ecological-economic model for habitats preservation – Case study Mureș Floodplain

→ Erhaltung des Regenwaldes im brasilianischen Amazonien: Begründungen in Gesetzgebung und Rechtspolitik