Dr. Hermann J. Heipieper

Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ
Department Umweltbiotechnologie
Permoserstraße 15
04318 Leipzig

Tel. +49 341 235 1694
Fax +49 341 235 451694

Group of H. Heipieper

Forschungsgebiete

  • Abbau xenobiotischer Verbindungen wie z.B. Herbizide unter natürlichen Umweltbedingungen (EU-Projekt HERBICBIOREM)
  • Adaption von Bakterien an toxische organische Lösungsmittel für deren Einsatz als Biokatalysatoren in Zwei-Phasen Biotransformationen zur Produktion von Feinchemikalien in ökonomisch sinnvollen Mengen (EU-Projekt BARTOLO)
  • Entwicklung von Lipiden als Biomarker zur Überwachung und Kontrolle von Bioremediationsprozessen von kontaminierter Böden und Wässer BIOTOOL)
  • Nutzung Molekularbiologischer Techniken zur Messung kataboler Aktivitäten des aeroben und anaeroben Abbaus von Toluol zur Untersuchung der Interaktionen von Pflanzen und Bakterien in der Rhizosphäre kontaminierter Böden AXIOM)
  • Untersuchung der bakteriellen Adaptionsmechanismen an zellulären Stress auf der Ebene der Membranen, Oberflächeneigenschaften und Energetik. Technische Kontrolle zur positiven Beeinflussung der natürlichen Abbauprozesse in kontaminierten Standorten (EU-Projekt BACSIN)

Lebenslauf

1981-87

Studium der Biologie/Mikrobiologie am Institut für Mikrobiologie (Prof. Hans-Jürgen Rehm) der Universität Münster, Deutschland.

1988-91

Promotion in Mikrobiologie am Institut für Mikrobiologie (Prof. Hans-Jürgen Rehm) der Universität Münster, Deutschland.

1993-96

PostDoc im Department für Industrielle Mikrobiologie (Prof. Jan de Bont) der Wageningen Agricultural University, Wageningen, Niederlande.

1996-98

PostDoc am Department für Mikrobiologie (Prof. Elisabetta Zennaro) der Univert degli Studi die Roma „La Sapienza“, Rom, Italien.

1998-99

Gastwissenschaftler am Department Umweltgesundheit der Consorzio Mario Negri Sud (CMNS), Santa Maria Imbaro, Chieti, Italien.

Seit 1999

Wissenschaftler am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ, Leipzig, Deutschland.

EU-Projekte

2000-02

“Strategies to accelerate the productive biodegradation of several herbicides under environmental stress conditions” (HERBICBIOREM)

2002-04

“Solvent-tolerant bacteria allowing a broader performance of biotransformations of organic compounds in two-phases fermentation systems” (BARTOLO)

2004-07

“Biological procedures for diagnosing the status and predicting evolution of polluted environments” (BIOTOOL)

2005-09

“Assessment of in situ Transformation of Xenobiotic Organic Material” (AXIOM)

seit 2008

“Bacterial abiotic cellular stress and survival improvement” (BACSIN)

Memberships

  • MiniReviews Editor von FEMS Microbiology Letters (seit 2009)

Mitglied des Herausgebergremiums (Editorial Board) von:

  • Applied and Environmental Microbiology (seit 2003)
  • Microbial Biotechnology (seit 2007)
  • Applied Microbiology and Biotechnology (seit 2008)

Publikationen

Publikationen: Veröffentlichungen Hermann Heipieper (123.8 KB)

Nachruf

Dr. Peter Kuschk

Das UFZ trauert um seinen langjährigen Mitarbeiter

Dr. Peter Kuschk,

der am 14. Oktober 2014 völlig unerwartet verstorben ist. 

Nachruf

News

UFZ-Forschungsthemen

Umweltverhalten von Chemikalien
mehr

Graduate School HIGRADE

Über einen Zeitraum von sechs Jahren fördert die Helmholtz-Gemeinschaft den Aufbau einer strukturierten Zusatzqualifizierung für Doktoranden am UFZ.
mehr

Leitfaden Biologische Bodensanierung

link wird überarbeitet

Project handbook published

"Model-driven soil probing, site assessment and evaluation - Guidance on Technologies"

 Available upon request at:

Handbook