Modellierung am UFZ. Foto: André Künzelmann/UFZ

Zehn gute Gründe warum es sich lohnt, am UFZ zu arbeiten


1. Arbeiten für eine gute Sache

Am UFZ engagieren Sie sich für die langfristige Sicherung der natürlichen Lebensgrundlagen und Entfaltungsmöglichkeiten des Menschen und tragen damit zu einer nachhaltigen Entwicklung bei.

2. Beste Entwicklungsmöglichkeiten

Das UFZ investiert in seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und bietet ihnen hervorragende Entwicklungsmöglichkeiten. Der Stab DEVELOP bietet persönliche und fachliche Qualifizierungs- und Beratungsangebote sowie Raum für die Weiterentwicklung der Organisationskultur. Die Graduiertenschule HIGRADE bietet eine optimale Förderung für Doktoranden.

HIGRADE-Konferenz. Foto: Gunnar Dreßler/UFZ Das UFZ hat ein bedarfsorientiertes internes Weiterbildungsprogramm zur individuellen Förderung und Entwicklung. Die Schwerpunkte der internen Weiterbildungsangebote liegen in den Bereichen Methoden-, Führungs- und Sozialkompetenz. Außerdem werden Sprach- (v.a. Englisch und Deutsch als Fremdsprache) und EDV-Kurse angeboten. Darüber hinaus werden gezielte Weiterbildungsprogramme für definierte Zielgruppen und Maßnahmen zur Teamentwicklung angeboten. Durch jährliche Mitarbeiter-Vorgesetzten-Gespräche wird der Entwicklungsbedarf eines jeden Einzelnen erfasst. So wird das Weiterbildungsprogramm bedarfsspezifisch ergänzt und weiterentwickelt, um eine adäquate Qualifizierung auf hohem Niveau für all unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu gewährleisten.
Zudem wurde das UFZ bereits mehrfach für die Qualität der Ausbildung ausgezeichnet.

3. Chancengleichheit

Am UFZ ist Chancengleichheit nicht bloß eine leere Phrase. Sie wird täglich gelebt. Bei uns spielt es keine Rolle, welchen Pass Sie besitzen, welchen sozialen Hintergrund Sie haben, welchem Geschlecht Sie sich zugehörig fühlen oder ob Sie einen alternativen Lebensstil pflegen. Bei uns zählen Ihr Engagement und Ihre Leistungsbereitschaft. Wir beschäftigen derzeit Menschen aus allen Kontinenten und fördern die Gleichberechtigung von Männern und Frauen bei der Besetzung von Führungspositionen.

4. Familienfreundlichkeit und flexible Arbeitszeitmodelle

Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Foto: UFZ Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie liegt uns sehr am Herzen. Flexible Arbeitszeiten und die Einrichtung eines Eltern-Kind-Arbeitsplatzes sind da nur ein erster Schritt. Wir kooperieren mit Kindertagesstätten in unmittelbarer Nähe unserer Standorte in Leipzig und Halle und unterstützen damit Familien mit Kleinkindern bei der Suche nach einer altersgerechten Kinderbetreuung.

Bei uns am UFZ wird Flexibilität groß geschrieben. Sowohl in Forschung als auch in Administration und Service bieten wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern größtmögliche Freiräume bei der Arbeitszeitgestaltung. Unser Gleitzeitmodell ermöglicht Familien die optimale Betreuung Ihrer Kinder und einen flexiblen Arbeitsbeginn.

5. Vergütung

Das Gehalt der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestimmt sich nach der Entgeltgruppe und der Entgeldstufe nach TVöD. Genauere Informationen finden Sie unter www.bmi.bund.de.

6. Exzellente wissenschaftliche Bedingungen:
Interdisziplinarität, hervorragende Infrastruktur und hohe Vernetzung/Internationalität

Das UFZ betreibt interdisziplinäre Spitzenforschung und genießt international einen hervorragenden Ruf.

Das UFZ verfügt über eine hervorragende technische Ausstattung, Infrastruktur und Budgets, die den Wissenschaftlern beste Voraussetzungen für die Forschung schaffen. Weitere Informationen über die Forschung am UFZ erhalten Sie hier:

Mehr zu Wissenschaft & Infrastruktur

Das UFZ ist Mitglied der größten Wissenschaftsorganisation Deutschlands, der Helmholtz-Gemeinschaft. Es ist durch Projekte und die Mitarbeit in zahlreichen Gremien sehr gut mit Universitäten und anderen außeruniversitären Forschungseinrichtungen sowie Politik und Wirtschaft vernetzt.
Unsere Mitarbeiter kommen aus den verschiedensten Teilen der Welt zu uns oder arbeiten mit Wissenschaftlern im Ausland zusammen.

7. Willkommenstag und angenehme Arbeitsatmosphäre

Willkommenstag am UFZ. Foto: Sebastian Wiedling/UFZ Damit sich neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Anfang an am UFZ wohlfühlen und sich schnell einleben, veranstalten wir regelmäßig Willkommenstage für alle „Neuen“. Der Willkommenstag ist ein Baustein eines Einarbeitungskonzepts für neue Mitarbeiter, das helfen soll, sich zu orientieren und schneller zurechtzufinden.
Und sonst erwarten Sie am UFZ nette Kolleginnen und Kollegen und eine tolle Arbeitsatmosphäre.

8. Attraktive Standorte

Unsere drei Standorte in Leipzig, Halle und Magdeburg bieten Ihnen beste Möglichkeiten, um sich auch privat zu entfalten.
Die Region Leipzig/Halle sowie Magdeburg haben sich in den letzten 25 Jahren zu einer multikulturellen, toleranten und einer der weltoffensten Regionen Deutschlands entwickelt. Auch das UFZ zeichnet sich durch einen hohen Anteil ausländischer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus.
 


Augustusplatz mit Universität und City Hochhaus. Foto: Andreas Schmidt Augustusplatz mit Universität und City Hochhaus. Foto: Andreas Schmidt Leipzig ist mit seinen mehr als 560.000 Einwohnern die größte Stadt in der Region und besonders durch Johann Sebastian Bach, den Thomaner-Chor, die Leipziger Messe und das Gewandhausorchester bekannt. Die Metropole hat in den letzten 20 Jahren viele Künstler/- innen und Kreative angezogen. So ist die Neue Leipziger Schule um Neo Rauch mittlerweile weltbekannt. Großzügige Parkanlagen und das Neuseenland südlich der Stadt locken bei schönem Wetter nach draußen. Und viele Umfragen sowie Rankings zeigen es: Leipzig zählt zu den lebenswertesten Städten in Deutschland.

leipzig.travel

www.leipzig.de/
 

Universitätsplatz Halle. Foto: Thomas Ziegler Halle kann auf eine mehr als 1.200-jährige Geschichte zurückblicken und hat mit seiner erhaltenen Altstadt gerade für Architekturenthusiast/- innen viel zu bieten. Aber auch die Freundinnen und Freunde klassischer Musik kommen auf ihre Kosten. So ist Georg Friedrich Händel in Halle geboren und aufgewachsen, während Wilhelm Friedemann Bach, ein Sohn Johann Sebastian Bachs, lange Zeit in Halle gewirkt hat.

Außerdem lohnt sich ein Besuch der Saline oder der Halloren-Schokoladenfabrik, der ältesten Schokoladenfabrik Deutschlands. 

www.halle.de

Elbe mit Magdeburger Dom. Foto: Prinz Wilbert. Quelle: Wikimedia Commons Magdeburger Dom. Foto: Prinz Wilbert. Magdeburg ist die Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts und kann auf eine ebenso lange Geschichte wie Halle zurückblicken. Die idyllische Lage an der Elbe und das ehemalige Gelände der Bundesgartenschau mit dem Jahrtausendturm laden zum Verweilen oder zu ausgedehnten Spaziergängen ein.

Der Magdeburger Dom liegt im Zentrum der Altstadt und ist das älteste gotische Bauwerk Deutschlands. Die Grüne Zitadelle von Friedensreich Hundertwasser, das Schiffshebewerk und das alte Rathaus sind weitere Sehenswürdigkeiten.

www.magdeburg.de


 

9. Gesundheit ist uns wichtig

Am UFZ in Leipzig gibt es zahlreiche Sportangebote. So steht ein gut ausgestatteter betriebsinterner Fitnessraum allen Beschäftigten kostenlos zur Verfügung.
Wer gerne im Team Sport treibt, kann sich einer der zahlreichen Sportgruppen im UFZ anschließen. Das Angebot reicht von Joggen über Beachvolleyball und Klettern bis hin zu Fußball, so dass für jede/n das Richtige dabei ist. Im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements werden zudem Rücken- und Fitnesskurse angeboten.

10. Mitarbeitertag und Sommerfest

Sommerfest am UFZ. Foto: UFZ Wer schon immer wissen wollte, aber nie zu fragen wagte, woran die Kolleginnen und Kollegen forschen, der kann es jedes Jahr an einem Sommertag tun. Denn einige Arbeitsgruppen öffnen dann ihre Labore, damit er oder sie mitmachen, selber experimentieren, fragen und diskutieren kann.
An den Mitarbeitertag schließt sich unser beliebtes und beinahe schon legendäres UFZ-Sommerfest an. Ob mittelalterlich, im Flower-Power-Look oder olympisch – feiern Sie mit! Musik, Unterhaltung, Kinderprogramm und Sport sorgen für rundum gute Laune und viel Spaß. Bringen Sie Ihre Familie und Freunde mit.