Klimaforschung am UFZ. Hochwasser 2013 in Grimma. Foto: André Künzelmann/UFZ

Klimaforschung am UFZ


Der Schwerpunkt unserer Arbeiten am UFZ liegt in der Klimafolgen- und Anpassungsforschung. Wir fokussiern dabei auf unsere Kernthemen Wasserhaushalt, Biodiversität und Landnutzung. In der Helmholtz-Klimainitiative REKLIM liegt die Sprecherschaft für die Themen "Die Landoberfläche im Klimasystem" und "Risikoanalyse und Risikomanagement für integrierte Klimastrategien" am UFZ. Neben unserem Forschungsschwerpunkt gestalten wir den Wissenstransfer z.B. im Mitteldeutschen Klimabüro mit regionalen Entscheidungsträgern.


Aktuelle Projekte

Weltkugel

BASE - Regionale Anpassung
TMD - Tagfalter-Monitoring Deutschland
ETC/CCA - Topic Center Klimavulnerabilität und Anpassung


Blog

Prof. Dr. Reimund Schwarze, UFZ-Klimaexperte. Foto: André Künzelmann/UFZ

Der UFZ-Klimaexperte Prof. Reimund Schwarze beobachtete in den letzten Jahren die UNO-Klimakonferenzen und berichtete davon im Blog.

UFZ-Klimablog auf Scilogs


Publikationen

Studie zu Hoch- und Niedrigwasserereignissen im Saale-Einzugsgebiet

Eine am Mitteldeutschen Klimabüro durchgeführte Diplomarbeit hat die Veränderungen von Hoch- und Niedrigwasserereignissen im Saale-Einzugsgebiet unter Klimawandel untersucht.


Technische Beschreibung der Indikatorenevaluierung für das Europäische Klimaassessment 2012 erschienen unter http://cca.eionet.europa.eu/docs/TP_2-2013


EEA Report2012 CCIVA

Pressemitteilung vom 23. November 2012
EU-Studie: Klimawandel hat Europa bereits spürbar verändert.

European Environment Agency: Climate change, impacts and vulnerability in Europe 2012. ISBN 978-92-9213-346-7, doi:10.2800/66071
Der Gesamtbericht ist nur in englischer Sprache verfügbar und findet sich online unter:
http://www.eea.europa.eu/publications/climate-impacts-and-vulnerability-2012


REKLIM Newsletter 2013

REKLIM Newsletter
Helmholtz Verbund Regionale Klimaänderungen