BNE-Kompetenzzentrum Bildung – Nachhaltigkeit – Kommune (BiNaKom)


Bearbeitung

Prof. Dr. Dieter Rink (Projektleiter)
⇒ Dr. Ronald Gebauer
⇒ Anna Schönheit, M.A. 


Laufzeit

7/2020 – 6/2023

Status

Finanziert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)


Kurzbeschreibung

Das BNE-Kompetenzzentrum Bildung – Nachhaltigkeit – Kommune (BiNaKom) will wesentlich dazu beizutragen, Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) auf kommunaler Ebene strukturell zu verankern. Das Ziel ist, Ansätze und Initiativen zu BNE stärker mit dem datenbasierten kommunalen Bildungsmanagement zu verknüpfen und Prozesse vor Ort empiriebasiert zu optimieren.

Dazu werden deutschlandweit ca. 50 Modellkommunen kriterienbasiert identifiziert und für die Zusammenarbeit gewonnen. Parallel werden verschiedene empirische Zugänge umgesetzt (Erfassung der Angebotsstruktur sowie der Strukturbedingungen in den Kommunen, Fallstudien). Diese dienen der Prozessbegleitung der Kommunen bei Aufbau, Implementierung und systematischer Weiterentwicklung der lokalen/regionalen BNE-Strukturen. Die Prozessbegleitung knüpft an bestehende Strukturen, Prozesse, Maßnahmen und Produkte der kommunalen Bildungslandschaften an und richtet die Angebote entsprechend aus. Hierbei sollen unterschiedliche Formate zum Tragen kommen.

Das UFZ wird qualitative Befragungen und Experteninterviews mit BNE-Akteuren in ca. 15 nach Kriterien ausgewählten Städten durchführen und vertiefende Fallstudien zu lokalen BNE-Strukturen erstellen. Außerdem wird das UFZ unterstützend bei quantitativen Erhebungen in den Modellkommunen mitwirken.

BiNaKom wird vom Deutschen Jugendinstitut (DJI) Halle koordiniert, Projektpartner ist außerdem die BNE Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement Niedersachsen mit Sitz in Osnabrück.