News & Highlights

Neues Projekt „Hitzestress“ gestartet

Im Januar 2022 startete das DBU-geförderte Forschungsprojekt „Planetary Health Modell zur Reduktion von Hitzestress auf Quartiersebene“. Gemeinsam mit Partnern der Stadt Leipzig, wird es unter Leitung des UFZ bis Mai 2023 laufen. Durch Kombination von mikrometeorologischen Simulationen und sozialwissenschaftlichen Befragungsergebnissen, soll das neue Forschungsfeld „Planetary Health“ für die Quartiersebene weiterentwickelt werden, um Schlüsselfaktoren für Hitzestress identifizieren und praxisbezogene Empfehlungen zur Reduktion der individuellen Exposition der Bevölkerung geben zu können.

Mehr dazu: Projektseite „Hitzestress“

Projektleitung: Prof. Dr. Sigrun Kabisch, Prof. Dr. Uwe Schlink

Mitarbeit: Daniel Hertel, Janine Pößneck

Neues Projekt „Lebendige Wände“

Im Oktober 2021 startete das Projekt „Lebendige Wände“. Das vom Sächsischen Ministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft finanzierte Projekt setzt auf die Erprobung geeigneter Fassadenbegrünungskonzepte in Leipzig. Zusammen mit der lwb, Sachsens größter kommunaler Wohnungsbaugesellschaft, sowie dem Umweltschutzverein Ökolöwe und der Bürgerinitiative Wir im Quartier werden Hemmnisse identifiziert, Interessen der Bewohner*innen erfasst und Begrünungs- und Pflegekonzepte entwickelt. Ein aufwendiges klimatologisches Messkonzept erlaubt das Monitoring der Kühlleistung und der Vitalität der Pflanzen bei Hitze und Dürre. Die Ergebnisse werden in bestehende stadtklimatologische Modelle integriert.

Mehr dazu: Projektseite „Lebendige Wände − Fassadengrün für multifunktionale Klimaanpassung in der Stadt“

Kontakt: Prof. Dr. Uwe Schlink, Raphael Karutz

Wir begrüßen Fengxiang Guo als Doktoranden

Fengxiang Guo
Fengxiang Guo (MSc) von der Universität Jilin (China) ist seit Anfang April 2021 wieder an unserem Department. Bereits von Oktober bis November 2019 war er am UFZ tätig. Jetzt forscht er in seinem vom China Scholarship Council (CSC) geförderten Promotionsprojekt unter Betreuung von Prof. Uwe Schlink zu multi-skaligen Beziehungen zwischen der 3D Stadtlandschaft und ökologischen Prozessen mit besonderem Fokus auf den Einfluss von Gebäuden auf die städtische Wärmebelastung. Fengxiang wird Techniken entwickeln, um mit Hilfe von Fernerkundungsdaten Landoberflächentemperaturen von niedriger zu höherer räumliche Auflösung umzuskalieren. Um die Leistungsfähigkeit dieser neuen Methoden zu bewerten, werden sie für verschiedene Klimazonen mit Messungen und Modellsimulationen verglichen. Fengxiang ist derzeit als Doktorand an der Universität Leipzig eingeschrieben.

Neues Video online: Christian Kuhlicke im Portrait

Neues Video online: Dieter Rink im Portrait