WS 2012 - 2013/14, Martin-Luther-Universität Halle, Vorlesung: Geomorphologie.

WS 2011 - 2013/14, Martin-Luther-Universität Halle, Vorlesung im Rahmen des Moduls „Einführung in International Area Studies“: Räume und Modelle. 

WS 2013/14, Martin-Luther-Universität Halle, Vorlesungen im Rahmen des Moduls "Grundlagen geographischer Arbeitsmethoden": "Gewinnung hydrologischer und klimatologischer Daten" und "Erfassung geomorphologischer Prozesse".

SS 2012, Martin-Luther-Universität Halle, Seminar: Einführung in die Physische Geographie und Geoökologie.

WS 2010 - 2013/14, Martin-Luther-Universität Halle, Vorlesung und Seminar: Projektentwicklung und Projektbewertung“ (Prof. Dr. Manfred Frühauf, PD Dr. Martin Volk, Dr. G. Schmidt).

SS 2009 - 2013, Martin-Luther-Universität Halle, Vorlesung und Übungen: Einführung in die Ökosystemmodellierung Teil II - Einzugsgebietsmanagement, Hydrologische Kennwerte, Einführung in die hydrologische Modellierung mit SWAT und IHACRES.

WS 2011/12, Martin-Luther-Universität Halle, Seminar: Physisch-Geographische Prozesse in Geoökosystemen. (Vertretung (Forschungssemester) (PD Dr. Martin Volk)

WS 2011/12, Martin-Luther-Universität Halle, Vorlesung im Rahmen der interdisziplinären Lehrveranstaltung „Anthropogene Umweltbeeinflussungen“ (Modul GEO.00396): Einfluss von Landnutzungs- und Klimaänderungen auf den Wasser- und Stoffhaushalt in Einzugsgebieten - Analyse, Bewertung und Management.

WS 2010/11, Martin-Luther-Universität Halle, Modul M03 d, Vorlesung und Seminar: Projektentwicklung und Projektbewertung“ (Prof. Dr. M. Frühauf, PD Dr. Martin Volk, Dr. G. Schmidt).

SS 2010, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Einführung in die Ökosystemmodellierung Teil II - Einzugsgebietsmanagement - Einführung in die hydrologische Modellierung mit SWAT (Soil and Water Assessment Tool), Vorlesung / Übungen. Dr. Martin Volk.

SS 2010: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. "Olivenhaine an der Elbe? Klimawandel: Kenntnisstand, Ursachen und Auswirkungen am Beispiel von Mitteldeutschland." Probevorlesung im Rahmen des Habilitationsverfahrens. 22. April 2010. Dr. Martin Volk

WS 2009/10: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Einzugsgebietsmanagement - Einführung in die hydrologische Modellierung mit SWAT (Soil and Water Assessment Tool), Vorlesung / Übungen, 23.10. bis 20.11.2009. Dr. Martin Volk (UFZ), Antje Ullrich (UFZ).

WS 2009/10: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Analyse, Bewertung und Management von Flussgebieten - Beispiele aus den USA und Deutschland. Vorlesung / Übungen. Dr. Martin Volk

SS 2009, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Institut für Geographie, Exkursion „Landschaftsökologie und Landschaftsmanagement am Beispiel Mitteldeutschlands“, Dr. Dagmar Haase und Dr. Martin Volk.

SS 2008: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Einführung in die Ökosystemmodellierung - Teil 2: "Methoden für Analyse und Management von Flusseinzugsgebieten auf verschiedenen Maßstabsebenen" (Vorlesung und Übungen).
Hilfreiche Dokumente zur Veranstaltung

WS 2006 bis WS 2008/09: TU Dresden, Institut für Geographie, Vorlesungsreihe "Angewandte Physische Geographie 3" (Leitung C. Lorz, A. Kleber).
Vortrag M. Volk: "Einzugsgebietsanalyse und Bewertung: Skalen, Modelle und Umsetzung von Umweltrichtlinien"

SS 2006: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Institut für Geographie, Oberseminar "Hydrologische Prozesssteuerung in Gewässereinzugsgebieten".

Seminar WS 2005: University at Buffalo, The State University of New York, NY, USA, Department of Geography: "Scale-specific simulation of water and nutrient fluxes for River Basin Management - The project FLUMAGIS", Geo470/Geo570: Integrated Environmental Management - Case Studies from around the Globe (taught by Chris Renschler), October 20, 2005.

Seminar WS 2005: Baylor University Waco, TX, USA, Department of Geology: "GIS in landscape assessment", GEO 5050 - Geology Technical Sessions, Geology Colloquium (5050), October 14, 2005.