Dr. Frank Hüesker 


Frank Hüesker ist Politikwissenschaftler und Post-doc im Department Umweltpolitik. Er beschäftigt sich mit der Governance von Wasserressourcen, Mikroschadstoffen und naturbasierten Lösungen. Sein Fokus liegt insbesondere auf sich ändernden Akteurskonstellationen, Machtverhältnissen und Problemwahrnehmungen in der Nachhaltigkeitstransformation. In bisherigen Projekten arbeite er zur „Legitimität und Effizienz globaler und europäischer Umwelt-Governance“, zu „Nachhaltigen urbanen Infrastrukturen und Stadtwerken“ und zur „Energiewende und Sektorenintegration“ (z.B. bezügl. des Energie-Wasser-Nexus).


Forschungsthemen

  • Wasserpolitik und Chemikalien
  • Legitimität und Effektivität globaler und europäischer Umweltpolitik
  • Nachhaltige städtische Infrastrukturen und Kommunalwirtschaft
  • Energiewende und Sektorenkopplung (z.B. Nexus zur Abwasserwirtschaft)

Beruflicher Werdegang

seit 01/2018

Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung, Leipzig: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Department Umweltpolitik

seit 04/2016

Hochschule für Wirtschaft und Recht, Berlin: Lehrbeauftragter am FB Wirtschaft (Politische Ökonomie und Sozialstruktur der modernen Gesellschaft)

2014 − 2017

TU Kaiserslautern, FG Siedlungswasserwirtschaft: Wiss. Mitarbeiter im BMBF-Forschungsprojekt „Abwasserreinigungsanlagen als Regelbaustein in intelligenten Verteilnetzen mit erneuerbarer Energieerzeugung“ 

2013 − 2014

einjährige Elternzeit

2008 − 2013

Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung, Erkner:

  • DFG-Forschungsprojekt „Rescaling Environmental Governance in Europe − Die Europäische Wasserrahmenrichtlinie und die räumliche Reorganisation der Ressourcenregulation“
  • River Basin Governance (RiBaGo) Research Network: The European Union and China (Co-Reach Programme for Coordination of Research between Europe and China)
  • Institutsfinanzierte Forschungsprojekte, u.a. „Gemeinschaftsgutaspekte und räumliche Dimensionen der Energiewende: Zwischen Materialität und Macht“ und „Gemeinschaftsgüter im Umbruch. Neuregulierung und Reskalierung im regionalen Vergleich“

2005

Kommission der Europäischen Union, Brüssel: Trainee in der Generaldirektion Wettbewerb (Referat für Energie, Wasser)

2002

Heinrich Boell Foundation USA und Südafrika: Praktikant in Washington DC und Johannesburg; Teilnahme: UN-Weltnachhaltigkeitsgipfel 2002

Akademische Ausbildung

07/2010

Promotion zum Dr. phil. am Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften der FU Berlin: Dissertation zu „Auswirkungen von Privatisierungen auf die Gemeinwohlfähigkeit des Daseinsvorsorgestaates – untersucht am Fall der Wasserbetriebe des Landes Berlin“

12/2003

Akademischer Grad Diplom-Politologe am Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaft der FU Berlin: Diplomarbeit zu „Politikmodelle internationaler Umweltpolitik am Beispiel der Nachhaltigkeitsprinzipien auf der Johannesburger UN-Konferenz 2002“


Publikationen & Vorträge

Neue Publikationen:

Hendlin, Y., Arcuri, A., Lepenies, R., & Hüesker, F. (2020). Like Oil and Water: The Politics of (Not) Assessing Glyphosate Concentrations in Aquatic Ecosystems. European Journal of Risk Regulation, 11(3), 539-564. doi:10.1017/err.2020.65.

Zingraff-Hamed, A., Schröter, B., Schaub, S., Lepenies, R., Stein, U., Hüesker, F., Meyer, C., Schleyer, C., Schmeier, S. and Pusch, M.T., (2020). Perception of Bottlenecks in the Implementation of the European Water Framework Directive. Water Alternatives, 13(3), p.3.

Moss, T.; Hüesker, F. (print version in August 2019): Politicised nexus thinking in practice: Integrating urban wastewater utilities into regional energy markets. Special issue article: Interfacing infrastructure in cities: Politics and spatialities of the urban nexus. In: Urban Studies, 1-17, (Online first version: DOI: 10.1177/0042098017735229).

Lepenies, R., Hüesker, F., Beck, S., Brugnach, M. (2018): Discovering the Political Implications of Coproduction in Water Governance. In: Water 10 (10), 1475.

Hüesker, F.; Moss T. (2018): Kommunale (Abwasser-)Unternehmen als ein Standbein der dezentralen Energiewende. In: Radtke, Jörg; Kersting, Norbert (Hrsg.): Energiewende. Politikwissenschaftliche Perspektiven, Springer, 289-312.

Gretzschel, O.; Hüesker, F.; Schmitt, T. G.; Kolisch, G.; Salomon, D.; Zdrallek, M.; Schiebold, D.; Hanke, B. (2018): Flexibilitätsbeiträge von Kläranlagen zur Energiewende – Handlungsempfehlungen und Forderungen an Gesetzgeber und Politik. In: Korrespondenz Abwasser, Abfall, 65. Jg., vol. 3, 217ff.