Dr. Frank Hüesker 


Forschungsthemen

  • Wasserpolitik und Chemikalien
  • Legitimität und Effektivität globaler und europäischer Umweltpolitik
  • Nachhaltige städtische Infrastrukturen und Kommunalwirtschaft
  • Energiewende und Sektorenkopplung (z.B. Nexus zur Abwasserwirtschaft)

Beruflicher Werdegang

seit 01/2018

Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung, Leipzig: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Department Umweltpolitik

seit 04/2016

Hochschule für Wirtschaft und Recht, Berlin: Lehrbeauftragter am FB Wirtschaft (Politische Ökonomie und Sozialstruktur der modernen Gesellschaft)

2014 − 2017

TU Kaiserslautern, FG Siedlungswasserwirtschaft: Wiss. Mitarbeiter im BMBF-Forschungsprojekt „Abwasserreinigungsanlagen als Regelbaustein in intelligenten Verteilnetzen mit erneuerbarer Energieerzeugung“ 

2013 − 2014

einjährige Elternzeit

2008 − 2013

Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung, Erkner:

  • DFG-Forschungsprojekt „Rescaling Environmental Governance in Europe − Die Europäische Wasserrahmenrichtlinie und die räumliche Reorganisation der Ressourcenregulation“
  • River Basin Governance (RiBaGo) Research Network: The European Union and China (Co-Reach Programme for Coordination of Research between Europe and China)
  • Institutsfinanzierte Forschungsprojekte, u.a. „Gemeinschaftsgutaspekte und räumliche Dimensionen der Energiewende: Zwischen Materialität und Macht“ und „Gemeinschaftsgüter im Umbruch. Neuregulierung und Reskalierung im regionalen Vergleich“

2005

Kommission der Europäischen Union, Brüssel: Trainee in der Generaldirektion Wettbewerb (Referat für Energie, Wasser)

2002

Heinrich Boell Foundation USA und Südafrika: Praktikant in Washington DC und Johannesburg; Teilnahme: UN-Weltnachhaltigkeitsgipfel 2002

Akademische Ausbildung

07/2010

Promotion zum Dr. phil. am Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften der FU Berlin: Dissertation zu „Auswirkungen von Privatisierungen auf die Gemeinwohlfähigkeit des Daseinsvorsorgestaates – untersucht am Fall der Wasserbetriebe des Landes Berlin“

12/2003

Akademischer Grad Diplom-Politologe am Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaft der FU Berlin: Diplomarbeit zu „Politikmodelle internationaler Umweltpolitik am Beispiel der Nachhaltigkeitsprinzipien auf der Johannesburger UN-Konferenz 2002“


Publikationen & Vorträge

Neue Publikationen:

Moss, T.; Hüesker, F. (print version in August 2019): Politicised nexus thinking in practice: Integrating urban wastewater utilities into regional energy markets. Special issue article: Interfacing infrastructure in cities: Politics and spatialities of the urban nexus. In: Urban Studies, 1-17, (Online first version: DOI: 10.1177/0042098017735229).

Lepenies, R., Hüesker, F., Beck, S., Brugnach, M. (2018): Discovering the Political Implications of Coproduction in Water Governance. In: Water 10 (10), 1475.

Hüesker, F.; Moss T. (2018): Kommunale (Abwasser-)Unternehmen als ein Standbein der dezentralen Energiewende. In: Radtke, Jörg; Kersting, Norbert (Hrsg.): Energiewende. Politikwissenschaftliche Perspektiven, Springer, 289-312.

Gretzschel, O.; Hüesker, F.; Schmitt, T. G.; Kolisch, G.; Salomon, D.; Zdrallek, M.; Schiebold, D.; Hanke, B. (2018): Flexibilitätsbeiträge von Kläranlagen zur Energiewende – Handlungsempfehlungen und Forderungen an Gesetzgeber und Politik. In: Korrespondenz Abwasser, Abfall, 65. Jg., vol. 3, 217ff.