Felix Wittstock

Themenbereich Umwelt und Gesellschaft
Department Umweltpolitik
Arbeitsgruppe Governance & Institutionen

Helmholtz-Zentrum
für Umweltforschung − UFZ
Permoserstr. 15
04318 Leipzig

Tel.: 0341 - 235 48 2197

felix.wittstock@ufz.de

Felix Wittstock

Forschungsgebiete & Arbeitsschwerpunkte

  • Partizipation und soziale Bewegungen in Umwelt- und Technikkonflikten
  • Allgemeine soziologische Theorie
  • Methoden qualitativer und rekonstruktiver Sozialforschung

Beruflicher Werdegang

seit 11/2016

Doktorand am UFZ, Department Umweltpolitik

10/2015 - 02/2016

Tutor am Institut für Soziologie, Universität Jena

04/2015 - 07/2015

Praktikum und Werkvertrag am Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS), Karlsruhe, in der Helmholtz-Allianz ENERGY-TRANS und im Projekt Governance zwischen Wissenschaft und öffentlichem Protest der Forschungsplattform ENTRIA

10/2013 - 03/2016

Masterstudium Soziologie (Schwerpunkt Sozialer Wandel und soziologische Zeitdiagnose), Universität Jena

10/2011 – 02/2012

Erasmus-Aufenthalt, Universität Poznań (Polen)

10/2009 - 09/2013

Bachelorstudium Sozialwissenschaften (Soziologie, Politikwissenschaft, Kommunikations- und Medienwissenschaft), Universität Düsseldorf


Mitgliedschaften und Auszeichnungen


Vorträge und Konferenzbeiträge

Wittstock, F. (2019). Small-scale Interventions into a Dangerous Debate? How Civil Society Organizations React to Climate Engineering Proposals. 14th Conference of the European Sociological Association, Manchester. 21.08.2019.

Wittstock, F. (2019). How do Civil Society Organizations react to Climate Engineering proposals? Institut für Technik- und Wissenschaftsforschung, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt. 27.06.2019.

Wittstock, F. (2019). Climate Engineering – Perspectives on Governance and Civil Society. Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS), Karlsruhe. 05.06.2019.

Wittstock, F. und David, M. (2018). Politisierung im Dilemma? Kohleausstieg und Climate Engineering als Prüfstein für Partizipation und Technologieorientierung in der Klimabewegung. 39. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Göttingen. 26.09.2018