Searched events

Events from 01.09.2022

Die Winterschule wurde corona-bedingt in den September verschoben.
Vermittelt Studierenden und Promovierenden die Grundlagen der ökologischen Modellierung in einem 9-tägigen Intensivkurs.

public event, participation with registration
german

Die Wissenschaft liefert über den Dürremonitor ein aktuelles und genaues Bild über den Bodenfeuchtezustand im gesamten Land. Die Trockenheit der Böden hat mittlerweile ein beachtliches Maß angenommen, doch die Beobachtungsdaten liefern mehr Erkenntnisse als nur die Bodenfeuchte an einem Ort.

Zu der Veranstaltung der ökologisch-demokratischen Partei Leipzig (ÖDP) in Zusammenarbeit mit dem UFZ sind alle Interessierten, auch Mitglieder sowie interessierte Stadträt*innen eingeladen, um sich über die Dürre und Wasserknappheit in der Region und darüber hinaus zu informieren und über politische Handlungsoptionen zu diskutieren.

Die Veranstaltung findet im Leipziger KUBUS (Saal 2) statt. Um Anmeldung via Mail wird gebeten

Kontakt: Dr. Tobias Kretschmer, kretschmer@oedp.de

public event, participation with registration
german

Plasma-Kanone, Abwasser-Chemie, Bibi-Blocksberg & Horoskope aus Kot: Die Wissenschaftsshow »Circus of Science« geht in die 13. Ausgabe.

Zurück aus der Sommerpause fährt Jack Pop am 7. September die ganz großen Geschütze auf: Als Sci-Fi-Fan hat sich der Wissenschaftsentertainer einen Traum erfüllt und seine eigene Plasma-Kanone gebaut. Warum sich Cola-Flaschen dafür eignen, was ein elektrischer Industrie-Grillanzünder damit zu tun hat und warum so ein Spielzeug nicht nur für Weltraumkriege, sondern auch für Menschen mit extrem tiefem Schlaf geeignet ist, wird auf der Bühne im Kupfersaal ausgiebig demonstriert – visuelle Effekte inklusive!

Da Menschen in der ersten Reihe sich bei diesem Experiment durch die schiere Abschussnähe wahrscheinlich Gedanken über ihr Fortbestehen machen, fängt Science Slammerin Lisa Budzinski diese Überlegungen im ersten Fachvortrag direkt ab – mit einem Orakel auf wissenschaftlicher Basis: Dem »HoroskoT«. Die Biotechnologin vom Deutschen Rheuma-Forschungszentrum Berlin (DRFZ) erklärt nämlich, wie man mit Hilfe von Darmbakterien die Zukunft vorhersagen kann.

Um Gesundheitsvorsorge geht es auch im Vortrag von Saskia Finckh – allerdings nicht um die menschliche, sondern um die unserer Gewässer. Die Chemikerin vom Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) in Leipzig untersucht dafür europaweit Fluss- und Abwasserproben, um herauszufinden, welche Substanzen im Wasser verbleiben und welche Wirkung sie auf Fische, Krebstiere, Algen und die Umwelt im Allgemeinen haben.

Den Abschluss der Gast-Referate macht Maximilian Rohrer von der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK). Er forscht an der Fakultät Bauwesen zur sogenannten »Strukturdynamik« – also den Bewegungen von Maschinen und Bauwerken, die zum Beispiel durch Wind oder Erschütterungen ausgelöst werden. Die daraus resultierenden Schwingungen sicher vorhersagen zu können hilft dabei, Schäden an Geräten und Gebäuden zu verhindern. Welche technischen Tricks es gibt, solche Schwingungen zu messen, zeigt der Bauingenieur in seinem Vortrag – am Beispiel von Bibi Blocksberg und ihrer Freundin Tina.
Kupersaal Kupfergasse 2, Leipzig
german

Stadtförster Andreas Sickert stellt das Biotopbaum- und Totholzkonzept der Stadt Leipzig im Projekt Lebendige Luppe vor

Das Biotopbaum- und Totholzkonzept wurde in Zusammenarbeit mit vielen Kooperationspartnern erarbeitet und im März 2021 als Bestandteil des jährlichen Fortwirtschaftsplans für das Jahr 2021 vom Leipziger Stadtrat beschlossen. Mit den im Forstwirtschaftsplan aufgestellten Bewirtschaftungsgrundsätzen unterstützt die Stadt Leipzig das Ökosystem Auwald, sich an veränderte Klimabedingungen anzupassen, und erhöht gleichzeitig auch den Erholungs- und Erlebniswert (Mehr unter www.leipzig.de/stadtwald).

Auf den städtischen Waldflächen im Leipziger Auwald (rund 1.200 Hektar von rund 2.100 Hektar Gesamtstadtwaldfläche) wird langfristig ein ständiger Totholzvorrat von 50 Kubikmeter pro Hektar angestrebt. Außerdem ist flächendeckend ein sehr hoher Bestand an Biotopbäumen (mehr als 10 Stück pro Hektar) und eine große Zahl an potenziellen Biotopbäumen zu erhalten, zu schaffen und nachhaltig zu sichern.

Weitere Informationen gibt es auf der Projekt-Homepage www.Lebendige-Luppe.de sowie auf der Facebook-Fanpage des Projekts.

Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit, Fragen an Andreas Sickert, Leiter der Abteilung Stadtforsten des Amtes für Stadtgrün und Gewässer der Stadt Leipzig, zu richten. Der Infoabend ist kostenfrei.

Eine Anmeldung erfolgt über diesen Link und wird bis zum 13. September erbeten. Die Veranstaltung wird nicht aufgezeichnet. Veranstalter ist der NABU Sachsen.

public event, participation with registration
german

Die diesjährige Statuskonferenz wird wieder in Präsenz stattfinden. So bietet sich endlich die Gelegenheit, dass sich die Beteiligten aus den Verbundvorhaben der 1. und 2. Förderrunde persönlich austauschen können und den Wissenstransfer zwischen den Projekten befördern. Ein „Markt der Projekte“ lädt ein, die (Zwischen-)Ergebnisse aus den Verbundvorhaben näher kennenzulernen.

Schwerpunktthema werden die Umsetzung und Verstetigung von Projektergebnissen sein. In einem interaktiven Format sollen die besten Strategien für den Verstetigungsprozess herausgearbeitet und Unterstützungsbedarfe aufgezeigt werden. Am zweiten Konferenztag werden vier unterschiedliche Exkursionen in und um Leipzig mit einem Fokus auf Stadt-Land-Beziehungen angeboten, auf denen die vielfältigen Querverweise zu einzelnen Projekten aus Stadt-Land-Plus vertieft werden.

Felsenkeller Leipzig, Karl-Heine-Straße 32
german

Topic: “A South African perspective on effect-based methods for water quality assessment”

Host: Prof. Beate Escher / Department Cell Toxicology


Venue: Kubus Hall 2
Start: 10 am

internal public event, participation without registration
english

Dachbegrünungen ordnen sich als ein wichtiger Bestandteil in eine Vielzahl von notwendigen Maßnahmen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels ein. Im Rahmen einer nachhaltigen Stadt- und Regionalentwicklung können Gründächer sowohl im urbanen als auch im ländlich geprägten Raum durch ihre Vielseitigkeit bei entsprechender Auslegung u. a. zur Gebäudekühlung, zum Regenrückhalt, zur Verbesserung des Mikroklimas und zum Erhalt der Biodiversität beitragen.

Mit diesem Infoseminar möchten wir Sie gern einladen, sowohl die positiven Wirkungen von Dachbegrünungen als auch die damit verbundenen Herausforderungen in der Planung, Errichtung und Pflege von Gründächern kennenzulernen und zu diskutieren.

Das Infoseminar findet am Donnerstag, dem 29. September 2022 im Leipziger KUBUS - Konferenz- und Bildungszentrum des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung - UFZ von 09:00 - ca. 16:30 Uhr in Leipzig statt. Am Nachmittag ist eine Besichtigung eines städtischen Gründachs geplant. Weitere Informationen hierzu finden Sie im detaillierten Programm im Download-Bereich.

Die Teilnahme am Infoseminar ist kostenfrei.
Wir freuen uns über Ihre Anmeldung und auf eine gewinnbringende Veranstaltung.

public event, participation with registration
german

PEER-Webinar "Nature Based Solutions for Climate Resilient Cities"

PEER is the Partnership for European Environmental Research comprising eight interdisciplinary environmental research centres in Europe, UFZ being one of them (for all members, see https://www.peer.eu/about-peer/centres). The aim of PEER is to combine forces with a joint strategy in environmental sciences, to enhance research on ecological sustainability and to provide an evidence base in support of policies. PEER has performed several joint activities such as projects and seminars, and by end of this month, we are starting a series of webinars.

Everyone interested is kindly invited to join the webinar on 30 September, 11:00-12:00 CET, via Zoom and to learn more about the Green Cities programme of Wageningen Environmental Research. For this seminar, registration is not required.

Preliminary programme:
Marian Stuiver: Green Cities Introduction
Joris Voeten: Water, Nature-based solutions and Urban Climate Resilience
Robbert Snep: Successful implementing Green Urban Development
Judith Klostermann: Nature-based solutions for social housing


Details: https://www.peer.eu/news-events/detail/peer-webina...

Einwahl: https://aarhusuniversity.zoom.us/j/3623834937#succ...

public event, participation without registration

Anmeldungen an: gruene.kindertage@lanu.de

Vorträge und Diskussion mit:

  • Jun.-Prof. Dr. Paul Lehmann, Wirtschafts-wissenschaftliche Fakultät der Universität
  • Leipzig und Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ, Dept. Ökonomie
  • Herr Hartwig Kalhöfer, Stadtwerke Leipzig GmbH, Leiter Stabsbereich Geschäftsführung
  • Dipl.- Ing. Lutz Unbekannt, Ingenieurbüro Ecowatt, Verein für ökologisches Bauen Leipzig e.V.

unter Moderation von Annette Körner, FV UiZ e.V.

Unsere Energieversorgung, die steigenden Preise und Unsicherheiten beschäftigen uns. Wie können wir die Nutzung erneuerbarer Energien regional stärker ausbauen und damit resilienter, d.h. widerstandsfähiger, den Risiken in der Energieversorgung begegnen? Welche Herausforderungen gibt es hier bei uns und welche strategisch nachhaltigen Lösungen zeigen sich auf für Unternehmen, Kommune und jede/n einzelnen von uns?
Umweltökonom Prof. Dr. Paul Lehmann, tätig an der Universität Leipzig und am UFZ, erforscht mit Nachwuchs-wissenschaftler/innen umweltpolitische Konflikte und sucht nach Lösungen. Herr Hartwig Kalhöfer berichtet vom aktuellen Engagement der Stadtwerke zur Sicherung der Energieversorgung und dem Ausbau erneuerbarer Energien. Durch Energieberater Lutz Unbekannt erhalten wir einen Überblick, was heute nachgefragt ist und welche Anwendungen auch in privaten Wohnbereichen möglich sind.

public event, participation with registration
german

Jahrestagung des ForschungsVerbunds Erneuerbare Energien

Die FVEE-Jahrestagung gibt einen Überblick über den aktuellen Forschungsstand für die Wärmewende. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler diskutieren die Treiber und Hemmnisse der Transformation im Wärmesektor und präsentieren neue Denkansätze und Technologien, mit denen die Wärmewende technisch, wirtschaftlich und politisch erfolgreich umgesetzt werden kann.

Wir freuen uns, Sie im Umweltforum Berlin oder Online begrüßen zu dürfen.

Anmeldung: https://fvee-event.de/front/kontakt.php

public event, participation with registration
german

Neben Vorträgen zum Auenentwicklungskonzept, zu den Baumaßnahmen bzw. Maßnahmenplanungen in der Elster-Luppe-Aue sowie der wissenschaftlichen Begleitung im Projekt wird Zeit für Austausch und Diskussion sein.

german

Vor einem Jahr lud das Kompetenzzentrum dazu ein, die Zukunft von Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) auf kommunaler Ebene in den Blick zu nehmen, im Herbst 2022 zieht es nun erste Zwischenbilanz. Mit der diesjährigen Herbstkonferenz in Leipzig soll ein Raum geschaffen werden, um Erfahrungen und Erkenntnisse aus dem Projekt "Bildung – Nachhaltigkeit – Kommune: BNE-Kompetenzzentrum für Prozessbegleitung und Prozessevaluation (BiNaKom)" und Perspektiven darüber hinaus zu diskutieren.

Die Veranstaltung richtet sich an Vertreterinnen und Vertreter der BNE-Modellkommunen sowie aller interessierten Kommunen. Angesprochen sind zudem Akteurinnen und Akteure, die innerhalb des Nationalen Aktionsplans BNE agieren und Stakeholderinnen sowie Stakeholder, die sich im Feld BNE in der Kommune bewegen.

Das BNE-Kompetenzzentrum ist ein Verbundvorhaben, das von drei Partnern gemeinsam umgesetzt wird. Dem Verbund gehören das Deutsche Jugendinstitut e. V. (DJI), der Trägerverein Kommunales Bildungsmanagement Niedersachsen e. V. und das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ Leipzig) an. Es wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

public event, participation with registration
german