Vortragsreihe „Transformationen zur Nachhaltigkeit“

Die Jahrhundertfrage Wie kann die Existenzgrundlage zukünftiger Generationen nachhaltig gesichert werden? wird in einer Vielzahl von Themenfeldern adressiert und als Transformation gelabelt: Bioökonomie, Energie- und Wärmewende, Green Chemistry, Agrarwende, Digitale Wende, um nur einige zu nennen. Jeder dieser – oft miteinander verbundenen – Transformationsprozesse ist bereits für sich in höchstem Maße komplex und impliziert soziale und ökologische Herausforderungen von enormer Reichweite. Denn neben technologischem Wandel spielen gesellschaftliche und institutionelle Veränderungsprozesse immer eine wichtige Rolle. Die Vortragsreihe „Transformationen zur Nachhaltigkeit“ beleuchtet das Thema aus verschiedenen Perspektiven: Welche Nachhaltigkeitsziele stehen hinter dem Transformationsanspruch in den verschiedenen Themenfeldern? Welche methodischen Implikationen gehen damit einher? Von welchen gesellschaftlichen Voraussetzungen und Auswirkungen geht man aus? Wie werden Ziele und Konzepte in konkrete Forschung übersetzt? Was sind Transformationshemmnisse und -treiber in den Themenfeldern? Die vom Themenbereich 6 Umwelt und Gesellschaft initiierte Vortragsreihe versteht sich als UFZ-übergreifende Diskussionsplattform und lädt Kolleginnen und Kollegen aller Fachrichtungen und Disziplinen zur Diskussion ein.

Nächste Vorträge:

F. Hermans. Foto: Markus Scholz

21.05.2019

The role and function of bioclusters in the transition to a bioeconomy

Dr. Frans Hermans
Leibniz Institute for Agricultural Development in Transition Economies (IAMO), Halle

10:00 Uhr, UFZ, Gebäude 4.0, Raum 101

weitere Informationen:
Flyer: The role and function of bioclusters in the transition to a bioeconomy (501.4 KB)


Frühere Vorträge: