Dr. rer. nat. habil. Helko Borsdorf 

Kontakt/Adresse

Dr. rer. nat. habil. Helko Borsdorf

Leiter der Arbeitsgruppe Vor-Ort Analytik

Diplomchemiker
Fachchemiker für Analytik und Spektroskopie

Department Monitoring- und Erkundungstechnologien

Helmholtz Zentrum für Umweltforschung - UFZ
Permoserstr. 15;  D- 04318 Leipzig

Tel:  ++49 341 235 1457
Fax: ++49 341 235 450822

helko.borsdorf@ufz.de

Dr. H. Borsdorf

Arbeitsschwerpunkte

  • Grundlegende Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Ionenmobilitätsspektrometrie (IMS) zur Weiterentwicklung dieser Methode für Anwendungen im Rahmen der Vor-Ort-Analytik und Applikationsentwicklung für umweltanalytische Fragestellungen
  • Entwicklung neuer in-situ Messtechniken auf Basis physikalisch-chemischer Messverfahren zur Erfassung organischer Kontaminationen in Wässern
  • Entwicklung von Funktionsmustern zur in-situ Probennahme gasförmiger und wässeriger Proben in Kombination mit direct-push Techniken und Kopplung der Probenahmetechniken mit optimierten Verfahren der Vor-Ort Analytik
  • Kombination selektiver Anreicherungstechniken auf Basis molekular geprägter Polymere mit Sensorik
  • Methodische Entwicklungen zur Erfassung und Bewertung der von Constructed Wetlands ausgehenden Emissionen bei der Phytosanierung industriell belasteter Grundwässer
  • Entwicklung analytischer Verfahren zum VOC-Nachweis in Pflanzenmaterialen und Untersuchungen zur Pflanzenaufnahme und Metabolisierung leicht- und mittelflüchtiger Schadstoffe in Constructed Wetlands

Forschungsaufenthalte im Ausland

2005

New Mexico State University, Las Cruces, USA, AG Prof. Eiceman

2005

SIONEX Corporation, Boston, USA, Dr. E.G. Nazarov

2001

New Mexico State University, Las Cruces, USA, AG Prof. Eiceman


Beruflicher Werdegang

seit 2008

Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung
Leiter der Arbeitsgruppe Vor-Ort-Analytik, Department Monitoring- & Erkundungstechnologien

2000-2007

Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle GmbH
Leiter der Arbeitsgruppe Mobile Analytik, Department Analytik

1995-1999

Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle GmbH
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Sektion Analytik, Abteilung Mobile Analytik

1992-1994

Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle GmbH
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Sektion Analytik, Abteilung Organische Analytik

1991-1992

Universität Leipzig
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Fachbereich Chemie, FG Massenspektrometrie


Zusatzqualifikationen

2004

Fachkunde im Strahlenschutz in den Fachgruppen S5 und S2.2

1991

Teilnahme am Radioisotopenkurs des Kernforschungszentrum Karlsruhe (Grundkurs Strahlenschutz und Spezialkurs offene radioaktive Stoffe)


Ausbildung

2008

Habilitation
Christian-Albrechts-Universität Kiel, Institut für Physikalische Chemie,
Prof. Dr. J. Grotemeyer

1995

Promotion
Universität Leipzig, Institut für Analytische Chemie,
Prof. Dr. W. Engewald

1991-1993

Berufsbegleitendes Postgradualstudium "Analytik und Spektroskopie" am Fachbereich Chemie der Universität Leipzig
Qualifizierung zum Fachchemiker für Analytik und Spektroskopie

1991

Diplom
Universität Leipzig, Institut für Analytische Chemie,
Prof. Dr. R. Herzschuh

1986-1991

Chemiestudium, Universität Leipzig


Forschungsprojekte

2019

Sächsische Aufbaubank (EFRE Technologieförderung, Antrag 100352242)
Schnelles Monitoring-System zur Optimierung der Prozessführung für die Wirkstoffgewinnung mit Mikroalgen (MOPro-Alge)

2017

Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungseinrichtungen „Otto von Guericke“ e.V. (AiF) (Förderkennzeichen ZF4315806WM7)
Geruchsemissionen aus Flüssigkeiten: Entwicklung eines Messsystems mit integrierter Datenauswertung zur automatisierten Erfassung und Quantifizierung

2016

Sächsische Aufbaubank (EFRE Technologieförderung, Antrag 100236733)
Entwicklung eines portablen Online-Messsystems für radioaktive Aerosole und organische Spurenstoffe (AeroRad)

2015

Kooperationsprojekt (Koordinatior und Bewilligungsempfänger: Loughborough University) European Commission, Horizon 2020, Topic: DRS-02-2014 (Proposal number: 653409)
TOXI-triage: Integrated and adaptive responses to toxic emergencies for rapid triage

2014

Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungseinrichtungen „Otto von Guericke“ e.V. (AiF) (Förderkennzeichen KF2081019WD4)
Entwicklung einer Messapparatur und eines modularen Sondensystems zur tiefenorientierten Messung von natürlichen Bodengaskonzentration und –flüssen unter Berücksichtigung der messrelevanten Einflussparameter

2013

Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungseinrichtungen „Otto von Guericke“ e.V. (AiF) (Förderkennzeichen KF208101RH3)
Entwicklung und Anwendungserprobung eines neuartigen Probenahmemoduls basierend auf einer Membranextraktionszelle in Kopplung mit online Gaschromatographie

2012

BMBF Programm Validierung des Innovationspotenzials wissenschaftlicher Forschung - VIP (Förderkennzeichen 16V0380)
Geruchsradar: Validierung eines Messsystems zur Lokalisierung und Quantifizierung diffuser Quellen von Gerüchen

2011

Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungseinrichtungen „Otto von Guericke“ e.V. (AiF) (Förderkennzeichen KF2081013WD1)
Entwicklung und Bereitstellung instrumenteller Methoden und Algorithmen als Softwaretools zur Wahrnehmung, Klassifizierung und Quantifizierung von Geruchsmustern und anderen Multikomponentengemischen aus Ionenmobilitätsspektren

2010

Deutsche Forschungsgemeinschaft (Geschäftszeichen BO1824/4-1)
Konstruktion, Aufbau und Anwendung einer optimierten Kopplung von Ionenmobilitätsspektrometrie und Flugzeitmassenspektrometrie

2010

Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungseinrichtungen „Otto von Guericke“ e.V. (AiF) (Förderkennzeichen KF2081008AB0)
Entwicklung und Einsatzerprobung eines Ionenmobilitätsspektrometrie (IMS) basierten Gassensors

2009

Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungseinrichtungen „Otto von Guericke“ e.V. (AiF) (FKZ KF2081003AK9)
Bau und Einsatzerprobung einer kombinierten UV/Vis – Fluoreszenzmesssonde zum in-situ Nachweis organischer Kontaminationen in Wässern

2009

Kooperationsprojekt mit der HTWK Leipzig (Bewilligungsempfänger): Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen "Otto von Guericke" e.V. (AiF) (FKZ 1718X09)
Entwicklung eines Spektrometers zur schnellen Detektion von Pflanzenschutzmitteln (Pestiziden) auf Lebensmitteln

2004

Deutsche Forschungsgemeinschaft (Geschäftszeichen: BO 1824/2-1, 2-2)
Ionenmobilitätsspektrometrie: Ionenbildung und Ionenmobilitäten

2002

Deutsche Bundesstiftung Umwelt (AZ 16821)
Entwicklung einer feldfähigen Kombination von Schnellextraktion und Dünnschichtchromatographie zur Vor-Ort-Analytik von PAKs aus Bodenmaterialien

2001

Sächsische Aufbaubank (Projektnummer 6777/1054)
Entwicklung einer in-situ Messsonde zum Nachweis organischer Verbindungen auf Basis des Photoionisationsdetektors

2001

Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie (FKZ 14511338)
Entwicklung neuer massenspektrometrischer Methoden zur Bestimmung von partikelgebundenen Schadstoffen und Mikroorganismen im Altlastenbereich und der Abfallwirtschaft

2001

Deutsche Bundesstiftung Umwelt (AZ 14343)
Entwicklung einer feldfähigen Analysenmethode zur Mineralölkohlenwasserstoff-Analytik (MKW-Analytik) in Böden mittels mobiler Korona-IMS


Kooperationspartner

New Mexico State University, Department of Chemistry, Las Cruces, USA
Arbeitsgruppe Prof. G.A. Eiceman

Queens University, Department of Chemistry, Kingston, Canada
Arbeitsgruppe Prof. J. Stone

Loughborough University, Centre for Analytical Science, Loughborough, U.K.
Arbeitsgruppe Prof. C.L.P. Thomas

Christian-Albrechts-Universität, Institut für Physikalische Chemie, Kiel, Germany
Arbeitsgruppe Prof. J. Grotemeyer

TU Dresden, Institut für Halbleiter- und Mikrosystemtechnik, Dresden, Germany
Arbeitsgruppe Prof. W.J. Fischer

Leibnitz Universität Hannover, Fakultät für Elektrotechnik und Informatik, Hannover, Germany
Arbeitsgruppe Prof. S. Zimmermann

HTWK Leipzig, FB Naturwissenschaften, Leipzig, Germany
Arbeitsgruppe Prof. C. Weickhardt

Sionex Corporation, Waltham, USA
Dr. E.G. Nazarov, Dr. R.A. Miller

IFU GmbH Privates Institut für Analytik, Frankenberg/Sa., Germany
Dr. R. Petrich, A. Delan

ECH-Elektrochemie Halle GmbH, Halle/Saale, Germany
Dr. M. Hahn

SARAD GmbH, Dresden, Germany
Prof. Dr. T. Streil


Gremienarbeit

2001-2010

Mitarbeit im DIN-Arbeitskreis (NAW I3/UA 1/ AK 7) AOX/EOX

2008-2020

Editorial Board Member: International Journal for Ion Mobility Spectrometry (Springer ISSN: 1435-6163)

2015-2020

Editor-in-Chief: International Journal for Ion Mobility Spectrometry (Springer ISSN: 1435-6163)


Zugehörigkeit zu naturwissenschaftlichen Gesellschaften

seit 1995

seit 1997

Gesellschaft Deutscher Chemiker (GdCh)

International Society for Ion Mobility Spectrometry (ISIMS)


Gutachtertätigkeiten für wissenschaftliche Zeitschriften

  • Talanta
  • Analytical Chemistry
  • Journal of Chromatography A
  • Analytical and Bioanalytical Chemistry
  • The Analyst
  • European Journal of Mass Spectrometry
  • Sensors & Actuators B
  • Electrophoresis
  • Chromatographia
  • Engineering in Life Sciences
  • International Journal for Ion Mobility Spectrometry
  • International Journal of Mass Spectrometry
  • Journal of Breath Research
  • Journal of the American Society for Mass Spectrometry
  • Journal of Hazardous Materials
  • Rapid Communications in Mass Spectrometry
  • Analytical Letters
  • International Journal of Environmental Analytical Chemistry
  • Applied Microbiology and Biotechnologie
  • Vacuum
  • IEEE Sensors Journal
  • Analytica Chimica Acta
  • Reviews in Analytical Chemistry
  • Analytical Methods
  • Environmental Science & Technology
  • Journal of Micromechanics and Microengineering
  • Chemie in unserer Zeit
  • Review of Scientific Instruments
  • Trends in Environmental Analytical Chemistry
  • The Journal of Physical Chemistry
  • Polymers

Organisation wissenschaftlicher Konferenzen

  • Organisation und Durchführung des Workshops "Ionenmobilitätsspektrometrie: Grundlagen und Applikationen" (07.03.2004) im Rahmen der 37. Diskussionstagung der Deutschen Gesellschaft für Massenspektrometrie 2004, 7. - 10. März 2004 in Leipzig
  • Mitorganisator des "1. Anwendertreffen Ionenmobilitätsspektrometrie" am 29. und 30. Mai 2006 am ISAS in Dortmund (gemeinsame Organisation mit dem ISAS, der Bruker Daltonik Leipzig)
  • Organisation und Durchführung des "2. Anwendertreffen Ionenmobilitätsspektrometrie" am 26. und 27.05.2008 am UFZ in Leipzig (Co-Organisation durch das ISAS, Dortmund und der Bruker-Daltonik GmbH, Leipzig)
  • Mitglied im Scientific Committee zur internationalen Tagung Hazards – Detection and Management der IGRS (International Geo-Hazards Research Society), 31. August – 4. September 2015 in Dresden

Vorlesungstätigkeit / Lehre

  • Vorlesung im Fach "Analytik" an der FH Merseburg; Studiengang Chemie sowie Entsorgungs- und Umwelttechnik (7.Semester) 1999-2003
  • Vorlesung zum Thema "Probennahme und Methoden der Vor-Ort Analytik" im Rahmen des Aufbaustudiums "Analytik und Spektroskopie" an der Fakultät für Chemie und Mineralogie der Universität Leipzig, seit 2003
  • Lehrlingsausbildung und Praktika

Publikationen