Publication Details

Reference Category Journals
DOI / URL link
Document Shareable Link
Title (Primary) Analyse des anaeroben Benzolabbaus: Vergleich von In-situ-Mikrokosmen, Elektronenakzeptorbilanzen und Isotopenfraktionierungsprozessen
Author Stelzer, N.; Fischer, A.; Kästner, M.; Richnow, H.H.;
Journal Grundwasser
Year 2006
Department ISOBIO; UBT;
Volume 11
Issue 4
Language deutsch;
Abstract Geochemische und isotopenchemische Methoden wurden zur Charakterisierung des anaeroben Benzolabbaus am Standort eines ehemaligen Hydrierwerkes (Zeitz, Deutschland) genutzt. Im Abstrom des Schadenszentrums wurde hierfür die vertikale Struktur der Benzolfahne in verschiedenen Tiefen untersucht. Durch Einsatz von [13C6]Benzol in In-situ-Mikrokosmen konnte anhand der Transformation des markierten Kohlenstoffs in die Biomasse eindeutig das Abbaupotenzial nachgewiesen werden. Das Fettsäurespektrum sowie deren Isotopensignaturen deuten auf eine Besiedlung durch komplexe mikrobielle Gemeinschaften hin, die in unterschiedlicher Weise am Benzolabbau beteiligt sind. Die Sulfatsenke in der Schadstofffahne deutet auf überwiegend sulfatreduzierende Abbaubedingungen mit einem Abbaupotenzial von etwa 1,7 mmol/l Benzol hin. Anhand der Isotopensignaturen und Konzentrationen des DIC wurde in der Schadstofffahne ein Abbau von 2,2 mmol/l Benzol abgeschätzt. Eine Berechnung des Benzolabbaus anhand der Isotopenfraktionierungsmethode ergibt einen Abbau von etwa 3,0 mmol/l. Die quantitativen geochemischen und isotopenchemischen Abschätzungen liegen in der gleichen Größenordnung und zeigen einen signifikanten Benzolabbau im Aquifer.
ID 3053
Persistent UFZ Identifier http://www.ufz.de/index.php?en=20939&ufzPublicationIdentifier=3053
Stelzer, N., Fischer, A., Kästner, M., Richnow, H.H. (2006):
Analyse des anaeroben Benzolabbaus: Vergleich von In-situ-Mikrokosmen, Elektronenakzeptorbilanzen und Isotopenfraktionierungsprozessen
Grundwasser 11 (4), 247 - 258