Publication Details

Category Text Publication
Reference Category Journals
DOI 10.1007/s10357-022-4073-x
Licence creative commons licence
Title (Primary) Zukunftsfähige Agrarlandschaften in Deutschland – Ziele und Anforderungen aus ökologischer, ökonomischer und rechtlicher Sicht
Author Möckel, S.; Baaken, M.; Bartkowski, B.; Henn, E.V.; Strauch, M. ORCID logo ; Stubenrauch, J.
Source Titel Natur und Recht
Year 2022
Department OEKON; CLE; UPR; UPOL
Volume 44
Issue 9
Page From 611
Page To 621
Language deutsch
Topic T5 Future Landscapes
Abstract Die global steigenden Treibhausgase verändern in zunehmenden Maße auch in Deutschland die klimatischen Verhältnisse. Betroffen sind insbesondere hiesige Agrarlandschaften, die weite Teile Deutschlands umfassen und schon gegenwärtig vielfältige ökologische Probleme aufweisen. Auch wenn die landwirtschaftlichen Nutzungen prägend für Agrarlandschaften sind, so hängt ihre Zukunftsfähigkeit nicht allein von einer Veränderung der Bewirtschaftungsmethoden ab. Die Gestaltung zukunftsfähiger Agrarlandschaften bedarf einer über den einzelnen Schlag hinausgehenden Betrachtung und ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die deutlich über die Verantwortung und Möglichkeiten der einzelnen GrundstückseigentümerInnen und -bewirtschafterInnen hinausreicht. Ausgehend von den bekannten ökologischen Problemen und den im Beitrag ausführlicher dargestellten besonderen Herausforderungen des Klimawandels untersuchen wir daher, was Zukunftsfähigkeit bedeutet und welche gesellschaftlichen Ziele und Anforderungen sich hieraus für Agrarlandschaften identifizieren lassen. Der Beitrag will damit eine Grundlage für die Ausarbeitung praktischer Maßnahmenkonzepte und entsprechender staatlicher Lenkung und Förderung schaffen.
Persistent UFZ Identifier https://www.ufz.de/index.php?en=20939&ufzPublicationIdentifier=26478
Möckel, S., Baaken, M., Bartkowski, B., Henn, E.V., Strauch, M., Stubenrauch, J. (2022):
Zukunftsfähige Agrarlandschaften in Deutschland – Ziele und Anforderungen aus ökologischer, ökonomischer und rechtlicher Sicht
Nat. Recht 44 (9), 611 - 621