Publication Details

Reference Category Journals
DOI / URL link
Title (Primary) Mindestanforderungen an ein Monitoring von Gefäßpflanzenarten auf den bundesweit repräsentativen Stichprobenflächen. Minimum requirements for vascular plant species monitoring on Germany's nationally representative sample plots
Author Bruelheide, H.; Jansen, F.; Jandt, U.; Klenke, R.; Sperle, T.; Grescho, V.; Bonn, A.; Winter, M.
Journal Natur und Landschaft
Year 2022
Department iDiv; ESS
Volume 97
Issue 6
Page From 289
Page To 299
Language deutsch
Topic T5 Future Landscapes
Keywords Monitoring; Gefäßpflanzenarten; Probeflächendesign; floristische Kartierung; Skalenintegration; Stratifizierung; Monitoring; Vascular plant species; Sampling design; Floristic mapping; Scale integration; Stratification
Abstract Der vorliegende Beitrag stellt grundsätzliche Anforderungen an ein künftiges Monitoringprogramm für Gefäßpflanzenarten in Deutschland auf den existierenden 1 km² großen bundesweit repräsentativen Stichprobenflächen (BRS-Flächen) zusammen. Konsequenzen der ursprünglich angewendeten Stratifizierung für das Erhebungsdesign werden evaluiert und Optionen für eine Beprobung mit permanenten oder nicht-permanenten Teilflächen oder Transekten dargestellt. Darauf aufbauend ergeben sich als Kernempfehlungen, die Beprobung auf Teilflächen durchzuführen und auf eine erneute Stratifizierung innerhalb der Stichprobenflächen zu verzichten. Die Teilflächen sollten permanent angelegt und nicht zu jedem Monitoringtermin erneut zufällig gewählt werden. Wir empfehlen, die Teilflächen als Quadrate und nicht als Transekte anzulegen. Zusätzlich sollten Vegetationsdauerflächen beprobt und Fernerkundungsdaten miteinbezogen werden. Mit einem so angelegten Monitoring wird es möglich sein, für ganz Deutschland repräsentative Aussagen zur Häufigkeit von Gefäßpflanzenarten und zur Veränderung dieser Häufigkeiten über die Zeit zu machen und daraus faktenbasierte Entscheidungsvorschläge für politisches Handeln und für die Naturschutzpraxis abzuleiten.         
The article summarises basic requirements for a future monitoring programme for vascular plant species in Germany using the existing nationwide representative network of 1km² sample areas (BRS areas). We evaluate the consequences of the originally applied stratification for the survey design and present options for subsampling with permanent or non-permanent subplots or transects. Based on this, the core recommendations are to carry out sampling on subplots and to dispense with renewed stratification within the sample areas. The subplots should be established permanently and should not be newly selected at random at each monitoring date. We recommend using squares and not transects for subsampling. In addition, permanent vegetation plots should be established and remote sensing data should be included. With a monitoring set up in this way, it will be possible to perform a representative assessment of the frequency of vascular plant species and of changes in these frequencies over time for the whole of Germany and to provide evidence-based decision support for political action and nature conservation management.
Persistent UFZ Identifier https://www.ufz.de/index.php?en=20939&ufzPublicationIdentifier=26242
Bruelheide, H., Jansen, F., Jandt, U., Klenke, R., Sperle, T., Grescho, V., Bonn, A., Winter, M. (2022):
Mindestanforderungen an ein Monitoring von Gefäßpflanzenarten auf den bundesweit repräsentativen Stichprobenflächen. Minimum requirements for vascular plant species monitoring on Germany's nationally representative sample plots
Nat. Landschaft 97 (6), 289 - 299