Publication Details

Reference Category Book chapters
DOI / URL link
Title (Primary) Ressourceneffizienz in der Bioökonomie. Rechtliche Herausforderungen am Beispiel der Verwertung von Reststoffen durch hydrothermale Carbonisierung
Title (Secondary) Innovationsforum hydrothermale Prozesse
Author Gawel, E.; Ludwig, G.; Pannicke, N.;
Publisher Klemm, M.; Glowacki, R.; Nelles, M.;
Year 2015
Department OEKON; UPR;
Language deutsch;
POF III (all) T16; Y11;
UFZ wide themes RU6;
UFZ inventory Leipzig, Bibliothek, Hauptlesesaal, 00506052, 15-0815
Abstract Die Verwertung von Produktionsabfällen ist ein wesentlicher Baustein bei der Schließung von Stoffkreisläufen in der Bioökonomie. Die tatsächliche Umsetzung der Kreislaufwirtschaft erfordert eine entsprechende
Ausgestaltung des Rechtsrahmens. Am Beispiel von Biobrennstoffen aus hydrothermaler Carbonisierung (HTC) wird dargestellt, inwieweit die Regelungen zum Ende der Abfalleigenschaft im geltenden Kreislaufwirtschaftsrecht die Anerkennung von Produkten aus Produktionsabfällen der biobasierten Wirtschaft ermöglichen.
ID 16908
Persistent UFZ Identifier http://www.ufz.de/index.php?en=20939&ufzPublicationIdentifier=16908
Gawel, E., Ludwig, G., Pannicke, N. (2015):
Ressourceneffizienz in der Bioökonomie. Rechtliche Herausforderungen am Beispiel der Verwertung von Reststoffen durch hydrothermale Carbonisierung
In: Klemm, M., Glowacki, R., Nelles, M. (Hrsg.)
Innovationsforum hydrothermale Prozesse
DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum gemeinnützige GmbH, Leipzig, S. 108 - 110