Publication Details

Reference Category Journals
DOI / URL link
Title (Primary) Skalen, Schwerpunkte, Rückkopplungen und Herausforderungen der ökohydrologischen Forschung in Deutschland. Scales, key aspects, feedbacks and challenges of ecohydrological research in Germany
Author Müller, E.N.; van Schaik, L.; Blume, T.; Bronstert, A.; Carus, J.; Fleckenstein, J.H.; Fohrer, N.; Geißler, K.; Gerke, H.H.; Graeff, T.; Hesse, C.; Hildebrandt, A.; Hölker, F.; Hunke, P.; Körner, K.; Lewandowski, J.; Lohmann, D.; Meinikmann, K.; Schibalski, A.; Schmalz, B.; Schröder, B.; Tietjen, B.;
Journal Hydrologie und Wasserbewirtschaftung
Year 2014
Department HDG;
Volume 58
Issue 4
Language deutsch;
POF III (all) T31;
Keywords Flussnetzwerke; hyporheische Zone; Küstenregionen; mesoskalige Landschaftssysteme; ökohydrologische Modellierung; Pflanzen-Tiere-Boden-Systeme; Rückkopplung; Trockengebiete
UFZ wide themes RU2;
Abstract
Ökohydrologie als verbindende Disziplin zwischen der Biotik und Abiotik von Landschaftssystemen ist in ihrer thematischen Ausrichtung und Methodik äußerst vielfältig. In diesem Artikel werden exemplarisch ökohydrologische Forschungsschwerpunkte von deutschen Forschergruppen für Pflanzen-Tiere-Boden-Systeme, mesoskalige Einzugsgebiete und ihrer Flussnetze, Seensysteme, Küstenregionen und tidebeeinflusste Flussunterläufe vorgestellt und hinsichtlich ihrer räumlichen und zeitlichen Skalen und Art der Interaktionen und Rückkopplungen zwischen hydrologischen und biotischen Prozessen und Mustern (Flora, Fauna, Biogeochemie) diskutiert. Als zentrale Herausforderungen werden die Analyse des interdisziplinären Skalenkontinuums, die Entwicklung von dynamisch gekoppelten Modellsystemen, das integrierte Monitoring von gekoppelten Prozessen und die Übertragung von ökohydrologischer Grundlagenforschung auf die Entwicklung von nachhaltigem Wasser- und Landressourcemanagement unter regionalem und globalem Wandel definiert.

Ecohydrology analyses the interactions of biotic and abiotic aspects of our ecosystems and landscapes. It is a highly diverse discipline in terms of its thematic and methodical research foci. This article gives an overview of current German ecohydrological research approaches within plant-animal-soil-systems, meso-scale catchments and their river networks, lake systems, coastal areas and tidal rivers. It discusses their relevant spatial and temporal process scales and different types of interactions and feedback dynamics between hydrological and biotic processes and patterns. The following topics are considered key challenges: innovative analysis of the interdisciplinary scale continuum, development of dynamically coupled model systems, integrated monitoring of coupled processes at the interface and transition from basic to applied ecohydrological science to develop sustainable water and land resource management strategies under regional and global change.
ID 15123
Persistent UFZ Identifier http://www.ufz.de/index.php?en=20939&ufzPublicationIdentifier=15123
Müller, E.N., van Schaik, L., Blume, T., Bronstert, A., Carus, J., Fleckenstein, J.H., Fohrer, N., Geißler, K., Gerke, H.H., Graeff, T., Hesse, C., Hildebrandt, A., Hölker, F., Hunke, P., Körner, K., Lewandowski, J., Lohmann, D., Meinikmann, K., Schibalski, A., Schmalz, B., Schröder, B., Tietjen, B. (2014):
Skalen, Schwerpunkte, Rückkopplungen und Herausforderungen der ökohydrologischen Forschung in Deutschland. Scales, key aspects, feedbacks and challenges of ecohydrological research in Germany
Hydrol. Wasserbewirtsch. 58 (4), 221 - 240