Publication Details

Reference Category Reports
DOI / URL link
Title (Primary) Reform der Abwasserabgabe: Optionen, Szenarien und Auswirkungen einer fortzuentwickelnden Regelung
Author Gawel, E.; Köck, W.; Kern, K.; Schindler, H.; Holländer, R.; Anlauf, K.; Rüger, J.; Töpfer, C.;
Journal Texte Umweltbundesamt
Year 2014
Department OEKON; UPR;
Volume 55/2014
Language deutsch;
POF III (all) T32; T13;
Abstract Seit mehr als drei Jahrzehnten trägt die bundesrechtliche Abwasserabgabe zum Schutz der Gewässer in Deutschland bei. Als ökonomisches Instrument, welches die ordnungsrechtliche Basissicherung durch Emissionsstandards unterstützt und ergänzt, hat sie entscheidend zur kosteneffizienten Verbesserung der Gewässerqualität in der Vergangenheit beigetragen.

20 Jahre nach der letztmaligen substanziellen Überarbeitung des zugrundeliegenden Abwasserabgabengesetzes (AbwAG) ist jedoch eine erneute Prüfung angezeigt: Inwieweit kann die Abgabe die an sie gestellten Aufgaben angesichts sich stetig wandelnder Rahmenbedingungen noch erfüllen? Erfasst sie alle heute relevanten Schadstoffe im Gewässerbereich? Setzt sie weiterhin ausreichende Anreize zur Senkung der gesamtwirtschaftlichen Kosten der Abwasserbehandlung? Entspricht sie den aktuellen Anforderungen des Verfassungs- und Europarechts?

Das vorliegende Gutachten analysiert mögliche Reformschritte unter den Aspekten einer Modernisierung der Abgabe, ihrer Effektivierung als Lenkungsinstrument und der Verbesserung der zielbezogenen Stimmigkeit (Konsistenz) der gesamten Abgabenkonstruktion. Es werden drei Reformszenarien entworfen (Lenkungsertüchtigung, Vollzugsunterstützung und Vollzugsvereinfachung) und nach insgesamt fünf Kriterien (Lenkung, Vollzugshilfe, Verwaltungsaufwand, Belastung und Akzeptanz) bewertet. Die Studie spricht sich für ein Reformszenario der Lenkungsertüchtigung der Abwasserabgabe aus.

Abstract

For more than three decades now the federally regulated waste water charge has contributed to the protection of waters in Germany. As an economic instrument which supports and complements the regulatory enforcement of basic protection through emissions standards, the German waste water charge has made a significant contribution to improving the quality of water bodies cost-effectively in the past.

However, twenty years after the last substantial revision of the underlying German Waste Water Charges Act (AbwAG) a re-examination of the legislation is indicated: Faced with constantly changing framework conditions, to what extent is the levy still able to fulfill its purpose? Does it cover all pollutants relevant to the area of waters today? Does it continue to provide adequate incentives to reduce the economic costs of waste water treatment? Does it meet the current requirements of constitutional and European law?

The present report analyses a number of potential reform steps under the aspects of a modernisation of the charge, its effectiveness as a steering instrument, and the improvement of the target consistency of the entire levy structure. Three reform scenarios are created (improved steering, enforcement support and enforcement simplification) and evaluated according to five criteria (steering, support for enforcement, administrative costs, burden and acceptance). The study advocates a reform scenario that improves the steering aspect of the waste water charge.

ID 14723
Persistent UFZ Identifier http://www.ufz.de/index.php?en=20939&ufzPublicationIdentifier=14723
Gawel, E., Köck, W., Kern, K., Schindler, H., Holländer, R., Anlauf, K., Rüger, J., Töpfer, C. (2014):
Reform der Abwasserabgabe: Optionen, Szenarien und Auswirkungen einer fortzuentwickelnden Regelung
Texte Umweltbundesamt 55/2014
Umweltbundesamt, Dessau-Roßlau, 538 S.