Publication Details

Reference Category Journals
DOI / URL link
Title (Primary) Gewässerinterne Ökotechnologien zur Verminderung der Trophie von Seen und Talsperren. Eco-technologies inside water bodies to reduce the trophic level of lakes and reservoirs
Author Lewandowski, J.; Hoehn, E.; Kasprzak, P.; Kleeberg, A.; Kurzreuther, H.; Lücke, N.; Mathes, J.; Rönicke, H.; Sandrock, S.; Wauer, G.; Rothe, M.; Hupfer, M.;
Journal KW Korrespondenz Wasserwirtschaft
Year 2013
Department SEEFO;
Volume 6
Issue 12
Language deutsch;
POF III (all) T32;
Keywords Eutrophierung; Gewässer; Nährstoffbelastung; Trophie; Talsperre; Seenmanagement; eutrophication; water bodies; nutrient contamination; trophic level; reservoir; lake management
UFZ wide themes RU2;
Abstract Die Eutrophierung von Standgewässern ist nach wie vor eine der größten Bedrohungen unserer Süßwasserressourcen. In Kombi- nation mit Maßnahmen im Einzugsgebiet zur Reduzierung der externen Nährstoffbelastung  können  zur Verringerung der Tro- phie von Seen und Talsperren gewässerinterne Ökotechnologien eingesetzt werden, die verschiedene ökologische Wirkprinzipien nutzen.  Der Beitrag gibt einen Überblick zu Prinzip und  Wir- kungsweise gewässerinterner Verfahren und über neuere Ent- wicklungen. Wegen der unmittelbaren Wirkung auf die Wasser- qualität  werden in der Praxis derzeit vor allem Phosphor-Fäl- lungen  im Wasserkörper realisiert. Diese erfordern sorgfältige Voruntersuchungen, um die Nachhaltigkeit zu  
gewährleisten und um negative Auswirkungen auf das Gewässer zu vermeiden. Modernes Seenmanagement  
sollte sowohl externe als auch inter- ne Maßnahmen in die Betrachtungen einschließen. Die Herausforderung besteht darin, die kombinierte Wirkung abzuschätzen und  die zeitliche Abfolge so zu wählen,  dass das Bewirtschaf- tungsziel mit geringstem finanziellem  Aufwand erreicht werden kann.

Eutrophication of standing water bodies continues to be one of the greatest threats to our fresh water resources. In combination with measures in the catchment area that are intended to reduce external nutrient contamination, ecotechnologies applied inside water bodies, which rely on different ecological active principles, can be used to reduce the trophic status of lakes and reservoirs. The paper provides an overview of the principle and mode of
action of such internal processes and more recent developments. Because of its direct impact on water quality, currently phosphorus precipitation is the most frequently used method in water bodies. This requires careful preliminary tests to ensure sustainability and prevent detrimental effects on the water body. A modern lake management concept should include both external as well as internal measures. The great challenge is to estimate the combined action and choose a sequence over time that ensures that the management objective can be achieved at the lowest cost.
ID 14426
Persistent UFZ Identifier https://www.ufz.de/index.php?en=20939&ufzPublicationIdentifier=14426
Lewandowski, J., Hoehn, E., Kasprzak, P., Kleeberg, A., Kurzreuther, H., Lücke, N., Mathes, J., Rönicke, H., Sandrock, S., Wauer, G., Rothe, M., Hupfer, M. (2013):
Gewässerinterne Ökotechnologien zur Verminderung der Trophie von Seen und Talsperren. Eco-technologies inside water bodies to reduce the trophic level of lakes and reservoirs
KW Korrespondenz Wasserwirtschaft 6 (12), 718 - 728