Publication Details

Category Text Publication
Reference Category Journals
DOI 10.3242/kae2012.08.004
Title (Primary) Zum Für und Wider einer umfassenden Wassernutzungsabgabe. Teil 2: Fallstudien
Author Gawel, E.
Journal KA - Korrespondenz Abwasser, Abfall
Year 2012
Department OEKON
Volume 59
Issue 8
Page From 738
Page To 743
Language deutsch
Keywords Fallstudie
Abstract

Der Einsatz von Abgabeninstrumenten in der Gewässerschutzpolitik hat in Gestalt der bundesrechtlichen Abwasserabgabe und der verschiedenen landesrechtlichen Wasserentnahmeentgelte in Deutschland bereits eine längere Tradition. Ebenso lang ist die kritische Begleitung dieser Instrumente in Wissenschaft, Praxis und Politik. Heute stellt sich die Frage: Sind Abwasserabgabe und Wasserentnahmeentgelte Ausgangspunkt einer Modernisierung und Weiterentwicklung, gar Vorbild für eine Ausdehnung von Abgabepflichten auf weitere Wassernutzungen? In zwei Beiträgen werden Für und Wider einer umfassenden Wassernutzungsabgabe analysiert. In Teil 1 ging es um Auftrag und Grenzen lenkender Wassernutzungsabgaben. In Teil 2 werden drei Fallstudien insbesondere zu Abgaben bei ökologischen Gewässerbeeinträchtigungen vorgestellt.

 

Persistent UFZ Identifier https://www.ufz.de/index.php?en=20939&ufzPublicationIdentifier=12645
Gawel, E. (2012):
Zum Für und Wider einer umfassenden Wassernutzungsabgabe. Teil 2: Fallstudien
KA - Korrespondenz Abwasser, Abfall 59 (8), 738 - 743