UFZ-Lernplattform


Unsere pädagogisch erprobten Spiel- und Lernsoftwareangebote vermitteln Nachhaltigkeitsperspektiven, erklären spielerisch Umweltthemen verständlich und stärken so die Umweltkompetenzen aller. Forschende des UFZ lassen hier ihre aktuellen Forschungsergebnisse in die Ausgestaltung einfließen und zusammen mit unseren Partnern aus der Didaktik und Mediengestaltung entstehen unterhaltsame Lernspiele für Kinder und Erwachsene, die auch im Unterricht eine echte Bereicherung darstellen.

Hier finden Sie unser derzeitiges Angebot.


Grafik LandYOUs Ein didaktisches Online-Lernspiel zur nachhaltigen Entwicklung der Landnutzung

In diesem Spiel schlüpfen die Spieler in die Rolle eines/einer Politikers/-in und steuern mittels verschiedener Politikmaßnahmen was auf und in einem Land passiert. Ziel ist es, das Kapital so zu investieren, dass gleichzeitig wirtschaftlicher, sozialer und ökologischer Erfolg möglich ist.

Verschiedene Optionen und Rückkopplungen eines nachhaltigen Landmanagements werden erklärt und veranschaulicht.

Das Spiel ist entwickelt worden für die Anwendung in der Bildung (Schulen und Hochschulen, ab 16 +), der interdisziplinären Umweltplanung oder bei Stakeholder-Treffen.

Tafel zur Wanderausstellung Wissenschaft macht Schule Wissenschaft macht Schule - Wanderausstellung zum Thema Mikroplastik - speziell für Schulen

Im Rahmen des vom UFZ koordinierten Projektes MikroPlaTaS (Mikroplastik in Talsperren und Staubereichen) ist die Ausstellung entstanden. Neben der Darstellung von grundlegenden Informationen zu Verwendung, Verbreitungswegen und Wirkungen von Kunststoffen werden auch eigene Projektergebnisse des Forschungsteams vorgestellt.

Die Ausstellung kann von Schulen und außerschulischen Akteuren der Umweltbildung ausgeliehen werden. Für Lehrkräfte wurde eine Handreichung mit Anregungen und Erklärungen für die Einbindung in den Lehrstoff entwickelt.

Flyer zur Wanderausstellung
Zum Projekt MikroPlaTaS

Kontakt
Dr. Katrin Wendt-Potthoff, katrin.wendt-potthoff@ufz.de
Antje Nieber, antje.nieber@ufz.de

NomadSed-Spiel Foto: Mareike Abdank Nachhaltigkeit spielend erleben

Aktuelle Probleme, denen nomadische Gesellschaften überall auf der Erde gegenüberstehen, wurden spielerisch umgesetzt und bieten somit einen Blick in eine besondere Welt.

Runde um Runde müssen die Spieler sich den Unwägbarkeiten der Natur stellen, auf Anordnungen von Staat und Entwicklungsorganisationen reagieren und Börsenspekulationen mit Futter und Fleisch ertragen. NomadSed ist  spannend und lehrreich zugleich.

Anzahl der Spieler: 3-6
Empfohlenes Alter: ab 10 Jahren
Spieldauer: ca. 90 Minuten

Lernsoftware PRONAS Lebensräume von Tieren und Pflanzen simulieren - Zukunftszenarien zum Einfluss des Klimawandels

Die Lernsoftware zeigt, wie Umweltforscher an Fragen zur Biodiversitätsforschung herangehen.
Anhand von Zukunftsszenarien werden Aussagen bis zum Jahr 2100 getroffen. Diese Szenarien beschreiben „mögliche künftige Welten“ in ihren politischen, ökonomischen, sozialen und ökologischen Dimensionen. Die Lernmaterialien haben Wissenschaftler, Lehrer, Umweltpädagogen und Hochschuldidaktiker gemeinsam entwickelt.

Das Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler von 12 bis 19 Jahren.

Simulationssoftware SINAS SImulation der NAtur für Schulen - Biodiversitätsbildung mit Simulationsmodellen

Nutzung moderner Informationstechnologien in der Umweltbildung - für das Verständnis und den Schutz der Biodiversität. Gefördert durch die DBU.

Lernsoftware SITAS SImulation von SchmeTterlingen und SzenArien für Schulen

SITAS erklärt Methoden, die in wissenschaftlichen Risikoanalysen verwendet werden.

Schwerpunkt ist dabei der Einfluss des Klimawandels auf Lebensräume europäischer Tiere und Pflanzen. Als Beispiel werden die Schmetterlinge betrachtet. In Zukunftsszenarien werden verschiedene plausible Entwicklungen und ihre Auswirkungen beschrieben und verglichen.

„Schüler von heute verändern die Welt von morgen“: Die Unterrichtsreihe „Water Fun“ erreichte zwischen 2009 und 2014 knapp 5.000 Grundschüler in Jordanien und den Palästinensischen Gebieten. Water fun – hands, minds and hearts on Water for Life!

Early environmental education is a fundamental component in achieving the required goal of sustainable water management. The WATER FUN - hands, minds and hearts on Water for Life! teaching programme addresses this topic for primary school teachers and students.

The programme supports Human Resource Development (HRD), which is one of the interdisciplinary elements in achieving economic and social development that can be used in all primary schools in order to reach all young people regardless of their socio-economic situation and to strengthen their willingness to act in a way that helps to conserve water.