Details zur Publikation

Referenztyp Zeitschriften
DOI / URL Link
Titel (primär) Zielhorizont 2050: Systemische Innovationen verbessern die Chancen der deutschen Industrie auf dem Weltmarkt
Autor Beck, S.; Hiessl, H.; Kluge, T.; Sartorius, C.; Schramm, E.;
Journal / Serie Technikfolgenabschätzung - Theorie und Praxis
Erscheinungsjahr 2010
Department UPOL;
Band/Volume 19
Heft 1
Sprache deutsch;
Abstract Sowohl in Entwicklungs- und Schwellenländern als auch in den meisten Industrieländern besteht ein hoher Investitions- und Erneuerungsbedarf im Bereich der Wasserver- und -entsorgung. Aufgrund des weltweiten Investitionsbedarfs ist mit einem rasant wachsenden Markt für Wasser- und Abwassertechnologien zu rechnen. Das Verbundvorhaben ?Wasser2050" zielt darauf ab, die deutsche Wasserbranche besser auf diesen Zukunftsmarkt vorzubereiten. Im Mittelpunkt steht das Konzept der ?nachhaltigen Systeminnovationen", das sowohl den globalen Veränderungen (Klimawandel, Bevölkerungswachstum, Urbanisierung) als auch den Spezifika verschiedener Zielländer Rechnung tragen und gleichzeitig ein großes Exportpotenzial eröffnen könnte. Anhand verschiedener Szenarien wird gezeigt, wie das Konzept umgesetzt werden könnte und welche Schlussfolgerung für Politik und Wirtschaft daraus zu ziehen wären.
ID 9779
dauerhafte UFZ-Verlinkung https://www.ufz.de/index.php?en=20939&ufzPublicationIdentifier=9779
Beck, S., Hiessl, H., Kluge, T., Sartorius, C., Schramm, E. (2010):
Zielhorizont 2050: Systemische Innovationen verbessern die Chancen der deutschen Industrie auf dem Weltmarkt
Technikfolgenabschätzung - Theorie und Praxis 19 (1), 49 - 57