Details zur Publikation

Referenztyp Buchkapitel
DOI / URL Link
Titel (primär) Hochwassergebundener Schadstoffeintrag in Auen der Elbe und der Oka: Aktueller Stand eines BMBF- und UFZ-geförderten russisch-deutschen Kooperationsprojektes
Titel (sekundär) Gewässerschutz im Einzugsgebiet der Elbe. 8. Magdeburger Gewässerschutzseminar, Oktober 1998, Karlsbad (Tschechien)
Autor Friese, K.; Brack, W.; Krüger, F.; Lohse, M.; Miehlich, G.; Rupp, H.; Schwartz, R.; Witter, B.; Khalamtzeva, I.; Pylenok, P.; Sergueev, S.; Iashin, V.;
Herausgeber Geller, W.; Punčochář, P.; Bornhöft, D.; Bouček, J.; Feldmann, H.; Guhr, H.; Mohaupt, V.; Simon, M.; Smrtˇák, J.; Spoustová, J.; Uhlmann, O.;
Erscheinungsjahr 1998
Department SEEFO; FLOEK; WANA; BOPHY; COE; GM;
Sprache deutsch;
Abstract Im Rahmen des BMBF-geförderten Vorhabens „Wirkung von Hochwasserereignissen auf die Schadstoffbelastung von Auen und kulturwirtschaftlich genutzten Böden im Überschwemmungsbereich von Oka und Elbe“ werden in einer weidewirtschaftlich genutzten Aue im Bereich der mittleren Elbe (Strom km 437 – 440) und in einem Auenabschnitt der Oka in der Nähe von Ryazan, ca. 700 km vor der Mündung in die Wolga, der Eintrag, die Verteilung, Retention und Wirkung von Schadstoffen untersucht. Dazu werden bei Hochwasserereignissen die Wasserphase und die Schwebstoffe kontinuierlich, i.d.R. täglich beprobt und auf ihre Gehalte an Schwermetallen analysiert. Darüberhinaus werden auf detailliert höhenvermessenen Transekten an exponierten Standorten Sedimentmatten ausgelegt, auf denen die Retention des sedimentierten und von der Grasnarbe ausgekämmten Materials nach Menge und Güte (Hochflutsedimente) untersucht wird. Die Transekte sind im dichten Raster bodenkundlich kartiert und im Elbauenbereich an besonders ausgewiesenen Referenzmeßstellen mit Saugkerzen in 4 Tiefen (15, 30, 60, 90 cm) zur Gewinnung von Bodenwasserproben ausgestattet. Die Untersuchung der Schadstoffbelastung wird ergänzt durch Arbeiten zur Identifizierung der ökotoxikologisch relevanten Verbindungen und deren mikrobiologischer Abbaubarkeit sowie zur Akkumulation von Schwermetallen in Pflanzen
ID 8642
dauerhafte UFZ-Verlinkung http://www.ufz.de/index.php?en=20939&ufzPublicationIdentifier=8642
Friese, K., Brack, W., Krüger, F., Lohse, M., Miehlich, G., Rupp, H., Schwartz, R., Witter, B., Khalamtzeva, I., Pylenok, P., Sergueev, S., Iashin, V. (1998):
Hochwassergebundener Schadstoffeintrag in Auen der Elbe und der Oka: Aktueller Stand eines BMBF- und UFZ-geförderten russisch-deutschen Kooperationsprojektes
In: Geller, W., Punčochář, P., Bornhöft, D., Bouček, J., Feldmann, H., Guhr, H., Mohaupt, V., Simon, M., Smrtˇák, J., Spoustová, J., Uhlmann, O. (Hrsg.)
Gewässerschutz im Einzugsgebiet der Elbe. 8. Magdeburger Gewässerschutzseminar, Oktober 1998, Karlsbad (Tschechien)
B.G. Teubner, Stuttgart, Leipzig, S. 58 - 61