<< zurück

Details zur Publikation

Referenztyp Buchkapitel
DOI / URL Link
Titel (primär) Einfluß des heißwasserlöslichen Kohlenstoffs auf Redoxpotentialänderungen während simulierter Hochwasserereignisse in Auenböden
Titel (sekundär) Stoffhaushalt von Auenökosystemen. Böden und Hydrologie, Schadstoffe, Bewertungen
Autor Heinrich, K.; Rinklebe, J.; Neue, H.-U.;
Herausgeber Friese, K.; Witter, B.; Miehlich, G.; Rode, M.;
Erscheinungsjahr 2000
Department BOFO;
Sprache deutsch;
UFZ Bestand Leipzig, Bibliothek, Hauptlesesaal, 00181013, 00-0575 DK: 551.312.2 Sto
Leipzig, Bibliothek, Magazin, 00197809, 00-0574
Halle, Bibliothek, 00274722, 00-0584
Magdeburg, Bibliothek, 00377362, 10-2487 MA : Bi 26
Abstract In Grünlandbereichen des Biosphärenreservates Mittlere Elbe wird im Rahmen des vom BMBF geförderten Verbundprojektes „Übertragung und Weiterentwicklung eines robusten Indikationssystems für ökologische Veränderungen in Auen“ (RIVA) ein interdisziplinärer Forschungsansatz verfolgt, in welchem biotische und abiotische Parameter verknüpft werden. Hierzu werden auch die Auenböden, ihre Wasser- und Nährstoffdynamik sowie ihre sich ändernden Redoxzustände untersucht. Auen sind Retentionsflächen für Hochwasser. Damit stellen sie Senken für Sedimente, Nähr- und Schadstoffe dar. Für den Stoffhaushalt in Auen ist der Einfluß periodischer Überschwemmungen bestimmend. Räumlich und zeitlich häufig variierende Oberflächen- und Grundwasserstände führen zu wechselnden anaeroben / aeroben Bedingungen, verbunden mit alternierenden Redoxzuständen.
ID 7225
dauerhafte UFZ-Verlinkung https://www.ufz.de/index.php?en=20939&ufzPublicationIdentifier=7225
Heinrich, K., Rinklebe, J., Neue, H.-U. (2000):
Einfluß des heißwasserlöslichen Kohlenstoffs auf Redoxpotentialänderungen während simulierter Hochwasserereignisse in Auenböden
In: Friese, K., Witter, B., Miehlich, G., Rode, M. (Hrsg.)
Stoffhaushalt von Auenökosystemen. Böden und Hydrologie, Schadstoffe, Bewertungen
Springer, Berlin, Heidelberg, New York, S. 47 - 54