Details zur Publikation

Referenztyp Zeitschriften
DOI / URL Link
Titel (primär) Power abuse and anonymous accusations in academia – Perspectives from early career researchers and recommendations for improvement
Autor Lasser, J.; Bultema, L.; Jahn, A.; Löffler, M.; Minneker, V.; van Scherpenberg, C.;
Journal / Serie Beiträge zur Hochschulforschung
Erscheinungsjahr 2021
Department ISOBIO;
Band/Volume 43
Heft 1-2
Sprache englisch;
Abstract Die steilen Hierarchien im deutschen akademischen System bergen großes Potenzial für Machtgefälle und Abhängigkeiten. Diese entstehen meist zwischen Personen mit etablierten Karrieren an der Spitze der Hierarchie, wie z. B. Gruppenleiterinnen bzw. -leitern und Professorinnen bzw. Professoren, und Promovierenden, die ihre akademische Laufbahn am unteren Ende der Hierarchie beginnen. In Deutschland
wurden in jüngster Zeit einige Fälle öffentlich diskutiert, in denen akademische Führungskräfte wegen des Vorwurfs missbräuchlichen Verhaltens gerügt wurden. Die Tatsache, dass manche der anschuldigenden Personen anonym blieben, wird nun kritisch betrachtet. In diesem Beitrag wollen wir die Perspektive der Promovierenden in die Diskussion einbringen. Mehrere kürzlich durchgeführte Umfragen bestätigen, dass sich Promovierende nach wie vor in einer vulnerablen Position befinden und Anonymität notwendig ist, damit weniger etablierte Wissenschaftlerinnen bzw. Wissenschaftler ihre Bedenken ohne Furcht vor negativen Auswirkungen äußern können. Zudem schlagen wir konkrete Änderungen des akademischen Systems vor,
um Machtmissbrauch zu verhindern und vertrauenswürdige und unabhängige Konfliktlösungsverfahren
einzuführen.
ID 24571
dauerhafte UFZ-Verlinkung https://www.ufz.de/index.php?en=20939&ufzPublicationIdentifier=24571
Lasser, J., Bultema, L., Jahn, A., Löffler, M., Minneker, V., van Scherpenberg, C. (2021):
Power abuse and anonymous accusations in academia – Perspectives from early career researchers and recommendations for improvement
Beiträge zur Hochschulforschung 43 (1-2), 48 - 61