Details zur Publikation

Referenztyp Qualifizierungsarbeiten
DOI / URL
Volltext Publikationsdokument einer UFZ-Veröffentlichung
Titel (primär) Institutionelle Friktionen von Umweltlenkungsabgaben - Anwendungsvoraussetzungen und Restriktionen im Abwassersektor
Autor Schindler, H.;
Journal / Serie PhD Dissertation
Erscheinungsjahr 2019
Department OEKON;
Band/Volume 8/2019
Sprache deutsch;
POF III (gesamt) T13;
Keywords Abwasser; Lenkungsabgaben; neue Institutionenökonomik
UFZ Bestand Leipzig, Bibliothek, 00534536, 19-0503 F/E
Abstract Die Abwasserabgabe bietet das Potenzial, maßgeblich zum Ziel einer effizienten Bewirtschaftung von Gewässerressourcen beizutragen, das in Art. 9 der EU Wasser-rahmenrichtlinie verankert ist. In ihrer gegenwärtigen Form wird die Abgabe diesem Auftrag nur sehr begrenzt gerecht. Die vorliegende Arbeit untersucht auf Grundlage der institutionenökonomischen Theorie, wie eine effizientere und ökologisch effektivere Abgabenlenkung unter den Bedingungen Unsicherheit, asymmetrische Information, Transaktionskosten sowie zusätzliche politische und rechtliche Restriktionen gelingen kann. Im Vordergrund stehen dabei die für den Abwassersektor spezifischen Herausforderungen 1) stochastische Emissionsvorgänge, 2) räumlich variierende Emissionseffekte, 3) Indirekteinleitungen und 4) Kostenwiderstände der Abgabenpflichtigen. Die deutsche Abwasserabgabe dient dabei als Fallstudie, in der die theoretischen Ergebnisse auf eine konkrete institutionelle Umwelt angewendet werden.
ID 22527
dauerhafte UFZ-Verlinkung http://www.ufz.de/index.php?en=20939&ufzPublicationIdentifier=22527
Schindler, H. (2019):
Institutionelle Friktionen von Umweltlenkungsabgaben - Anwendungsvoraussetzungen und Restriktionen im Abwassersektor
Dissertation, Universität Leipzig, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
PhD Dissertation 8/2019
Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ, Leipzig, 502 S.