Details zur Publikation

Referenztyp Zeitschriften
DOI / URL
Titel (primär) Ein gitterbasiertes Simulationsmodell als Werkzeug zur Untersuchung der Tollwutausbreitung und -bekämpfung
Autor Grimm, V.; Brandl, R.; Jeltsch, F.; Müller, M.S.;
Journal / Serie Beiträge zur Jagd- und Wildforschung
Erscheinungsjahr 1996
Department OESA;
Band/Volume 21
Sprache deutsch;
Abstract Es wird ein gitterbasiertes Simulationsmodell vorgestellt, das in einfacher Weise die Untersuchung der Tollwutausbreitung und -bekaempfung erlaubt. Im Modell wird die Landschaft in ein Gitter von Territorien unterteilt, die nur nach den Zustaenden "gesund", "infiziert" oder "leer" unterschieden werden. Die Wanderung der Jungfuechse, die im Herbst ihr Heimatterritorium verlassen, wird fuer jeden Jungfuchs individuell simuliert. Das Modell produziert ein raeumliches Wellenmuster "infizierter" Territorien, das im wesentlichen auf der Wanderung infizierter Jungfuechse beruht. Auf kleiner bis mittlerer raeumlicher Skala zeigen sich Zyklen im Tollwutaufkommen, die nicht an das raeumliche Wellenmuster gekoppelt sind. Beim Vergleich zweier Szenarien mit Barrieren, die die Ausbreitung der Tollwut aufhalten sollen, erweist sich eine Kombination von Bejagung und Impfung im selben Gebiet als effektiver als der raeumlich getrennte Einsatz dieser Massnahmen.
ID 22401
dauerhafte UFZ-Verlinkung https://www.ufz.de/index.php?en=20939&ufzPublicationIdentifier=22401
Grimm, V., Brandl, R., Jeltsch, F., Müller, M.S. (1996):
Ein gitterbasiertes Simulationsmodell als Werkzeug zur Untersuchung der Tollwutausbreitung und -bekämpfung
Beiträge zur Jagd- und Wildforschung 21 , 277 - 285