Details zur Publikation

Referenztyp Qualifizierungsarbeiten
DOI / URL
Volltext Publikationsdokument einer UFZ-Veröffentlichung
Titel (primär) Antimicrobials in constructed wetlands can cause in planta dysbiosis
Autor Arslan, M.;
Journal / Serie PhD Dissertation
Erscheinungsjahr 2019
Department UBT;
Band/Volume 5/2019
Sprache englisch;
POF III (gesamt) T41;
UFZ Bestand Leipzig, Bibliothek, Reportsammlung, 00533706, 19-0281 F/E
Abstract Constructed wetlands (CWs) are engineered phytoremediation systems. They comprise of the two main biotic components, namely plants and bacterial community, which work synergistically to remove a wide range of pollutants from wastewater. CWs have been used as sole treatment systems or as integrated module within other types of wastewater treatment plants (WWTPs), e.g. as tertiary treatment unit. Recent investigations have shown that WWTPs are typically not able to remove low concentrations of certain pollutants, known as organic micropollutants (OMPs). This class of pollutant is of emerging concern for ecotoxicologists because of their unknown toxic effects. A prominent category among OMPs comprises antimicrobials whose presence in the wastewater may disturb plant-microbe interplay in CWs due to the active biological nature of the compounds.

Pflanzenkläranlagen (PKs) sind weit verbreitete Phytoremediationssysteme. Sie enthalten die beiden wichtigtenbiotischen Komponenten, nämlich Pflanzen und Bakteriengemeinschaft, die synergistisch arbeiten, um ein breites Spektrum an Schadstoffe aus dem Abwasser zu entfernen. PKs können als Einzelbehandlungssysteme oder als integriertes Modul in anderen Abwasseraufbereitungsanlagen eingesetzt werden, z.B. als tertiäre Behandlungseinheit. Jüngste Untersuchungen haben gezeigt, dass Kläranlagen in der Regel nicht in der Lage sind, geringe Konzentration bestimmter Schadstoffe, so genannter organischer Mikroschadstoffe (OMSs), zu entfernen. Diese Schadstoffklasse ist für Ökotoxikologen aufgrund ihrer oftmals unbekannten toxischen Wirkungen von zunehmender Bedeutung. Eine wichtige Kategorie unter den OMSs sind antimikrobielle Substanzen, deren Anwesenheit im Abwasser aufgrund der aktiven biologischen
Natur der Verbindungen das Zusammenspiel zwischen Pflanze und Mikrobe in PKs stören könnte.
ID 22007
dauerhafte UFZ-Verlinkung https://www.ufz.de/index.php?en=20939&ufzPublicationIdentifier=22007
Arslan, M. (2019):
Antimicrobials in constructed wetlands can cause in planta dysbiosis
Dissertation, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule (RWTH), Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften
PhD Dissertation 5/2019
Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ, Leipzig, XXIV, 193 pp.