Details zur Publikation

Referenztyp Berichte
DOI / URL Link
Titel (primär) Werte der Natur aufzeigen und in Entscheidungen integrieren : eine Synthese. Naturkapital Deutschland – TEEB DE
Autor Hansjürgens, B.; Schröter-Schlaack, C.; Berghöfer, A.; Wittmer, H.; Moesenfechtel, U.;
Erscheinungsjahr 2018
Department OEKON; UPOL; BIOENERGIE;
Sprache deutsch;
POF III (gesamt) T12;
UFZ Bestand Leipzig, Bibliothek, Hautlesesaal, 00531863, 19-0328 DK: 338.23:614.7 Wer
Abstract Das seit 2012 laufende Vorhaben »Naturkapital Deutschland – TEEB DE« ist die deutsche Nachfolgestudie der internationalen TEEB-Studie (The Economics of Ecosystems and Biodiversity), die den Zusammenhang
zwischen den Leistungen der Natur, der Wertschöpfung der Wirtschaft und dem menschlichen Wohlergehen zum Thema hatte. »Naturkapital Deutschland – TEEB DE« will durch eine ökonomische Perspektive die Potenziale und Leistungen der Natur konkreter erfassbar und sichtbarer machen. Die ökonomische Abschätzung ihres Wertes ist ein wichtiges Instrument, damit neben der ethischen auch die wirtschaftliche und gesellschaftliche Bedeutung der Natur in ihren vielfältigen Wirkungen und mit angemessenem Gewicht in private und öffentliche Entscheidungsprozesse einbezogen werden kann. Die Erhaltung und Förderung der natürlichen Lebensgrundlagen, der biologischen Vielfalt und der damit verbundenen unterschiedlichen Leistungen führt zu wesentlichen positiven gesellschaftlichen Effekten, die insgesamt eine sozial, ökonomisch und ökologisch nachhaltige Entwicklung unterstützen. Letztlich dient das Projekt auch zur Flankierung
der Umsetzung von Umwelt-, Nachhaltigkeits- und Naturschutzzielen und -strategien, insbesondere der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt.
ID 20922
dauerhafte UFZ-Verlinkung http://www.ufz.de/index.php?en=20939&ufzPublicationIdentifier=20922
Hansjürgens, B., Schröter-Schlaack, C., Berghöfer, A., Wittmer, H., Moesenfechtel, U. (2018):
Werte der Natur aufzeigen und in Entscheidungen integrieren : eine Synthese. Naturkapital Deutschland – TEEB DE
Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ, Leipzig, 134 S.