Details zur Publikation

Referenztyp Zeitschriften
DOI / URL Link
Titel (primär) Nachhaltige Gebührenmodelle in der Abwasserentsorgung Teil 1: Konzeptionelle Grundlagen für Grundgebühren in der Schmutzwasserentsorgung. Models of sustainable user fees in the wastewater sector Part 1: Conceptual framework for basic fees for wastewater disposal
Autor Oelmann, M.; Roters, B.; Gawel, E.;
Journal / Serie KA - Korrespondenz Abwasser, Abfall
Erscheinungsjahr 2017
Department OEKON;
Band/Volume 64
Heft 4
Sprache deutsch;
POF III (gesamt) T13;
Keywords Wirtschaft; Gebühren; Grundgebühr; Konzeption; Schmutzwasser; Nachhaltigkeit; Economy; charges; basic charge; conception; domestic Wastewater; sustainability
UFZ Querschnittsthemen RU6;
Abstract Zukunftsfeste Entgelte der Wasserwirtschaft müssen ökologisch, finanziell, ökonomisch und sozial nachhaltig sein. Diese Eigenschaften weisen einstufige, rein mengenabhängige Schmutzwassergebühren bei hohen Fixkosten durch Infrastruktur-Vorhaltung nur partiell auf. Zwar ist ein solches Gebührenmodell einfach, akzeptiert und bietet maximale Anreize zum (Schmutz-) Wassersparen, jedoch werden andere wichtige Nachhaltigkeitsdimensionen untergewichtet. Nachhaltige Gebühren führen einen angemessenen Ausgleich zwischen den Ziel-Dimensionen der Gebührengestaltung herbei. Dazu sollte das Missverhältnis zwischen Erlös- und Kostenstruktur durch die Einführung einer Grundgebühr reduziert werden. Ein solch zweistufiges Gebührenmodell verringert die Wahrscheinlichkeit einer Kostenunterdeckung (finanzielle Nachhaltigkeit), fördert effizientes Nutzungs- und Investitionsverhalten bei einer verursachungsgerechten Refinanzierung der Infrastruktur (ökonomische Nachhaltigkeit) und reduziert soziale Verwerfungen durch Gebührenerhöhungen (soziale Nachhaltigkeit). Während der vorliegende Beitrag die Sinnhaftigkeit von Grundgebühren konzeptionell diskutiert, wird sich Teil 2 mit der Ausgestaltung von Grundgebühren für die Schmutzwasserentsorgung auseinandersetzen. Teil 3 wird sich der nachhaltigen Ausgestaltung von Niederschlagswassergebühren widmen.

Future-proof prices for water services ought to be ecologically, financially, economically and socially sustainable. Volumetric-only fees exhibit such characteristics just partially, considering the high costs of infrastructure provision. Admittedly, volumetric tariffs are simple, well accepted and offer incentives for wastewater saving. However, other important sustainability dimensions of pricing services are underweighted. Sustainable user fees, in contrast, may induce a reasonable balance between the competing sustainability objectives of pricing. For this purpose, the discrepancy between cost and revenue structure must be overcome by introducing two-part pricing applying a basic user fee. Such a two-part tariff limits the probability of failed cost recovery (financial sustainability), encourages efficient resource use and investment behaviour (economic sustainability) and reduces affordability problems (social sustainability) through increase in (volumetric) price. While this article discusses the meaningfulness of basic user fees conceptually, in Part 2 the design of basic fees for wastewater disposal is dealt with. Part 3 will address sustainable user fees for rainwater drainage.

ID 18657
dauerhafte UFZ-Verlinkung http://www.ufz.de/index.php?en=20939&ufzPublicationIdentifier=18657
Oelmann, M., Roters, B., Gawel, E. (2017):
Nachhaltige Gebührenmodelle in der Abwasserentsorgung Teil 1: Konzeptionelle Grundlagen für Grundgebühren in der Schmutzwasserentsorgung. Models of sustainable user fees in the wastewater sector Part 1: Conceptual framework for basic fees for wastewater disposal
KA - Korrespondenz Abwasser, Abfall 64 (4), 328 - 334