Details zur Publikation

Referenztyp Buchkapitel
DOI / URL Link
Titel (primär) Soziale Verwundbarkeit und die Folgen des Klimawandels
Titel (sekundär) Klimaanpassung in Forschung und Politik
Autor Kuhlicke, C.;
Herausgeber Marx, A.;
Erscheinungsjahr 2017
Department SUSOZ;
Sprache deutsch;
POF III (gesamt) T34; T13;
Keywords Climate Change; Environmental Law/Policy/Ecojustice; Environmental Management; Sustainable Development
UFZ Querschnittsthemen RU6;
UFZ Bestand Leipzig, Bibliothek, Hauptlesesaal, 00518963, 17-0013 DK: 551.583 Kli
Abstract Auch wenn Katastrophen aus der Interaktion von Mensch und Umwelt bzw. von Mensch und Technik entstehen, werden die Ursachen und Gründe dafür in der sozialwissenschaftlichen Verwundbarkeitsforschung vor allem als Resultat gesellschaftlicher Entwicklungen und Strukturen gesehen – und eben nicht als Ursache biophysikalischer, geologischer, hydrologischer oder klimatischer Prozesse. Da Katastrophen damit als Produkte von gesellschaftlichen Entwicklungen und Entscheidungen verstanden werden, sind sie, zumindest im Prinzip, auch veränderbar, was bedeutet, dass die gesellschaftlichen Voraussetzungen und Folgen in den Mittelpunkt der Analyse von Verwundbarkeiten rücken.
ID 18234
dauerhafte UFZ-Verlinkung http://www.ufz.de/index.php?en=20939&ufzPublicationIdentifier=18234
Kuhlicke, C. (2017):
Soziale Verwundbarkeit und die Folgen des Klimawandels
In: Marx, A. (Hrsg.)
Klimaanpassung in Forschung und Politik
Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH - Springer Spektrum, Wiesbaden, S. 105 - 117