Details zur Publikation

Referenztyp Qualifizierungsarbeiten
DOI / URL
Volltext Publikationsdokument einer UFZ-Veröffentlichung
Titel (primär) Eine deutschlandweite Potenzialanalyse für die Onshore-Windenergie mittels GIS einschließlich der Bewertung von Siedlungsdistanzenänderungen
Autor Masurowski, F.;
Journal / Serie PhD Dissertation
Erscheinungsjahr 2016
Department OESA;
Band/Volume 3/2016
Sprache deutsch;
POF III (gesamt) T16;
Keywords Onshore; Onshore-Windenergie; GIS; Geographische Informationssysteme; Potenzial; Potenzialanalysen; Flächenpotenziale; Energiepotenziale; Potenzialänderung; Energiepotenzialänderung; Deutschland; Siedlungen; Siedlungsdistanz; Siedlungsdistanzänderungen; Abstände; Allokation; Allokationsalgorithmen; Regression; Logistische Regression; Statistik; Standortanalysen; R; Windenergie; Energiewende; ArcGIS; Programmierung; C#; Modell; rechtliche Analyse; Windenergieanlage; onshore; onshore wind energy; GIS; geographic information systems; potential; potential analysis; area potentials; energy potentials; potential change; energy potential change; Germany; settlements; settlement distance; settlement distance changes; distances; allocation; allocation algorithm; regression; logistic regression; statistics; algorithms; R; location analysis; wind energy; wind power; energy transition; ArcGIS; programming; C#; model; legal analysis; wind turbine; point pattern analysis
UFZ Querschnittsthemen RU5
UFZ Bestand Leipzig, Bibliothek, Hauptlesesaal, 00517225, 16-0300 F/E
Abstract DieWindenergie an Land (Onshore-Windenergie) ist neben der Photovoltaik eine der tragenden Säulen der Energiewende in Deutschland.Wie schon in der Vergangenheit wird auch zukünftig der Ausbau der Onshore-Windenergie, mit dem Ziel eine umweltgerechte und sichere Energieversorgung für zukünftige Generationen aufzubauen, durch die Politik massiv vorangetrieben. Für eine planvolle Umsetzung der Energiewende,
insbesondere im Bereich der Windenergie, müssen Kenntnisse über den zur Verfügung stehenden Raum und der Wirkungsweise standortspezifischer Faktoren auf planungsrechtlicher Ebene vorhanden sein. In der vorliegenden Arbeit wurde die Region Deutschland auf das für dieWindenergie an Land nutzbare Flächenpotenzial analysiert, von diesem allgemein gültige Energiepotenziale abgeleitet und in einer
Sensitivitätsanalyse die Einflüsse verschiedener Abstände zwischen den Windenergieanlagen und Siedlungsstrukturen auf das ermittelte Energiepotenzial untersucht. Des Weiteren wurden für die beobachteten Zusammenhänge zwischen den Distanz- und Energiepotenzialänderungen mathematische Formeln erstellt, mit deren Hilfe eine Energiepotenzialänderung in Abhängigkeit von spezifischen Siedlungsdistanzänderungen vorhersagbar sind.
ID 17569
dauerhafte UFZ-Verlinkung https://www.ufz.de/index.php?en=20939&ufzPublicationIdentifier=17569
Masurowski, F. (2016):
Eine deutschlandweite Potenzialanalyse für die Onshore-Windenergie mittels GIS einschließlich der Bewertung von Siedlungsdistanzenänderungen
Dissertation, Universität Osnabrück
PhD Dissertation 3/2016
Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ, Leipzig, 205 S.