Details zur Publikation

Referenztyp Zeitschriften
DOI / URL
Titel (primär) Der Ordnungsrahmen der deutschen Wasserwirtschaft aus ökonomischer Sicht: Stand und Perspektiven. The regulation framework of the German water sector from an economic point of view: taking stock and perspectives
Autor Gawel, E.;
Journal / Serie GWF Wasser, Abwasser
Erscheinungsjahr 2016
Department OEKON;
Band/Volume 157
Heft 5
Sprache deutsch;
POF III (gesamt) T13; T32;
Keywords Wasserversorgung; Effizienz; Entgeltkontrolle; Missbrauchsaufsicht; Modernisierung; Regulierung; Wasserpreise; Wettbewerb; Vergaberecht
UFZ Querschnittsthemen RU6
Abstract

Vor dem Hintergrund der Marktöffnung anderer Netzsektoren wird die deutsche Wasserwirtschaft seit nunmehr über 20 Jahren von einer intensiven Diskussion um ihre ökonomische Effizienz und mögliche Instrumente zu deren Sicherung beherrscht. Die im Jahre 2002 vom Deutschen Bundestag geforderte und 2006 von der Bundesregierung durch Maßnahmen konkretisierte „Modernisierungsstrategie für die deutsche Wasserwirtschaft“ kann als deutsche Antwort auf die jahrelang europaweit kontrovers geführte Diskussion zur Liberalisierung und Privatisierung sowie zur anhaltenden Effizienzkritik des Wassersektors angesehen werden. Während die Debatte zur Kosteneffizienz des Wasserversorgungssektors zwischenzeitlich durch die zunehmende kartellrechtliche Wasserpreisüberprüfung eine erneute Dynamik erhielt, wurde es um die Modernisierungsstrategie mit Ausnahme des Benchmarking-Ansatzes relativ still. Neue Vorstöße der Monopolkommission, die unter anderem eine sektorspezifische Regulierung vorsehen, sowie die Reformbemühungen der EU-Kommission im Bereich des Vergaberechts gingen indessen weit über den Ansatz einer „Modernisierung“ hinaus. Ziel des Beitrages ist es, Bilanz zu ziehen und die Perspektiven von Effizienz in einer nachhaltigen Wasserwirtschaft aus ökonomischer Sicht zu beleuchten. Dabei wird deutlich, dass die bisherige Modernisierungsstrategie den Anforderungen nicht gerecht wird. Aber auch eine einseitige Effizienzpolitik hat klare Grenzen. Ansätze zur Verbesserung der Wirtschaftlichkeit müssen in einen konsistenten Nachhaltigkeitsrahmen eingebettet werden. Dies gilt in besonderer Weise für das zersplitterte Entgeltrecht.

In the light of the market opening of other European network sectors, the German water sector has been dominated for over 20 years by an intense debate on its economic efficiency and possible instruments to guarantee this efficiency. The “modernisation strategy for the German water sector” demanded in 2002 by the German Bundestag and specified with measures by the Federal Government in 2006 can be seen as the German answer to the years-long controversial European debate on liberalisation, as well as privatisation, and on the persistent efficiency criticism of the water sector with respect to regulation. While the discussion on cost efficiency of the water supply sector temporarily gathered new momentum by the increasing antitrust examination of water prices, it has not been heard much of the modernization strategy except for the benchmarking approach. New attempts of the monopoly commission, that inter alia provide for a sector specific regulation, and the reform efforts of the European Commission in the field of public procurement law have instead far exceeded the approach of a mere “modernisation”. The aim of this article is to take stock and to look at the perspectives of efficiency in a sustainable water supply from an economic point of view. Thus, it becomes clear that the modernisation strategy cannot at all meet the respective requirements. However, also a one-sided efficiency-oriented water infrastructure policy has its limits. Approaches to improve the sector’s economic efficiency have to be integrated into a coherent sustainability policy framework. This is particularly the case for the so far higly fragmented German law of water prices.

ID 17475
dauerhafte UFZ-Verlinkung http://www.ufz.de/index.php?en=20939&ufzPublicationIdentifier=17475
Gawel, E. (2016):
Der Ordnungsrahmen der deutschen Wasserwirtschaft aus ökonomischer Sicht: Stand und Perspektiven. The regulation framework of the German water sector from an economic point of view: taking stock and perspectives
GWF Wasser, Abwasser 157 (5), 538 - 556