Details zur Publikation

Referenztyp Buchkapitel
DOI / URL Link
Titel (primär) Bedeutung des Klimawandels (insbesondere hydrometeorologischer Extremereignisse) für die Trinkwasserhygiene in Deutschland
Titel (sekundär) Aktuelle Herausforderungen im Flussgebiets- und Hochwassermanagement - Prozesse, Methoden, Konzepte. Beiträge zum Tag der Hydrologie am 19./20. März 2015 an der Universität Bonn
Autor Karthe, D.;
Herausgeber Evers, M.; Diekkrüger, B.;
Journal / Serie Forum für Hydrologie und Wasserbewirtschaftung
Erscheinungsjahr 2015
Department ASAM;
Band/Volume 35
Sprache deutsch;
POF III (gesamt) T32;
UFZ Querschnittsthemen RU2;
Abstract Für die Siedlungswasserwirtschaft sind Klimaveränderungen auf vielschichtige Weise relevant. Während
in Deutschland und Mitteleuropa zumindest in den nächsten Jahrzehnten nicht mit größeren  Versorgungsengpässen zu rechnen ist, müssen sich Wasserversorger zumindest auf klimawandelbedingte
Veränderungen in der Wasserverfügbarkeit und Rohwasserqualität einstellen. Hydrometerologische
Extremereignisse, für deren Häufigkeit und Intensität eine Zunahme prognostiziert wird, führen vielfach
zu zeitweiligen Verschlechterungen der Rohwasserqualität, und in Ausnahmefällen auch zur Kontaminierung von Wasserinfrastrukturen. Während in Deutschland Untersuchungen zum Auftreten
trinkwasserbedingter Infektionen weitgehend fehlen, legen eine Reihe von Studien aus anderen Industriestaaten nahe, dass es im Kontext von Starkniederschlagsereignissen, aber auch im Nachgang
längerer Trockenperioden, zu Krankheitsausbrüchen durch wasserbürtige Protozoen, Bakterien und
Viren kommen kann, zumal höhere Temperaturen sich begünstigend auf das Überleben und die Reproduktion wichtiger wasserbürtiger Krankheitserreger auswirken. Zur Mitigation klimawandelbedingter
Herausforderungen im Bereich der Trinkwasserhygiene besteht ein Bedarf an innovativen Detektionsmethoden wie auch integrierten Monitoringprogrammen, die hydro-klimatologische Trends und
Extremereignisse, die Roh- und Trinkwasserqualität sowie die Inzidenz wasserbürtiger Erkrankungen
adressieren.
ID 15942
dauerhafte UFZ-Verlinkung https://www.ufz.de/index.php?en=20939&ufzPublicationIdentifier=15942
Karthe, D. (2015):
Bedeutung des Klimawandels (insbesondere hydrometeorologischer Extremereignisse) für die Trinkwasserhygiene in Deutschland
In: Evers, M., Diekkrüger, B. (Hrsg.)
Aktuelle Herausforderungen im Flussgebiets- und Hochwassermanagement - Prozesse, Methoden, Konzepte. Beiträge zum Tag der Hydrologie am 19./20. März 2015 an der Universität Bonn
Forum für Hydrologie und Wasserbewirtschaftung 35
Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall (DWA), Hennef, S. 33 - 43