Details zur Publikation

Referenztyp Zeitschriften
DOI / URL Link
Titel (primär) Zimmer frei? Die Wiederentdeckung der Relevanz des studentischen Wohnens für lokale Wohnungsmärkte
Autor Glatter, J.; Hackenberg, K.; Wolff, M.;
Journal / Serie Raumforschung und Raumordnung
Erscheinungsjahr 2014
Department SUSOZ;
Band/Volume 72
Heft 5
Sprache deutsch;
POF III (gesamt) T13;
Keywords Studentisches Wohnen; Universitätsstädte; Wohnungsmarkt; Kopplungseffekte; Mieter- und Vermietermärkte; Studentification; Student housing; University cities; Housing market; Interlinking effects; Renter’s market; Landlord’s market; Studentification
UFZ Querschnittsthemen RU6
Abstract

Zusammenfassung

Angesichts steigender Studierendenzahlen und zunehmender Wohnungsknappheit gewinnen Diskussionen über das Segment des studentischen Wohnens in Politik, Medien, Wohnungswirtschaft und Wissenschaft erneut an Aufmerksamkeit. Verlässliche und umfassende Informationen über die Märkte und Marktentwicklungen dienen in diesem Zusammenhang als wichtige Voraussetzung für sozialpolitische und wohnungswirtschaftliche Entscheidungen. Dabei wird deutlich, dass in Wissenschaft und Praxis nur geringe Kenntnisse über die aktuelle Entwicklung und Struktur des Segments und seinen Auswirkungen auf die lokalen Wohnungsmärkte vorhanden sind. Der Beitrag setzt an dieser Forschungslücke an. Für das Segment des studentischen Wohnens werden zunächst die Faktoren der steigenden Wohnungsnachfrage Studierender herausgearbeitet und Untersuchungen zum studentischen Wohnen im Hinblick auf ihre wohnungsmarktpolitische Bedeutung vorgestellt. Weiterhin werden die Entwicklung und Struktur der Angebots- und Nachfrageseite in ihrer jeweiligen Besonderheit charakterisiert und Kopplungseffekte mit dem lokalen Wohnungsmarkt abgeleitet. Vor dem Hintergrund der derzeitigen Diskussion um Wohnungsknappheit werden die Folgen der Marktbedingungen auf Mieter- und Vermietermärkten für Studierende herausgearbeitet sowie marktspezifische Handlungsansätze zur Erhöhung der Markttransparenz dargestellt.

Abstract

Due to the rising number of students and an increasing shortage in housing in many university cities, debates about student housing are starting to gain more attention from politics, the media, the housing industry and science. As a result, the state of knowledge about the structure and development of the local housing market and its impact is rather limited in both theory and practice. Reliable and comprehensive information about the housing market and its evolution are essential for socio-political and housing-related decisions. This paper aims at filling this research gap. After describing factors related to the rising demand in student housing, case studies focusing on student housing and its political significance are presented. Furthermore, this study characterises the development and structure of supply as well as the demand for student housing, and how these factors interrelate with the local housing market. In light of the current discussion about the housing shortages, the consequences of the rental market conditions for students are highlighted. Finally, this paper concludes by providing possible approaches to ensure market transparency.

ID 15092
dauerhafte UFZ-Verlinkung http://www.ufz.de/index.php?en=20939&ufzPublicationIdentifier=15092
Glatter, J., Hackenberg, K., Wolff, M. (2014):
Zimmer frei? Die Wiederentdeckung der Relevanz des studentischen Wohnens für lokale Wohnungsmärkte
Raumforschung und Raumordnung 72 (5), 385 - 399