Details zur Publikation

Referenztyp Buchkapitel
DOI / URL Link
Titel (primär) Sozialräumliche Segregationsmuster in schrumpfenden Städten
Titel (sekundär) Urbane Ungleichheiten. Neue Entwicklungen zwischen Zentrum und Peripherie
Autor Großmann, K.; Haase, A.; Arndt, T.; Cortese, C.; Rink, D.; Rumpel, P.; Slach, O.; Ticha, I.; Violante, A.;
Herausgeber Berger, P.A.; Keller, C.; Klärner, A.; Neef, R.;
Journal / Serie Sozialstrukturanalyse
Erscheinungsjahr 2014
Department SUSOZ;
Sprache deutsch;
POF III (gesamt) T13;
UFZ Querschnittsthemen RU6
Abstract Sozialräumliche Segregation – die Frage nach der ungleichen Verteilung sozialer Gruppen im Stadtraum – ist ein klassisches Thema der Stadtsoziologie. Die umfangreiche Literatur dazu entstand vor dem Hintergrund wachsender Städte: von der Einwandererstadt Chicago, vor deren Hintergrund die sozialökologische Chicago School entstand, bis hin zu den immer weiter wachsenden Metropolen der jüngeren Vergangenheit und Gegenwart, welche die Inspiration zu den „dual cities“ (Mollenkop und Castells 1991) bzw. „quartered cities“ (Marcuse und van Kempen 2000, 2002) lieferten. Wenig ist jedoch über die Dynamik und Ausprägung sozialräumlicher Segregation in schrumpfenden Städten bekannt: Städte, die Bevölkerung verlieren durch Wellen von Suburbanisierung, wirtschaftlichen Strukturwandel, politische Umbrüche, Naturkatastrophen und bzw. oder durch den demographischen Wandel (Haase et al. 2013; Couch et al. 2012).
ID 15075
dauerhafte UFZ-Verlinkung http://www.ufz.de/index.php?en=20939&ufzPublicationIdentifier=15075
Großmann, K., Haase, A., Arndt, T., Cortese, C., Rink, D., Rumpel, P., Slach, O., Ticha, I., Violante, A. (2014):
Sozialräumliche Segregationsmuster in schrumpfenden Städten
In: Berger, P.A., Keller, C., Klärner, A., Neef, R. (Hrsg.)
Urbane Ungleichheiten. Neue Entwicklungen zwischen Zentrum und Peripherie
Sozialstrukturanalyse
VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, S. 89 - 115