Details zur Publikation

Referenztyp Zeitschriften
DOI / URL
Titel (primär) Art. 9 WRRL: Was bringt eine „Berechnung“ von Umwelt- und Ressourcenkosten? Teil 1: Neun Thesen gegen einen Berechnungszwang
Autor Gawel, E.;
Journal / Serie Wasser und Abfall
Erscheinungsjahr 2014
Department OEKON;
Band/Volume 16
Heft 3
Sprache deutsch;
POF III (gesamt) T13;
UFZ Querschnittsthemen RU6
Abstract Art. 9 der Wasserrahmenrichtlinie verlangt die Berücksichtigung des Kostendeckungsgrundsatzes für Wasserdienstleistungen einschließlich von Umwelt- und Ressourcenkosten (URK). Während rechtlich auf weite Ermessenspielräume der Mitgliedstaaten verwiesen wird, gewinnt im Umsetzungsprozess zunehmend die Vorstellung Raum, der europäische Gesetzgeber habe hier gleichsam eine Rechenaufgabe aufgegeben, nach der insbesondere die erreichten Kostendeckungsgrade auch bei URK konkret zu ermitteln seien. Dieses Verständnis führt aber konzeptionell in die Irre und kann sich für den praktischen Gewässerschutz sogar kontraproduktiv auswirken.
ID 14602
dauerhafte UFZ-Verlinkung http://www.ufz.de/index.php?en=20939&ufzPublicationIdentifier=14602
Gawel, E. (2014):
Art. 9 WRRL: Was bringt eine „Berechnung“ von Umwelt- und Ressourcenkosten? Teil 1: Neun Thesen gegen einen Berechnungszwang
Wasser und Abfall 16 (3), 16 - 22