Details zur Publikation

Referenztyp Zeitschriften
DOI / URL
Titel (primär) Woher kommt das Wasser der Flüsse im Pamir? Geowissenschaftler erforschen die Wege des Wassers aus den Gletschern in die Flüsse
Autor Weise, S.;
Journal / Serie Senckenberg : Natur, Forschung, Museum ; das Senckenberg-Wissenschaftsmagazin
Erscheinungsjahr 2013
Department CATHYD;
Band/Volume 142
Heft 1/2
Sprache deutsch;
POF III (gesamt) T34;
UFZ Querschnittsthemen RU2;
Abstract Zentralasien ist eine Region mit stetig wachsender Bevölkerung. Es ist eine der großen Herausforderungen, diese Menschen ausreichend mit Trinkwasser zu versorgen. Die Zuflüsse des Aralsees sind längst übernutzt. Die Entnahmen vor allem für die riesigen Baumwollplantagen haben den See innerhalb von nur 50 Jahren auf ein Zehntel seines einstigen Volumens schrumpfen lassen (scinexx 2009). Die Bedeutung der Gletscher als Wasserreserve wächst entsprechend, und das Forschungsprojekt PAMIR-Water untersucht deshalb die Zusammenhänge zwischen Klimawandel und dem Wasserhaushalt zentralasiatischer Flüsse, die von Gletscherwasser gespeist werden.
ID 14312
dauerhafte UFZ-Verlinkung https://www.ufz.de/index.php?en=20939&ufzPublicationIdentifier=14312
Weise, S. (2013):
Woher kommt das Wasser der Flüsse im Pamir? Geowissenschaftler erforschen die Wege des Wassers aus den Gletschern in die Flüsse
Senckenberg : Natur, Forschung, Museum ; das Senckenberg-Wissenschaftsmagazin 142 (1/2), 20 - 23