Details zur Publikation

Referenztyp Zeitschriften
DOI / URL Link
Titel (primär) Tox-Box: securing drops of life - an enhanced health-related approach for risk assessment of drinking water in Germany. Tox-Box: die Tropfen des Lebens bewahren - gesundheitsbasierte Risikobewertung für Trinkwasser in Deutschland
Autor Grummt, T.; Kuckelkorn, J.; Bahlmann, A.; Baumstark-Khan, C.; Brack, W.; Braunbeck, T.; Feles, S.; Gartiser, S.; Glatt, H.; Heinze, R.; Hellweg, C.E.; Hollert, H.; Junek, R.; Knauer, M.; Kneib-Kissinger, B.; Kramer, M.; Krauss, M.; Küster, E.; Maletz, S.; Meinl, W.; Noman, A.; Prantl, E.-M.; Rabbow, E.; Redelstein, R.; Rettberg, P.; Schadenboeck, W.; Schmidt, C.; Schulze, T.; Seiler, T.-B.; Spitta, L.; Stengel, D.; Waldmann, P.; Eckhardt, A.;
Journal / Serie Environmental Sciences Europe
Erscheinungsjahr 2013
Department BIOTOX; WANA;
Band/Volume 25
Sprache englisch;
POF III (gesamt) T32;
UFZ Querschnittsthemen RU2;
Abstract This article introduces ‘Tox-Box’, a joint research project designed to develop a holistic approach towards a harmonized testing strategy for exposure- and hazard-based risk management of anthropogenic trace substances in drinking water to secure a long-term drinking water supply. The main task of the Tox-Box consortium is to enhance the existing health-related indicator value concept (German: GOW-Konzept - Gesundheitlicher Orientierungswert) through development and prioritization of additional end point-related testing strategies for genotoxicity, neurotoxicity, germ cell damage, and endocrine effects. In this context, substance-specific modes of action will be identified and characterized. Toxicological data collected by the 12 Tox-Box subprojects will be evaluated and weighted to structure a hierarchical testing strategy for an improved risk assessment. A technical guidance document for exposure and hazard-based risk management of anthropogenic trace substances in drinking water will eventually be prepared.

Dieser Artikel stellt das Verbundprojekt “Tox-Box” vor, das einen ganzheitlichen Ansatz für eine harmonisierte Teststrategie eines Expositions-bezogenen und Gefahren-basierten Risikomanagements von anthropogenen Spurenstoffen in Trinkwasser entwickeln und somit einen Beitrag zur langfristigen Sicherung der Trinkwasserversorgung leisten soll. Die Hauptaufgabe des Tox-Box-Konsortiums ist die Weiterentwicklung des bestehenden GOW-Konzeptes (Gesundheitlicher Orientierungswert) durch Erforschung und Priorisierung zusätzlicher Endpunkt-bezogener Teststrategien für Gentoxizität, Neurotoxizität, Keimzellschädigung und endokrine Effekte. In diesem Kontext werden zudem Substanz-spezifische Wirkmechanismen identifiziert und charakterisiert. Im Anschluss werden die toxikologischen Daten aus den 12 Teilprojekten evaluiert und gewichtet um eine hierarchische Teststrategie für eine verbesserte Risikobewertung zu erstellen. Zum Abschluss des Projektes wird eine technische Richtlinie für ein Expositions-bezogenes und Gefahren-basiertes Risikomanagement von anthropogenen Spurenstoffen im Trinkwasser erstellt.
ID 14129
dauerhafte UFZ-Verlinkung https://www.ufz.de/index.php?en=20939&ufzPublicationIdentifier=14129
Grummt, T., Kuckelkorn, J., Bahlmann, A., Baumstark-Khan, C., Brack, W., Braunbeck, T., Feles, S., Gartiser, S., Glatt, H., Heinze, R., Hellweg, C.E., Hollert, H., Junek, R., Knauer, M., Kneib-Kissinger, B., Kramer, M., Krauss, M., Küster, E., Maletz, S., Meinl, W., Noman, A., Prantl, E.-M., Rabbow, E., Redelstein, R., Rettberg, P., Schadenboeck, W., Schmidt, C., Schulze, T., Seiler, T.-B., Spitta, L., Stengel, D., Waldmann, P., Eckhardt, A. (2013):
Tox-Box: securing drops of life - an enhanced health-related approach for risk assessment of drinking water in Germany. Tox-Box: die Tropfen des Lebens bewahren - gesundheitsbasierte Risikobewertung für Trinkwasser in Deutschland
Environ. Sci. Eur. 25 , art. 27