Details zur Publikation

Referenztyp Bücher
DOI / URL
Titel (primär) Dielektrische Erwärmung mit Radiowellen in der Umwelttechnik: Anwendungsoptionen in der chemischen Verfahrenstechnik und in der Sanierungspraxis
Autor Roland, U.;
Erscheinungsjahr 2008
Department TUCHEM;
Sprache deutsch;
UFZ Bestand 11-0973 DK: 537.226 Rol - Leipzig, Hauptlesesaal
Abstract Das Buch befasst sich mit der Anwendung der dielektrischen Erwärmung mit Radiowellen auf unterschiedlichen Gebieten der Umwelttechnik. Im Mittelpunkt stehen die Aufheizung von Schüttbetten aus Adsorbenzien und Katalysatoren sowie die thermisch unterstützte Reinigung kontaminierter Böden und Feststoffe. Aus stofflicher Sicht wurde die Erwärmung technisch relevanter Feststoffe wie Aktivkohlen, Molekularsieben (Zeolithen) und anderer Katalysatoren ebenso wie die Behandlung von Modellböden und realen Bodenproben untersucht.Die durchgeführten physikalisch-chemischen Grundlagenuntersuchungen bezogen sich vor allem auf die Fragen, inwiefern sich die Radiowellen-Erwärmung von konventionellen Heizmethoden unterscheidet, und ob und unter welchen Bedingungen eine selektive Erwärmung einzelner Feststoffkomponenten (z.B. Katalysatorkomponenten oder Partikel) möglich ist. Der verfahrenstechnische Aspekt umfasst die Entwicklung der Methode der Radiowellen-Erwärmung vom Labor- bis in den Feldmaßstab, die Entwicklung und den Test eines praxistauglichen und automatisierten Systems zur Feststofferwärmung sowie die Durchführung von Sanierungsvorhaben mit Modellcharakter.
ID 1366
dauerhafte UFZ-Verlinkung https://www.ufz.de/index.php?en=20939&ufzPublicationIdentifier=1366
Roland, U. (2008):
Dielektrische Erwärmung mit Radiowellen in der Umwelttechnik: Anwendungsoptionen in der chemischen Verfahrenstechnik und in der Sanierungspraxis
VDM-Verlag Müller, Saarbrücken, 208 S.