Neuigkeiten aus dem WTT


Januar - März 2022


Turf Coach UG – neue Ausgründung am UFZ bietet Lösungen für ein smartes und nachhaltiges Rasenmanagement

Logo Turfcoach Gemeinsam mit Prof. Dr. Peter Dietrich, Leiter des UFZ-Departments für Monitoring- und Erkundungstechnologien, entwickelte das EXIST-geförderte Gründungsteam von Turf Coach UG um Christian Theil eine sensorikbasierte Lösung für ein smartes Rasenmanagement (Greenkeeping) bei Sportvereinen. Ein Millionenmarkt, weil die Rasenpflege arbeitsintensiv ist und schlechte Platzbedingungen unter anderem die Verletzungsgefahr der Spieler erhöhen.

Die Zeiten, in denen ein Greenkeeper – oder früher auch Platzwart – „Rasenpflege“ vorwiegend mit „Rasenmähen“ in Verbindung brachte, sind vorbei. Heutige Sportplätze müssen vielfältigen Anforderungen gerecht werden.

Zu diesen gehört unter anderem ein erhöhter Spielbetrieb mit steigendem Verletzungsrisiko für die Spieler. Der Klimawandel sorgt für trockenere Böden, neue Schädlinge und mehr Extremwetterereignisse. Der Handlungsspielraum der Greenkeeper hierauf zu reagieren, wird durch strengere ökologische Vorgaben zum Einsatz von Pflanzenschutzmitteln sowie das Verbot von Kunstrasen wegen des durch Abrieb entstehenden Mikroplastiks zunehmend beschränkt.

All diesen neuen Herausforderungen kann man nur mit innovativen Technologien, wie die zur Erhebung hochqualitativer Daten über den Rasen, begegnen. Das internationale Team um Christian Theil mit Expertise in der Präzisionslandwirtschaft, maschinellem Lernen sowie Bewegungs- und Pflanzenforschung entwickelte dafür den Green Scanner. Er kombiniert elektromagnetische, optische und mechanische Sensorik, um flächendeckend hochauflösende Daten über Platzbedingungen zu erheben. Die so gewonnenen Daten werden durch maschinell lernende Algorithmen analysiert, um schnell und präzise Handlungsempfehlungen über die eigene Software liefern zu können.

Diese sichere, kosteneffiziente, ökologische und technologiebasierte Lösung zur Pflege des Naturrasens ist daher von großer Bedeutung. Derzeit laufen zahlreiche Feldversuche auf den Trainingsfeldern beim Pilotkunden in Leipzig und weitere nationale sowie internationale Vereine verfolgen die vielversprechen-den Ergebnisse mit viel Aufmerksamkeit!

Für mehr Informationen schreiben Sie an info@turfcoach.de .

Januar 2022